Beim bundesweiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ engagierten sich 3.300 Menschen und schufen 50 Hektar bienenfreundliche Oasen

Heute gab die Stiftung für Mensch und Umwelt die Gewinner des diesjährigen Pflanzwettbewerbs „Wir tun was für Bienen!“ bekannt. Als Initiatorin rief die Stiftung Privatpersonen, Vereine, Schulen, Kitas und Unternehmen auf, Gärten, Balkone und Grünflächen gemeinschaftlich bienenfreundlich zu gestalten. Insgesamt wurden auf 495.254 Quadratmetern Stauden, Spät- und Frühblüher, Kräuter und Wiesenblumen gepflanzt, insektenfreundliche Kleinstrukturen wie […]

Weiterlesesn

Naturdenkmal Kalkwand am Steinbruch Maar: Meeresboden, verarbeitet zu Branntkalk und Mörtel

Rund um die Kalkwand des ehemaligen Steinbruchs am Kalkberg bei Lauterbach-Maar findet man sich in einer ganz anderen Welt wieder: Auf dem Gelände steht heute ein Schafstall, die Tiere pflegen diese besonderen Flächen, halten sie offen und tragen so zum Artenreichtum bei. In den Sommermonaten werden seltene Schmetterlinge von der Blütenpracht angezogen. Offene Kalkwände, vereinzelte […]

Weiterlesesn

Drömling: vom Naturschutzgroßprojekt zum Biosphärenreservat

Die Entwicklung des sachsen-anhaltinischen Drömlings erzählt eine Erfolgsgeschichte: einst Naturpark und Naturschutzgebiet, jetzt auch Biosphärenreservat – und künftig wohl auch Teil eines Nationalen Naturmonuments. Von dieser Geschichte hat sich die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, Prof. Beate Jessel, heute vor Ort ein Bild gemacht. Der sachsen-anhaltinische Drömling ist ein vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) betreutes […]

Weiterlesesn

Moore: Renaturierungen für den Natur- und Klimaschutz

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Landkreis Osterholz Die „Hammeniederung“ im Landkreis Osterholz ist ein Projekt mit Vorbildcharakter: Das ehemalige Naturschutzgroßprojekt ist heute nicht nur Naturschutzgebiet. Die erfolgreiche Renaturierung von Mooren in der Hammeniederung kann auch beispielgebend für andere Projekte sein – in Niedersachsen und darüber hinaus. Prof. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, besuchte die […]

Weiterlesesn

Naturschutz im Klimawandel: Bremer Projekt mit Vorbildcharakter

Schutz von Arten, Lebensräumen und Ökosystemleistungen unter sich ändernden klimatischen Bedingungen ein Forschungs- und Entwicklungs-Vorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt Der Klimawandel gefährdet empfindliche Arten und Lebensräume, aber auch die von Ökosystemen erbrachten Leistungen. Eine Konsequenz: Die Erfolgsaussichten von Naturschutzmaßnahmen, die nicht vermeidbare Eingriffe in den Naturhaushalt kompensieren sollen, schwinden ebenfalls. Können Anpassungsmaßnahmen helfen? Und wenn […]

Weiterlesesn

Wiederherstellung von Lebensräumen auf Hochmoorgrünland – eine Chance für Klima und Natur

Intensive Nutzung ist mitverantwortlich für den Klimawandel und Verlust der    Artenvielfalt. „Optimoor“: ein Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben Zentrale Fragestellungen: Wie lässt sich auf entwässertem Hochmoorgrünland typische Vegetation erfolgversprechend wiederherstellen? Welche Klimaleistungen sind zu erreichen? Intakte Moore gibt es kaum noch in Deutschland. Der überwiegende Flächenanteil der Moore wird landwirtschaftlich genutzt, vor allem als Grünland. Neben dem […]

Weiterlesesn

Naturschutzinitiative e.V. (NI): Jubiläumskalender „Naturschätze 2020“ erschienen!

Der bundesweit anerkannte Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) feiert sein fünfjähriges Bestehen und gibt aus diesem Anlass einen Jubiläumskalender „Naturschätze 2020“ heraus. Die Fotografen Gabriele und Harry Neumann führen die Betrachter mit einzigartigen und atemberaubenden Bildern von Landschaften, Wäldern, Wildtieren und Lebensräumen aus Deutschland und der Welt durch das Jahr. Mit dem Kauf des Kalenders wird […]

Weiterlesesn

„Karpfen-Watching“ in der Oberpfalz: Auf Du und Du mit „Cyprinus carpio“

Fünf Jahre Erlebnispark "Wasser-Fisch-Natur": Deutschlands Karpfenhochburg lockt mit der bayerischen Version der Unterwasserbeobachtung immer mehr Touristen. Millionen Menschen erfüllen sich jedes Jahr einen Traum: Sie wollen einmal in ihrem Leben beim "Whale Watching" den Giganten der Meere ganz nahe kommen. Karpfen können zwar nicht so schöne Fontänen spritzen wie die Wale vor Alaska und auch […]

Weiterlesesn

Bayerns kleinster Zoo wird 30 Jahre alt

Bayerns kleinster Tierpark lockt jährlich über 100.000 Besucher. Der Bayerwald-Wildpark zeigt ausschließlich Tiere, denen man heute noch im Bayerischen Wald begegnen kann, oder die früher hier gelebt haben. Er verbreitet Furcht und fasziniert die Menschen gleichermaßen: der Wolf, lateinisch Canis Lupus. Die Bayerwald-Gemeinde Lohberg im Oberpfälzischen Landkreis Cham macht sich die Anziehungskraft der in Europa […]

Weiterlesesn