Die Böllhoff Gruppe, ein weltweit führender Anbieter von Verbindungselementen mit Sitz in Bielefeld, beginnt mit der umfassenden Erweiterung und Modernisierung ihres Logistiknetzes. Das Ziel des Vorhabens „Logistik 2020“: Durch den Bau eines neuen Logistikzentrums und den Ausbau digitaler Prozesse in der Logistikkette optimiert der Verbindungsspezialist sämtliche Planungs- und Steuerungsabläufe für Lagerung, Transport und Versand. Das Projekt setzt die Böllhoff Gruppe in Fortsetzung einer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Logistiksoftwarespezialisten inconso um.

Mit Startschuss des Logistikprojekts fand am 16. Juni 2018 der Spatenstich für das neue europäische Logistikzentrum im sächsischen Oelsnitz statt. Ausgestattet wird es u. a. mit einem automatisierten Hochregallager (HRL) und einem Automatischen Kleinteilelager (AKL) für mehr als 100.000 lagerfähige Artikel der Gruppe. Eine effiziente Steuerung sämtlicher Warenbewegungen stellt die Einführung des Warehouse Management Systems inconsoWMS X sicher, dessen Implementierung inconso bis zur geplanten Inbetriebnahme im Herbst 2019 vornimmt. Die Einrichtung der technischen Gewerke übernimmt die Aberle GmbH, ein zu Körber Logistics gehörendes Schwesterunternehmen der inconso AG.

Parallel dazu beginnt die Implementierung des Transport Management Systems inconsoTMS und des Shipping & Dispatch Systems inconsoSDS in Bielefeld. Von dort visiert die Böllhoff Gruppe die Etablierung eines europäischen Standards an, der in Form des inconsoTMS an weiteren europäischen Unternehmensstandorten, wie Chambéry (FR) und Senec (SVK), implementiert werden soll. Hierüber schafft die Böllhoff Gruppe eine einheitliche Systemlandschaft zur Planung und Steuerung des gesamten Tourennetzwerks. Zum Einsatzgebiet des Systems werden somit sowohl Produktions- als auch Logistikstandorte mit unterschiedlichen funktionalen und systemseitigen Anforderungen gehören.

Die Integration des Versandsystems inconsoSDS wird in Kombination mit inconsoTMS vor allem eine flexible Verwaltung und Zuordnung von Stückgut- und KEP-Sendungen ermöglichen. Zusätzlich bietet inconsoTMS ein Webportal zur Steuerung und Überwachung des Versandprozesses sowie Web-Service-Schnittstellen zur Einbindung von Daten externer Partner über das Internet. Mit weiteren Investitionen in Logistik und Fertigung reagiert die Böllhoff Gruppe vor allem auf die positive Entwicklung der letzten Jahre. So beträgt das Investitionsvolumen für 2018 und 2019 zusammen 150 Millionen Euro.

Über Böllhoff

Böllhoff ist als Hersteller, Händler und Dienstleister ein weltweit führender Experte für Verbindungselemente und Montagemaschinen. In der über 140-jährigen Unternehmensgeschichte hat die Böllhoff Gruppe ein weltweites Netzwerk mit 46 Gesellschaften an 40 Standorten in 24 Ländern aufgebaut. Das umfangreiche Sortiment an Verbindungselementen umfasst sowohl das vollständige Programm der DIN- und ISO-Produkte in diversen Material- und Veredelungsarten als auch eine Vielzahl innovativer Eigenmarken – hergestellt an 12 Produktionsstandorten weltweit oder bezogen über ausgewählte Partner. In enger Abstimmung mit den Kunden beschafft und bevorratet Böllhoff zudem individuell nach Wunsch gefertigte Sonder- und Zeichnungsteile. Optimal auf die Verbindungselemente zugeschnittene Montagesysteme runden das Angebot von Böllhoff als starker Partner in der Verbindungstechnik ab.

Über Körber Logistik-Systeme

Das zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörende Geschäftsfeld Logistik-Systeme mit Sitz in Bad Nauheim, Hessen, ist führender Anbieter vollintegrierter Anwendungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter der Dachmarke Körber Logistics liefert das Geschäftsfeld digitalisierte Lösungen für die Smart Factory (Produktions-Logistik), das Warehouse, Distributionszentren, E‑Commerce und die Steuerung der gesamten Lieferkette. Die Dachmarke vereint in drei Geschäftsbereichen die Unternehmen Aberle GmbH und Consoveyo S.A. (Systemintegration), Langhammer GmbH und Riantics A/S (Produktlösungen) sowie Aberle Software GmbH, Cirrus Logistics, DMLogic, HighJump, Inconso AG und Voiteq (Software). Diese bieten ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot von der Systemintegration über Lager‑, Palettier-, Depalettier- und Fördertechnik bis hin zur Software.

Über Körber

Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 11.000 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit mehr als 140 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften. An Standorten rund um den Globus verbindet Körber die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen, die ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Automation, Logistik-Systeme, Werkzeugmaschinen, Pharma Systeme, Tissue, Tabak, Unternehmensbeteiligungen und Körber Digital bieten.

Über die inconso AG

Die inconso AG mit Hauptsitz in Bad Nauheim, Hessen, ist der führende Consulting- und Softwareanbieter für Logistiklösungen in Europa. Das Unternehmen bietet mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration umfassende Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte bilden Lösungen für das Warehouse Management, das Transport Management sowie Supply Chain Execution- und Visibility Lösungen der inconso Logistics Suite mit inconsoWMS, inconsoTMS, inconsoSCE und inconso Add-ons. Weiterführend bietet inconso als zertifizierter SAP-Partner Lösungen auf Basis von SAP EWM, SAP TM und SAP YL. Ergänzend werden weitreichender Service, die Betreuung von IT-Infrastrukturen, der Betrieb von IT-Systemen sowie Cloudlösungen angeboten. Die inconso AG verfügt über zehn Standorte in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich. Das Unternehmen ist Teil des zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörenden Geschäftsfeldes Logistik-Systeme. Innerhalb des Geschäftsfeldes bilden die Softwareunternehmen inconso, Aberle Software, Cirrus Logistics, DMLogic, HighJump und Voiteq den Geschäftsbereich Software mit mehr als 1.250 Softwareexperten an 31 Standorten weltweit und über 5.000 Kunden in 77 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inconso AG
In der Hub 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 348-0
Telefax: +49 (6032) 348-100
http://www.inconso.de

Ansprechpartner:
Sigrid Jung-Salzinger
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (6032) 3480
Fax: +49 (6032) 348100
E-Mail: sjung-salzinger@inconso.de
Mary-Jane Würker
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (6032) 348-2921
Fax: +49 (6032) 348-100
E-Mail: MWuerker@inconso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.