Jeder Immobilienbesitzer sollte alle wichtigen Informationen zu seiner Immobilie aufbewahren.
Jede Information über eine Immobilie ist von großem Nutzen. Leider können viele Eigentümer keine oder nur unvollständige Unterlagen von ihrer Immobilie vorweisen.
Es fehlen oft schon primäre Daten wie Baujahr, Grundstücksgröße oder Angaben zur Wohnfläche und müssen beim Bauamt erfragt werden.
Das ist kein großes Problem, wenn das Amt alle relevanten Unterlagen archiviert hat. Bei älteren Häusern kommt es aber vor, dass bei den Ämtern keine Baupläne und auch keine sonstigen Unterlagen vorhanden sind. Dann muss das Baujahr geschätzt und eine Wohnflächenberechnung durchgeführt werden.
Aktuell ist nicht sichergestellt, dass die Behörden Bauunterlagen archivieren. In Berlin ist bereits jetzt jeder Bauherr selbst für die Archivierung verantwortlich.
Als Haus- oder Wohnungsbesitzer sollte man für seine Immobilie möglichst einen "Personalausweis und Lebenslauf" vorweisen können. Damit ist eine Aufstellung der Immobiliendaten und eine lückenlose Dokumentation gemeint.
Mit diesen Unterlagen kann man jederzeit alle wichtigen Informationen abrufen und belegen.
Die Gebäudedokumentation sollte im Idealfall alle Daten zum Immobilienobjekt umfassen.

Das sind beispielsweise folgende Angaben:
Baujahr / Baugenehmigungen / Baupläne / Wohn- und Nutzflächenberechnungen, auch für Garagen und Nebengebäude.
Berechnungen der Bruttogrundflächen / Nachweis gezahlte Erschließungsbeiträge / Baulasten-Altlastenverzeichnis / Umbaumaßnahmen / Modernisierungsmaßnahmen und zugehörige Nachweise / Rechnungen / Wartungsverträge / Gebäude-Versicherungsunterlagen / Flurkarte / Flurnummer / Grundstücksgröße / Grundbuchauszug.
Eingetragene Lasten: z.B. Wegerecht / Erbbaurecht / Wohnrecht / Nießbrauch / Miteigentumsanteil / Mietverträge / Protokolle Eigentümerversammlungen / Energieausweis …

Gern hilft das Bausachverständigenbüro für Immobilienbewertung Daniela Gutsche bei der Erstellung einer solchen Gebäudedokumentation und nimmt auf Wunsch auch jede Aktualisierung in die Bestandsunterlagen auf.

Diese persönlichen Unterlagen dienen dann als Nachweis für alle Immobilienangelegenheiten wie Modernisierungs- oder Umbaumaßnahmen, bei Versicherungen, Banken, Ämtern, Notaren, Rechtsanwälten, im Falle von Scheidung, Erbschaftsangelegenheiten, Schenkungen, bei Verkauf und als Grundlage für eine Immobilienwertermittlung und ein Wertgutachten.
Als sinnvolle Ergänzung zur Gebäudedokumentation empfiehlt es sich den Immobilienwert zu bestimmen. Die zusammengestellten Unterlagen dienen dabei als Grundlage für eine seriöse Immobilienbewertung.

Das Bausachverständigenbüro für Immobilienbewertung Daniela Gutsche führt umfangreiche Immobilienmarktwertermittlungen durch, bei denen der Verkehrswert einer Immobilie bestimmt wird. Diese Wertermittlungen sind nicht mit einer Immobilienschätzung zu vergleichen, da der Wert der Immobilie hierbei gewissenhaft berechnet wird. Dabei werden alle wertbestimmenden Daten einbezogen und mit Anwendung des BauGB, der Immo Wert V 2010, SW-RL und BRW-RL nach Sachwert- Ertragswert- oder Vergleichswertverfahren berechnet.

Bei einer Immobilienbewertung sollte immer eine Objektbesichtigung stattfinden. Denn nicht nur die individuellen Merkmale des Grundstückes und die objektspezifischen Besonderheiten müssen bei einer ordnungsgemäßen Bewertung berücksichtigt werden, sondern auch Modernisierungsmaßnahmen, eventuelle Baumängel oder Schäden.

Das Bausachverständigenbüro für Immobilienbewertung Daniela Gutsche bietet kompetente Immobilienbewertung und Wertgutachten, schnell und zuverlässig – bundesweit zum günstigen Festpreis. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bsv-immobilienbewertung.de

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bausachverständigenbüro für Immobilienbewertung
Hüttenstraße 2a
53945 Blankenheim
Telefon: +49 (2697) 90775-00
http://bsv-immobilienbewertung.de

Ansprechpartner:
Daniela Gutsche
GF
Telefon: +49 (174) 6188793
E-Mail: info@bsv-immobilienbewertung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.