Bei MEET SAXONY am 15. November besuchen wir das FELIX noch vor der offiziellen Eröffnung. Die alte Hauptpost am Leipziger Augustusplatz verwandelt sich in ein Haus der Superlative. Dort entsteht seit zwei Jahren die größte Location für Events, Tagungen und Gastronomie in der Leipziger Innenstadt. Im November wird das „FELIX“ im LEBENDIGEN HAUS eröffnet.

Verantwortlich dafür, dass dort Leben einzieht, ist Josefine Drogan. Die gebürtige Leipzigerin absolvierte Ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau mit anschließendem Studium im Hotel Bareiss in Baiersbronn, einem der renommiertesten fünf Sterne Hotels Deutschlands. Nach Stationen in Frankreich, Südafrika, an der Nordsee und Bad Saarow bei Berlin kehrt sie nun in ihre Heimatstadt zurück. Auf sie wartet eine riesige Herausforderung – und das im wörtlichen Sinn:

„Bei uns im FELIX wird es, neben den 322 Suiten, Veranstaltungs- und Restaurantflächen über zwei Ebenen geben. Das heißt, im 6. und 7. Obergeschoss unseres Hauses finden Sie über tausend Quadratmeter Platz für Ihre nächste Veranstaltung. Wir haben einen großen Veranstaltungssaal, den wir mit mobilen Wänden in kleinere Räumlichkeiten teilen können und es gibt zwei Restaurants: die FELIX KANTINE und das FELIX RESTAURANT. Beide haben ein besonderes Konzept.“ sagt Josefine Drogan.

„In unserem FELIX RESTAURANT im 07.OG wollen wir innovative Fine-Dining-Küche anbieten. Hier werden wir die klassischen Grenzen zwischen Service und Küche aufbrechen und setzen stark auf unsere Köche selbst. Für den Gast bedeutet das, dass er direkt mit dem Koch sprechen kann, welcher ihm die Speisekarte reicht, eine Empfehlung ausspricht und erzählt, was es an diesem Abend Besonderes in der Küche gibt.

Ein weiteres Highlight in der 7. Etage wird das Lichtkunstwerk sein, welches aus 5.500 LEDs besteht und sich über die gesamte Etage in einer Welle, an der Decke hängend, vom FELIX RESTAURANT bis in den Veranstaltungsbereich erstrecken wird. Wir können alle LEDs individuell und passend zum Rhythmus der Musik steuern. Das wird fantastisch werden!“ schwärmt die Leipzigerin.

Und weiter sagt Sie: „Fast jeder in Leipzig verbindet persönliche Emotionen mit der ehemaligen Hauptpost und das Interesse am neuen Leben in der alten Post ist überwältigend. Wir wollen den Leipzigern auch ein Stückchen wiedergeben. Sei es nun, ob man unten auf dem Augustusplatz steht und das Lichtkunstwerk von unten beobachtet oder auf unserer Dachterrasse in der 6. Etage den Sonnenuntergang mit Blick auf den Augustusplatz genießt. Wir wollen jeden in Leipzig, egal ob Einwohner oder Tourist, ansprechen. Jeder soll sich bei uns willkommen fühlen.

Apropos Dachterrasse: diese gehört zur FELIX KANTINE. Hier bieten wir eine frische, unkomplizierte und kreative Küche an. Wenn Sie einmal auf unserer 400 Quadratmeter großen Dachterrasse gestanden haben und Ihren Blick über die Stadt geworfen haben, dann zieht Sie einfach in seinen Bann.“

Für Josefine Drogan ist das Geschehen im LEBENDIGEN magisch: „Für mich ist es die schönste Branche, an einem der schönsten Orte mit einem fantastischen Produkt. FELIX macht einfach glücklich.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MEET GERMANY
Obentrautstr. 55
10963 Berlin
Telefon: +49 (30) 5697-7464
Telefax: +49 (30) 5697-7463
http://www.meet-germany.network

Ansprechpartner:
Marie Berg
Telefon: +49 (30) 56977464
E-Mail: marie@meet-germany.network
Angelika Schramm
Redakteurin
Telefon: +49 (30) 5697-7464
Fax: +49 (30) 5697-7463
E-Mail: angelika@meet-germany.network
Tanja Schramm
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (30) 5697-7464
Fax: +49 (30) 5697-7463
E-Mail: tanja.schramm@meet-germany.network
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.