• IVOTY-Titel: Neuer Opel Combo Cargo ist „International Van of the Year 2019“
  • AUTOBEST-Award: Neuer Combo Life zum „Best Buy Car of Europe 2019“ gekürt
  • Preisregen: Opel-Flaggschiff Insignia und Opel-SUV-Modelle räumen europaweit ab
  • Ausgezeichnet: Top-Ergebnisse bei Rankings zu Qualität und Kundenzufriedenheit für Opel-Modelle von ADAM bis Zafira

Opel-Modelle kommen bei Experten wie dem breiten Publikum ausgezeichnet an – das zeigt einmal mehr die Vielzahl an Preisen und Top-Platzierungen im Jahr 2018. Die stolze Serie von Titelgewinnen erstreckt sich über das gesamte Kalenderjahr – mit zwei echten Highlights: Der Opel Combo Cargowird „International Van of the Year 2019“ (IVOTY) und der Opel Combo Life zum „Best Buy Car of Europe 2019“ gewählt.

Los ging es bereits im Januar mit vorbildlichen Crashtest-Ergebnissen: Euro NCAP zeichnete den Opel Crossland X mit den maximal möglichen fünf Sternen aus. Mit dem Titel „Best in Class Car 2017“ trägt das erfolgreiche Opel-SUV die Sicherheitskrone im B‑Segment.

Es folgte die erste von vielen Auszeichnungen für den Opel Insignia. Mit bester Rundum-Vernetzung kürten knapp 15.000 Leser von Auto Bild und Computer Bilddas Opel-Flaggschiff zum „Connected Car“. Preisträger der „Connected Car Awards 2017“ ist außerdem der Opel Vivaro Life. In der Kategorie „Connected Reisemobil“ sah das Publikum den Großraum-Van dank Navi 80 IntelliLink inklusive Real Time-Verkehrsinformationen vorn.

Auch bei den Lesern der Zeitschriften Off Road und SUV Magazin kamen Opel-Modelle in diesem Jahr hervorragend an. So wurde der sportlich-elegante Opel Grandland X beim Off Road-Award 2018 in der Kategorie „2WD-SUV“ an die Spitze seines Segments gewählt. Der Opel Crossland X fuhr in derselben Kategorie ebenfalls aufs Podest und belegte Rang 3. Das praktische Lifestyle-Mobil und sein großer Bruder Grandland X sahnten 2018 auch „Plus X Awards“ ab – genauso wie der Opel Insignia Country Tourer. Letzterer wurde zudem in Österreich als „Fleet Car of the Year“ und in Großbritannien als „Scotland’s 4×4 of the Year“ ausgezeichnet.

Auch der Opel Insignia Grand Sport räumte im weiteren Jahresverlauf gleich in mehreren Ländern Preise ab. In Portugal (Observador), Rumänien (AUTOpro) und Großbritannien (Auto Express) wurde der Insignia zum „Family Car of the Year“ und bei den „Carbuyer Best Car Awards“ zum „Best Large Family Car“ gekürt. In Frankreich wird die Limousine besonders als „Business Sedan of the Year“ (Kilometres Enterprise) geschätzt. Hierzulande fährt der Insignia seit kurzem als „Autoflotte TopPerformer 2018“ vor. Die Flottenzulassungen des Opel-Flaggschiffs legten in einem Jahr um 90,5 Prozent zu. Mit Top-Technologien, -Komfort und -Wirtschaftlichkeit nimmt der Insignia so eine Führungsrolle im Segment ein.

Top-Start: Neue Opel Combo-Generation holt Preise von internationalem Renommee

Einen wahren Blitzstart auf der Beliebtheitsskala legte der neue Opel Combo hin: Kaum vorgestellt und bestellbar, konnte sich Opel hier über die begehrteste Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge freuen: Der neue Combo Cargo wurde direkt zum „International Van of the Year 2019“ gewählt – und zwar mit Abstand! Die Jury aus 25 europäischen Fachjournalisten entschied sich mit 127 Punkten für den neuen Hochdachkombi, der sich klar gegen den zweitplatzierten Mercedes Sprinter (92 Punkte) durchsetzen konnte. Dabei haben der hohe Fahrkomfort und die innovativen Assistenzsysteme genauso gepunktet wie die Wirtschaftlichkeit des Newcomers. Opel-CEO Michael Lohscheller nahm den international renommierten Award auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover entgegen.

In Großbritannien erhielt der Vauxhall Combo Cargo darüber hinaus jüngst einen „What Van? Award“ als „Light Commercial Vehicle of the Year 2019“. Zudem bekam das leichte Nutzfahrzeug noch den Titel als „Light Van of the Year 2019“ verliehen. Die Pkw-Variante Opel Combo Life sicherte sich zudem vor wenigen Tagen den Titel des „Best Buy Car of Europe 2019“. Der Newcomer hat die AUTOBEST-Jury in erster Linie mit dem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Der Combo Life setzte sich dabei im Finale gegen fünf Mitbewerber (Citroën C4 Cactus, Dacia Duster, Ford Focus, Kia Ceed, Toyota Corolla) durch.

Qualität und Wertbeständigkeit: Zufriedene Kunden fahren Opel

Aber auch die weiteren Opel-Familienmitglieder heimsten in diesem Jahr Preise ein: Bei der J.D. Power-Studie zur Kundenzufriedenheit fuhr der Opel ADAM in der Kategorie „Kleinstwagen/City Car“ zum dritten Mal in Folge auf Platz 1. Noch dazu wurde der Opel Insignia Grand Sport zum Auto Test-Sieger 2018 in der Mittelklasse gekürt. Podestplätze in ihrem jeweiligen Segment belegten auch Opel Zafira (Vans), Opel Corsa (Kleinwagen) und Opel Crossland X (SUVs) auf Rang 2 sowie der Kompaktklasse-Bestseller Opel Astra Sports Tourer auf Rang 3.

Qualität und Wertbeständigkeit sind zwei weitere Trümpfe von Opel: So wurde der Opel Zafira bereits zum fünften Mal „Wertmeister“. Der unabhängige Marktbeobachter Schwacke zeichnete ihn mit einem Restwert von 53,61 Prozent nach vier Jahren und 80.000 Kilometer Laufleistung gemeinsam mit Auto Bild als wertbeständigsten „Kompakt-Van“ in Deutschland aus (Kraftstoffverbrauch Zafira Business Innovation 1.6 Direct Injection Turbo mit 147 kW/200 PS und Start/Stop im NEFZ: innerorts 9,0-8,6 l/100 km, außerorts 6,0-5,8 l/100 km, kombiniert 7,1-6,8 l/100 km, 164-157 g/km CO2)[1].

Ein Wiederholungstäter ist auch der Opel ADAM: Ganz aktuell ging der Lifestyle-Flitzer einmal mehr mit der niedrigsten Mängelquote im Mini-Segment als Gewinner beim TÜV‑Report 2019 hervor. Demnach kommen sage und schreibe 91,8 Prozent der Fahrzeuge ohne Mängel durch die erste Hauptuntersuchung. Vorbildlich auch der Opel Mokka X: 92,2 Prozent der dreijährigen und 90,5 Prozent der fünfjährigen Opel-SUV schaffen die Hauptuntersuchung fehlerfrei.

[1] Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: +49 (6142) 77-01
Telefax: +49 (6142) 77-8409
http://www.opel.de

Ansprechpartner:
David Hamprecht
Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 768723
Fax: +49 (6142) 7-78409
E-Mail: david.hamprecht@opel.com
Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 77-2826
Fax: +49 (6142) 77-8409
E-Mail: patrick.munsch@opel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.