Stete Tropfen statt Wasserfall?

Engineeringprozesse immer stärker zu parallelisieren, ist längst erzwungene Realität. Die Aucotec AG, Software-Entwickler seit über 35 Jahren, setzt dafür jetzt neue Maßstäbe. Mit „agilem Engineering“ will das Unternehmen Planer befähigen, die simultane Kooperation verschiedener Gewerke und Disziplinen in Maschinen- oder Anlagenbauprojekten deutlich effizienter und effektiver zu beherrschen. Bislang büßen Unternehmen viel Zeit und Datenqualität in […]

Weiterlesesn

Critical Manufacturing MES zur Förderung des intelligenten Fertigungsprogramms von Alfa Laval

Critical Manufacturing, führender MES-Anbieter mit Schwerpunkt Industrie 4.0 gibt eine Auftragsvergabe durch einen weltweit führenden Anbieter von Wärmeübertragungs-, Separations- und Fluid-Handling-Technologie Alfa Laval für seine zukunftssichere MES-Plattform bekannt. Critical Manufacturings MES ist speziell für die Nutzung der Vorteile intelligenter Fertigung ausgelegt. Alfa Laval ist ein hoch innovatives Unternehmen, das im Rahmen seines Smart-Manufacturing-Programms erhebliche Investitionen […]

Weiterlesesn

Koenig & Bauer Kammann setzt auf Warehouse Management System PSIwms

Nach der erfolgreichen Implementierung des Warehouse Management Systems PSIwms der PSI Logistics GmbH führt der Dekorationsmaschinenhersteller Koenig & Bauer Kammann GmbH am neuen zentralen Produktionsstandort in Löhne die Prozesse für die Lagerhaltung und die Produktionsversorgung durchgängig in einer einheitlichen IT-Infrastruktur.   An dem im Oktober bezogenen neuen Standort in Löhne werden mehr als 35.000 unterschiedliche […]

Weiterlesesn

Lichtleiter aus PLEXIGLAS® verleihen neuen Premium-Geldautomaten von Diebold Nixdorf ein hochwertiges Erscheinungsbild

  • Individualisierbare Beleuchtung beim neuen Premium-Geldautomaten von Diebold Nixdorf • Bei der neuen Premium-Geldautomatenserie können Banken die Beleuchtung individuell an ihre Unternehmensfarben anpassen • Lichtleiter aus PLEXIGLAS® Formmassen sorgen dabei für ein homogenes, hochwertiges Erscheinungsbild Ob in der Fußgängerzone oder im Einkaufszentrum: Werbebotschaften leuchten überall und buhlen um die Aufmerksamkeit der Menschen. Viele Unternehmen […]

Weiterlesesn

SEGGERs Floating-Point Library unterstützt den RV32E, die RISC-V Variante für Embedded Systems

SEGGER kündigt eine neue Version der RISC-V Floating-Point Library an, die den vollständigen Support für RV32E enthält. RV32E ist eine Variante der RISC-V Architektur und wurde speziell für Embedded Systeme entworfen. Die neue Bibliothek sorgt für eine erhebliche Reduktion der Codegröße von Applikationen für RISC-V bei Verwendung von Fließkommaoperationen. Sämtliche Arithmetikfunktionen wurden direkt in Assembler […]

Weiterlesesn

Schaeffler verstärkt Engagement im Bereich Hinterachslenkung

  Entwicklungskooperation mit Bosch Automotive Steering gestartet Intelligente mechatronische Hinterachslenkung sorgt für mehr Fahrkomfort und Sicherheit bei höchster Energieeffizienz Matthias Zink: „Wichtiger Meilenstein auf dem Weg, innovativer Technologiepartner im Bereich Fahrwerksysteme zu werden“ Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler baut sein Angebot im Bereich Hinterachslenkung aus und geht dazu mit der Robert Bosch Automotive […]

Weiterlesesn

Monroe® liefert intelligente Fahrwerkstechnologie für den Volkswagen ID.3

Wer den neuen Volkswagen ID.3 kauft, profitiert nicht nur von einem leistungsfähigen Elektroantrieb, sondern – unter anderem – von innovativer Fahrwerkstechnologie. Denn der ID.3 kann mit einer semi-aktiven Federung von DRiV ausgerüstet werden, die das Federungsverhalten an die sich ändernden Straßenbedingungen anpasst. Das erhöht die Fahrsicherheit und zugleich den Komfort. Der Entwickler und Hersteller dieses […]

Weiterlesesn

Vielversprechende Computersimulationen für Stellarator-Plasmen

Zur theoretischen Beschreibung der Turbulenz im Plasma von Fusionsanlagen des Typs Tokamak hat sich der im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching entwickelte Turbulenzcode GENE (Gyrokinetic Electromagnetic Numerical Experiment) bestens bewährt. Für die komplexere Geometrie der Anlagen vom Typ Stellarator erweitert, weisen die Computersimulationen mit GENE jetzt auf eine neue Methode hin, die Plasma-Turbulenz in Stellarator-Plasmen zu reduzieren. Dies könnte die Effizienz eines künftigen […]

Weiterlesesn