Vorsicht an der Haustür

Mehrere Kunden aus dem Schweriner Umland, der Stadt Rehna und der Stadt Gadebusch berichteten in den vergangenen Tagen von Belästigungen durch Unbekannte an der Haustür. Die Unbekannten behaupteten, sie kämen von dem jeweiligen Energielieferanten der Einwohner und verfolgten das Ziel, die Kunden zu Vertragswechseln zu drängen. Für Kunden der WEMAG: Das regionale Energieversorgungsunternehmen hat diese […]

Weiterlesesn

Neue Termine für den Glasfaserausbau im Landkreis Nordwestmecklenburg

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben die WEMACOM Breitband GmbH im Jahr 2020 vor gravierende Herausforderungen gestellt: Die Verordnungen und Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie hatten und haben Auswirkungen auf den Breitbandausbau im Landkreis Nordwestmecklenburg. Die WEMACOM musste daher mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg, dem Fördermittelgeber sowie den Planungs- und Tiefbaupartnern einen neuen Terminplan für die […]

Weiterlesesn

Schaufenster öffnet Blick auf intelligente Energieversorgung der Zukunft

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgelegte Förderprogramm „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG) zielt darauf ab, in großflächigen „Schaufensterregionen“ skalierbare Musterlösungen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung bei hohen Anteilen fluktuierender Stromerzeugung aus Wind- und Sonnenenergie zu entwickeln und zu demonstrieren. Die gefundenen Lösungen sollen als Modell für […]

Weiterlesesn

3. WEMAG-Kundenbeirat bilanziert seine Amtszeit

Der dritte WEMAG-Kundenbeirat hat seine Tätigkeit beendet. Bei einem Treffen im WEMAG-Batteriespeicher in Schwerin-Lankow sind dessen Mitgliederinnen und Mitglieder offiziell von Caspar Baumgart verabschiedet worden. „Ich danke Ihnen für das Interesse an unserem Unternehmen, die zahlreichen Ideen und das kritische Hinterfragen. Die Zusammenarbeit war für uns eine große Bereicherung“, sagte der WEMAG-Vorstand. Während seiner dreijährigen […]

Weiterlesesn

WEMAG gewinnt 20 MW Speicherprojekte in 1. Innovationsausschreibung

Der Mecklenburger Energieversorger WEMAG erhielt im Rahmen der 1. EEG-Innovationsausschreibung Zuschläge für drei Projekte mit einer Speicherleistung von 20 Megawatt. Die Solar-Speicher-Kombinationen haben in den Projekten insgesamt eine Leistung von 80 Megawatt. Errichtet werden die neuen Solarspeicherparks an drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern. Im Rahmen der 1. EEG-Innovationsausschreibung konnten die Errichter mit Kombinationen aus Erneuerbarer Erzeugung […]

Weiterlesesn

Sicherheit für Landwirte bei der Ernte

Im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH überspannen, bedingt durch die ländliche Struktur, häufig Freileitungen landwirtschaftliche Nutzflächen. Zum Bearbeiten dieser Flächen werden sehr moderne Fahrzeuge eingesetzt. Dabei besteht die Gefahr, dass sich große Fahrzeuge den unter Spannung stehenden Freileitungen gefährlich annähern oder diese sogar berühren. Neben den Sachschäden und Versorgungsausfällen kann es dabei auch zu einer […]

Weiterlesesn

Gesetzgeber muss Ü20-Anlagen eine Perspektive bieten

Ab Januar 2021 endet der Förderanspruch für über 20 Jahre alte EEG-Anlagen. Die WEMAG unterstützt den wirtschaftlichen Weiterbetrieb dieser sogenannten Ü20-Anlagen und hat für die Betreiber das Angebot „WEMAG Öko Direkt“ entwickelt. „Wir werden mit unserem Produkt den Kunden einen Weg für den wirtschaftlichen Weiterbetrieb ermöglichen“, erklärt WEMAG-Vorstand Casper Baumgart. Nach Ansicht der WEMAG liegt […]

Weiterlesesn

EEG-Anlagen erzeugen mehr Strom

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land der erneuerbaren Energien. Allein im Gebiet des regionalen Verteilnetzbetreibers WEMAG Netz GmbH, das die Regionen Westmecklenburg und das nördliche Brandenburg umfasst, stieg die Menge der eingespeisten Energie aus den Windkraft-, Biomasse- und Photovoltaikanlagen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf insgesamt 1.789 Gigawattstunden (GWh). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1.630 GWh) bedeutet […]

Weiterlesesn

Stromausfall in Boizenburg und Umland: Kunden wieder mit Strom versorgt

In Boizenburg und dem Umland kam es heute Vormittag zu einer Versorgungsunterbrechung. Zwischenzeitlich waren rund 17.000 Kunden nicht mit Strom versorgt. Bei Landwirtschaftsarbeiten wurde ein Hochspannungsmast zwischen Dammereez und Dersenow beschädigt. Die betroffene Hochspannungsleitung wurde über die Sicherungssysteme folgerichtig automatisch abgeschaltet. Alle vom Stromausfall betroffenen Kunden konnten indes durch Umschaltungen wieder mit Strom versorgt werden. […]

Weiterlesesn