Pewatron bietet die Vibrations- und Schocksensoren der PKGS-Serie vom führenden Hersteller Murata an. Diese äußerst zuverlässigen und im Gegensatz zu vielen konkurrierenden Messprinzipien sehr schockfesten Piezo-Sensoren, basierend auf dem Bimorph-Prinzip, werden bereits sehr erfolgreich in höchsten Stückzahlen in Festplatten und Reifendrucksystemen eingesetzt. Sie erfüllen selbstverständlich den automotiven AECQ-200 Standard. Ihre Baugröße ist extrem klein (wenige mm³) und trotzdem sind die Sensoren bei geringem Strombedarf sehr empfindlich, haben eine große Langzeitstabilität und Linearität. Sie haben zwei Anschlüsse, sind Reflow-lötbar und können bei hoher Bandbreite Frequenzen bis zu 16 kHz erfassen. 

Das analoge Ausgangssignal ist proportional zum Schocklevel und benötigt nur eine einfache und sehr preiswerte Auswerteelektronik. Wenn optimal positioniert, haben die Sensoren im Consumer-, Security- und Industriebereich breitgestreute Anwendungsmöglichkeiten, wie z.B. Erkennung von Schocks, Fehlbelastungen, Unwuchten, Verschleiß, aber auch in Datenloggern zur Sicherung von Garantieansprüchen. Letztendlich verringern sie die Stillstandszeiten von Systemen und erhöhen die Effizienz von Maschinen bei gleichzeitig verringerten Wartungsbedarf; dieses bei einem Kostenaufwand im unteren einstelligen Eurobereich.

Muster und Evaluierungskits können bei Pewatron bestellt werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pewatron AG
Thurgauerstrasse 66
CH8050 Zürich
Telefon: +41 (44) 87735-00
Telefax: +41 (44) 87735-25
http://www.pewatron.com

Ansprechpartner:
Gaby Schwendener
Online Content Manager
Telefon: +41 (44) 8773509
E-Mail: gaby.schwendener@pewatron.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.