Leicht, hochbelastbar und flexibel – Kunststoff boomt. Von Automotive und Luftfahrt über Verpackungs- und Medizintechnik bis zum Bausektor, die Zukunftsbranchen setzen alle auf die leichten und beständigen Bauteile. Doch nicht nur die Nachfrage von Kunststoffen steigt, sondern auch die Ansprüche an Material- und Verarbeitungsqualität. Eine lückenlose Qualitätssicherung der Komponenten innerhalb der Fertigung ist daher unerlässlich.

Als Technologie- und Innovationsführer seiner Branchen bietet ZELTWANGER zuverlässige Lösungen im Bereich der Dichtheits- und Funktionsprüfung in beliebiger Automationstiefe. Auf der Fakuma 2018 vom 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen präsentiert das Tübinger Unternehmen seinen in der Branche beispiellosen, ganzheitlichen Ansatz. Denn erfolgreiche Dichtheits- und Funktionsprüfung benötigt nicht nur eine ideale Geräteausstattung, sondern ein perfekt abgestimmtes Gesamtsystem. ZELTWANGER bietet neben High-End-Prüfgeräten umfassende Lösungen im Bereich der Analyse, der Adaption, der Automation, des Services und des Wissenstransfers.

Das Prüfmedium Luft garantiert Effizienz

Ob Automotive, Medizintechnik oder Verpackungsindustrie, von der verlässlichen Qualitätssicherung der Produkte hängt alles ab – für Produzenten wie für Anwender. Gerade in der Teilefertigung von zum Beispiel Gussgehäusen und Kunststoffteilen ist eine frühzeitige Erkennung von Material- und Bearbeitungsfehlern wie unvollständige Ausformungen, Porositäten oder Rissen für eine effektive Produktion essentiell. Werden fehlerhafte Teile frühzeitig erkannt, können Folgefehler und unnötige Kosten vermieden werden.

ZED: Eine starke Familie

Als der Kompetenzträger im Bereich der Dichtheitsprüfung bietet ZELTWANGER zuverlässige Lösungen für jede Prozessanforderung in beliebiger Automationstiefe. Die ZELTWANGER-Gruppe forscht, entwickelt und schult seit vielen Jahren in diesem Bereich. So sind hochspezialisierte praxiserprobte DP-Systeme und eine umfangreiche eigene Gerätefamilie entstanden: Mit der ZED-Familie stellt das Unternehmen eine extrem anpassungsfähige Gerätelinie vor. Ob als kleine Messeinheit oder als komplette teilautomatisierte Station – die flexiblen ZED-Lösungen sind prozesssicher und lassen sich mühelos in bestehende Produktionsabläufe implementieren. Dank einer eigenen Softwareentwicklung lassen sich auf Wunsch auch individuelle Anpassungen vornehmen. So werden auch für hochanspruchsvolle Material-Konstellationen beste Resultate und eine optimale Prozesssicherheit erzielt.

Eine große Gerätefamilie für alle Prüfaufgaben, eine eigene Konstruktion, Fertigung und Softwareentwicklung, absolute Liefersicherheit, Kalibrierungsdienstleistungen sowie ein schneller und kompetenter Service – als Kompetenzträger zeigt ZELTWANGER auf der Fachmesse Fakuma am Stand 4434 in Halle 4 wie gelingende Qualitätssicherung funktioniert.

Über die ZELTWANGER Holding GmbH

Technologie- und Qualitätsführer

Die Zeltwanger Automation GmbH hat sich mit modularen Montage- und Prüfsystemen, die individuell und flexibel aufgebaut werden, eine viel beachtete Position im Markt erarbeitet. Als Schwerpunkt werden, manuell verkettete "one-piece-flow" Linienkonzepte sowie ergonomische Einzelplatzsysteme angeboten. Daneben lösen vollautomatisierte werkstückträger- und roboterbasierte Montagesysteme kundenspezifische Anforderungen. Zum Spektrum gehören Dichtheitsprüfanlagen, modulare Montageanlagen, Pin-Bestückungsanlagen sowie Polieranlagen für keramische Substrate. Für den Einsatz im medizinischen und biotechnologischen Umfeld werden Anlagen gemäß der Europäischen und Amerikanischen Normen und den "Good Manufacturing Practice" Richtlinien erstellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZELTWANGER Holding GmbH
Jopestraße 3
72072 Tübingen
Telefon: +49 7071 3663-301
Telefax: +49 7071 3663-333
http://www.zeltwanger.de

Ansprechpartner:
Nina Kwiatkowski
DIE KAVALLERIE GmbH Agentur für Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (7071) 40729-21
Fax: +49 (7071) 40729-20
E-Mail: kwiatkowski@diekavallerie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.