Im Auftrag der DekaBank hat TÜV SÜD die technischen Grundlagen eines großen Windenergieprojekts in Skandinavien überprüft. Im Rahmen des Projekts Stavro werden in Nordschweden insgesamt 62 Windenergieanlagen errichtet. Als Lender´s Technical Advisor (LTA) leistet TÜV SÜD einen wesentlichen Beitrag zur Investitionssicherheit.

In den kommenden beiden Jahren entstehen an den beiden Standorten Blodrotberget und Blackfjället nordwestlich der schwedischen Stadt Umeå insgesamt 62 Windenergieanlagen von Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE). Prime Capital wird das Projekt Stavro im Auftrag eines Konsortiums bauen und verwalten. Baubeginn war im März 2019, die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. Finanziert wird das Projekt von der DekaBank, die TÜV SÜD als Lendor´s Technical Advisor (LTA) mit einer umfassenden Prüfung der technischen Grundlagen beauftragt hat. Dazu zählen die Prüfung der Windverhältnisse und Energieerträge, des Projektdesigns und der Netzanschlüsse, die technische Prüfung der Bauverträge und des Bau-Setups, die technische Prüfung der Betriebsverträge unter besonderer Berücksichtigung der bereits abgeschlossenen Power Purchase Agreements (PPA) und der Betriebskosten (OPEX) sowie die Risikobetrachtung der Investitionskosten (CAPEX) und des Bauzeitplans.

„Die Zusammenarbeit mit TÜV SÜD war immer konstruktiv. Die kritische Prüfung der technischen Grundlagen zu einem frühen Zeitpunkt wirkt sich positiv auf die effiziente Realisierung und den Erfolg des gesamten Projekts aus“, sagt Dr. Mathias Bimberg, Head of Infrastructure, Prime Capital.

„Wir freuen uns über das Vertrauen, das uns die Investoren entgegenbringen, und dass wir auch für eine umfassende technische Begleitung für die Bauphase mandatiert wurden“, sagt Thomas Zirngibl, Leiter Wind Due Diligence seitens der TÜV SÜD Industrie Service GmbH.

Weitere Informationen zu den Leistungen von TÜV SÜD im Bereich der Windenergie gibt es unter www.tuev-sued.de/windenergie.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuvsud.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel