Im Fokus des Standes stehen das modulare Transfersystem Versamove und das staufähige Palettenumlaufsystem SPU 2040. Darüber hinaus zeigt mk eine Auswahl an Gurtförderern und erstmalig die effizienten Scharnierbandfördersysteme ihrer neuen Tochtergesellschaft E-M-M-A.

Zur automatisierten und vernetzten Teilefertigung gehört zwingend der Transport von Werkstückträgern und Werkstücken. Flexibel und präzise soll er sein, gerne mit Roboter-Anbindung und RFID-Erkennung. Die neusten Module Systemlösungen von mk, ausgestattet aus dem mk Baukastensystem der Profil-, Förder- und Lineartechnik, erfüllen diese Anforderungen und sind in nahezu allen Bereichen der Automatisierung und des Materialflusses einsetzbar.

Als Besonderheit werden am mk-Stand erstmalig Exponate der neuen mk-Tochtergesellschaft E-M-M-A zu sehen sein. Die Emma-Scharnierbandförderer, auch Kunststoff-Kettenförderer genannt, schließen eine Lücke im mk-Portfolio und kommen in sämtlichen Bereichen der Industrie, wie etwa in der Automotiv und deren Zulieferindustrie, der Elektronik-, Chemie-, Pharma-, Waschmittel-, Süßwaren- oder Kosmetik-Industrie zum Einsatz. Mit den Scharnierbandförderern ist nahezu jeder Streckenverlauf im dreidimensionalen Raum einfach realisierbar. Sie können sowohl Stückgüter als auch Werkstückträger mit Lasten bis 20 kg pro Stück transportieren. Unterschiedliche Kettenbreiten und Seitenführungen ermöglichen Produktbreiten von 10 bis 400 mm. Die Emma-Scharnierbandförderer laufen seit Jahren höchst erfolgreich und transportieren die verschiedensten Produkte verlässlich an ihr Ziel.

Ein weiteres Thema des Standes ist das modulare und auf Kundenanforderungen optimal abgestimmte Transfersystem Versamove. Es ist ein zuverlässiges, hochwertiges und prozesssicheres System für den Werkstückträger-Transport. Eingeteilt nach drei Gewichts- und Größenklassen (standard, plus und ultra) steht für jede Anwendung immer das richtige System zur Verfügung. Durch den modularen Aufbau von Versamove ist eine schnelle und transparente Planung und Projektierung gewährleistet. Bei der Entwicklung des Systems wurde auch auf die Kompatibilität zu bereits am Markt bestehenden Systemen geachtet. So können z.B. auf dem Versamove standard auch Fremd-WTs eingesetzt werden. Ob einzelne Module oder Komplettlösungen, mit Versamove bietet mk den kompletten Rundumservice, inkl. Steuerung, Inbetriebnahme und Wartung.

Darüber hinaus präsentiert mk das staufähige Palettenumlaufsystem SPU 2040, für die kostengünstige Verkettung von Bearbeitungsstationen und das prozesssichere Zuführen, Puffern, Positionieren und Vereinzeln von Werkstücken auf engstem Raum. Die Werkstücke auf den Werkstückträgern/Paletten werden mittels Scharnierbandförderer auf der oberen Transportebene zugeführt. Nach der Werkstückentnahme werden die leeren Werkstückträger in der Umlenkung sicher mitgenommen und anschließend hängend unterhalb der Transportebene wieder zurück gefördert. So stehen Sie am Bandanfang wieder zur Beladung mit neuen Werkstücken zur Verfügung. Eine zweite Förderebene sowie Hub-Senkvorrichtungen entfallen. Auch die Bestückung des Umlaufs mit WTs, sei es manuell oder automatisch, ist nicht mehr notwendig.

Neben den Transfersystemen zeigt mk aus dem Bereich Fördertechnik eine Auswahl an Gurtförderern zum Zuführen und Verketten. Sie eignen sich hervorragend für den Transport von Stückgütern ohne besondere Anforderungen an deren Lage und Position. Durch die geschlossene Gurtfläche können Produkte mit beliebiger Auflagegeometrie transportiert werden.

Mit jahrelanger Erfahrung in der Fördertechnik ist das mk Team Ihr Ansprechpartner für anwendungsspezifische und technische Fragen rund um die Fabrikautomation.

Automatica 2018, 19.-22.06.2018, München, Halle A5, Stand 304

Über die Maschinenbau Kitz GmbH

Die mk Technology Group mit ihrem 1966 gegründeten Stammhaus Maschinenbau Kitz in Troisdorf bei Bonn, ist einer der führenden Anbieter von Profiltechnik, Fördertechnik und Systemlösungen für die Fabrikautomation. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet mit 460 Mitarbeitern rund 68 Mio. Euro Umsatz an ihren Standorten in Europa und Nordamerika. Auf Grundlage des eigenen Aluminiumprofilsystems als übergreifende Basistechnologie, bietet mk einen umfangreichen modularen Baukasten für den Maschinenbau und die Fabrikautomation. Das Leistungsspektrum der Profiltechnik umfasst das Aluminiumprofilsystem sowie Arbeitsplatzeinrichtungen, Schutzeinrichtungen und individuelle Maschinengestelle und Podeste. In der Fördertechnik bietet mk ein umfangreiches Sortiment an standardisierten Fördertypen, ergänzt um Lineartechnik für präzise Handlinganwendungen. Darüber hinaus steht mk seinen Kunden im Bereich der Systemlösungen von der Projektierung und Konstruktion, bis zur Realisierung und Inbetriebnahme kompletter Transfersysteme zur Seite. Zu den wichtigsten Zielbranchen von mk gehören der Maschinenbau, die Automobil-, Elektro-, Verpackungs-, Kunststoff-, Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Maschinenbau Kitz GmbH
Ampèrestraße 18
53844 Troisdorf
Telefon: +49 (228) 45980
Telefax: +49 (228) 453145
http://www.mk-group.com

Ansprechpartner:
Christian Becker
Produktmanagement
Telefon: +49 (228) 4598-303
E-Mail: christian.becker@maschinenbau-kitz.de
Werner Weber
Online Marketing & PR
Telefon: +49 (228) 4598-440
Fax: +49 (228) 4598-454
E-Mail: Werner.Weber@maschinenbau-kitz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.