Die „Grenzenlos“, wie die Ferienmesse in St. Gallen seit ein paar Jahren genannt wird, findet vom 18. bis zum 20. Januar 2019 statt. Am Stand des Madagaskar-Spezialisten PRIORI stellen eine Fotoleinwand und eine Objektinstallation die Tsingy-Kalkfelsen dar. Die Tsingy sind einzigartige Gesteinsformationen, die sich wie scharfe Messer gegen den Himmel recken. Sie kommen in Madagaskar an drei Orten vor und stehen auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes.

Wer an der Grenzenlos ein Selfie mit den Tsingy im Hintergrund macht und postet, hat die Chance auf die Barauszahlung der Million. Gewinner wird jene Facebook-Person sein, die bis Ende Januar 2019 am meisten Likes sammelt.

Die Aktion soll auf Madagaskar aufmerksam machen, aber ebenso auf die fragile Natur der grossen Insel im Indischen Ozean. PRIORI organisiert seit 1994 Reisen in alle Teile der Inselkontinents, der anderthalbmal so gross ist wie Deutschland. Dabei vermeidet PRIORI die inzwischen entstandenen (noch wenigen) Hotspots des Massentourismus. Es gilt vielmehr, die Licht- aber auch die Schattenseiten Madagaskars zu erkunden. „Natürlich sind Tiere und Pflanzen meistens das Erstargument, Madagaskar zu besuchen“, sagt PRIORI Gründer und Chef Franz Stadelmann. „Was nach der Reise aber nachhaltig bleibt, sind die Begegnungen mit den Menschen“. Daher propagiert PRIORI eher ein langsames Reisen und achtet sehr auf Respekt vor Kultur und ebenso gegenüber der Natur.

Natürlich versucht PRIORI, sich abzuheben, nicht nur durch den Katalog, der ja eher ein Reisehandbuch ist. Oder eben durch die Million, die es erstmals an einer Ferienmesse zu gewinnen gibt. Das Geld wird dem Gewinner/der Gewinnerin in bar ausbezahlt: es sind 100 Geldscheine zu 10’000 Ariary. Ariary ist die offizielle Währung Madagaskars.

Über die PRIORI Reisen GmbH

Unsere Reisephilosophie ist bedacht auf intensive und langsame Reisen mit viel Zeit für eigene Erlebnisse. Wir möchten unsere Reisegäste von Anfang an umfassend beraten und betreuen. Ein langfristig ausgerichteter und fairer Umgang auf Augenhöhe mit den Einheimischen, Partnern und Mitarbeitern vor Ort, ist uns sehr wichtig.

Madagaskar und die Welt:

Die mehr als 20-jährige Erfahrung in der Konzipierung von nachhaltigen Madagaskarreisen hat PRIORI gelehrt das spezielle Prinzip auch auf weitere Destinationen anzuwenden. So werden neben Madagaskar heute auch Reisen zu weiteren Zielen in Afrika wie Guinea-Bissau, Äthiopien, Mozambique, die Komoren und La Réunion angeboten sowie in asiatische Urlaubsdestinationen wie Myanmar und Sri Lanka organisiert.

PRIORI arbeitet marktwirtschaftlich und mit grossem sozialem Engagement:

Im Fokus aller Reisen steht der direkte Kontakt zu den Reisepartnern vor Ort. Dabei wird sichergestellt, dass vor Ort sowohl eine faire Behandlung als auch korrekte Bezahlung aller Beteiligten gewährleistet ist. Die Wertschöpfung verbleibt im Reiseland, Arbeitsplätze werden geschaffen und der kulturelle Austausch findet für jeden Reisenden während des Urlaubs statt. So richten die von PRIORI organisierten Reisen in keinem Fall einen Schaden im bereisten Land an, sondern dienen dazu, die im Reiseland lebenden Menschen mit den Besuchern des Landes zu verbinden. So ermöglicht PRIORI das voneinander Lernen und das Erhalten eines authentischen Einblicks in die sich treffenden individuellen Lebensformen und das Teilen von Erfahrungen. So werden ausschliesslich Reisen für kleine Gruppe oder individuell reisende Einzelpersonen, Paare oder Familien organisiert, die vor Ort von regionalen Fahrern und Guides betreut werden.

Zudem sind wir Mitglied der Reisegarantie des Schweizer Garantiefonds.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PRIORI Reisen GmbH
Holeestrasse 3
CH4054 Basel
Telefon: +41 (61) 33219-27
https://madagaskarhaus.ch/

Ansprechpartner:
Franz Stadelmann
Geschäftsführer
Telefon: +41 (61) 33219-27
E-Mail: info@priori.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.