"Die Kinder der Villa Emma" – Eine wunderbare Rettung im Krieg!

Das bewegende Drama – nach wahren Begebenheiten – erzählt von einer gefährlichen Flucht, die sich während des Zweiten Weltkriegs zugetragen hat. Tatsächlich war das italienische Dorf Nonantola 1942/1943 Zufluchtsort von 73 jüdischen Kindern, die dem gnadenlosen Zugriff der Nationalsozialisten entgehen wollten. Diese Reise wird von Regisseur Nikolaus Leytner und einer talentierten jungen Besetzung spannend dargestellt.

Film-Nominierungen und Auszeichungen:
• 49. Fernsehpreis der Erwachsenenbildung für Nikolaus Leytner (Regie) und Agnes Pluch (Drehbuch) für das historische Fernsehdrama DIE KINDER DER VILLA EMMA
•DIE KINDER DER VILLA EMMA im Wettbewerb der 39. Biberacher Filmfestspiele
•DIE KINDER DER VILLA EMMA nominiert für den 10. Marler Medienpreis Menschenrechte

Für die Drehbuchautorin Agnes Pluch ist dieser Film mehr als ein Drehbuch: „Wenn eine Chance besteht, aus der Geschichte – oder Geschichten – zu lernen, dann zeigt ,Die Kinder der Villa Emma‘ nicht zuletzt, wie hoch es jenen anzurechnen ist, die Grenzen nicht dichtmachen, sondern Menschen, die vor Krieg, Terror und Tod auf der Flucht sind, den nötigen Schutz gewähren.“

"Die Kinder der Villa Emma"

• Abspielformat: DVD
• EVP: 12,99 €
• VÖ-Datum: 05.04.2018
• Genre: Drama
• Laufzeit: ca. 105 Min.
• FSK: 12
• Videoformat: 1,77:1 (16:9)
• Audioformat: Deutsch DD 2.0
• Cast: Sophie Stockinger, Muriel Wimmer, Ludwig Trepte, Nina Proll, August Zirner
• Regie: Nikolaus Leytner
• Produktionsland und Produktionsjahr: Österreich , 2016

Inhalt: Es sind junge Menschen, die meisten noch Kinder, die 1941 aus Wien, Graz, Berlin und anderen Städten des Deutschen Reichs zu Kindertransporten zusammengezogen werden. Die Flucht vor den Nazis bedeutet die Trennung von ihren Familien, den Bruch mit der österreichischen, der deutschen Heimat. Bezahlte Schlepper führen sie auf verschlungenen Wegen an den Nazi-Häschern vorbei. In der Villa Emma in Oberitalien kommen sie kurz zur Ruhe, bevor die Flucht weitergeht nach Palästina. In aller Not, bei aller Bedrängnis sind sie immer noch junge Menschen, die um das Erwachsenwerden ringen, die sich befreunden und verlieben, trauern und lachen – und füreinander Opfer bringen.

:

Über die POLAR Film + Medien GmbH

Seit knapp 20 Jahren beschäftigt sich POLAR Film mit dem Thema „Geschichte“. Als Produzent und Anbieter von Dokumentarfilmen auf dem deutschen Markt hat sich das Film-Label als Marktführer einen Namen gemacht. Größten Wert wird auf qualitativ hochwertig aufbereitete DVD-Produktionen zum Thema Zeitgeschichte gelegt. Neben den Dokumentationen beinhaltet das reichhaltige Filmrepertoire auch preisgekrönte Titel, Film-Klassiker, Special Interest Themen, TV-Editionen und unterhaltsame Spielfilme unterschiedlichen Genres aus der deutschen TV- und Kinolandschaft. Darüber hinaus deckt das vielfältige Hörbuchprogramm die Bereiche Literatur, Geschichte und Musik ab. Über die Eigenproduktionen hinaus arbeitet POLAR-Film seit vielen Jahren mit öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten, Privatsendern und namhaften Produktionen im In- und Ausland zusammen. Dokumentationen, wie „Mit der Kamera an der Ostfront“, „Olympia 1936“ oder „Sommer in Ostpreußen 1942“ sind inzwischen aufgrund ihrer authentischen Darstellung und des einzigartigen Filmmaterials in vielen Sprachen erschienen. Die Produktion „Flucht und Vertreibung“ wurde mit der Goldenen Kamera prämiert. Jederzeit freuen wir uns auch über Konsumenten- Hinweise zu bestimmten Themen oder bestehenden Titeln aus TV oder von Filmfesten, die wir gerne recherchieren und für Sie dann auf DVD veröffentlichen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

POLAR Film + Medien GmbH
Susannastr. 17
45136 Essen
Telefon: +49 (201) 319866-00
Telefax: +49 (201) 319866-10
http://www.polarfilm.de

Ansprechpartner:
Kristin Stein
Senior Productmanager / Presse & Promotion
Telefon: +49 (89) 88562938
E-Mail: kristin.stein@schroeder-media.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.