Die Hannover Rück ist seit ihrer Gründung 1966 zum viertgrößten Rückversicherer der Welt avanciert. Mit rund 3.300 Mitarbeitern und 140 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen ist das Unternehmen weltweit vertreten. Die starke Marktposition erfordert repräsentative und optimal ausgestattete Konferenz- und Tagungsräume. Die Räume müssen sich einerseits auf dem aktuell höchsten technischen Niveau befinden und andererseits so nachhaltig sein, um auch auf zukünftige Entwicklungen vorbereitet zu sein.

Die Hannover Rück ist seit ihrer Gründung 1966 zum viertgrößten Rückversicherer der Welt avanciert. Mit rund 3.300 Mitarbeitern und 140 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen ist das Unternehmen weltweit vertreten. Die starke Marktposition erfordert repräsentative und optimal ausgestattete Konferenz- und Tagungsräume. Die Räume müssen sich einerseits auf dem aktuell höchsten technischen Niveau befinden und andererseits so nachhaltig sein, um auch auf zukünftige Entwicklungen vorbereitet zu sein.Einer der größten Tagungsräume in der Hauptverwaltung der Hannover Rück ist jetzt mit zwei Videowalls ausgestattet worden, die aus LED-Modulen von Delta bestehen. Ausführendes Unternehmen war das ROFI AV Mediensystemhaus, das über eine mehr als 10-jährige Erfahrung in der AV-Branche verfügt. Das Unternehmen hat für Hannover Rück schon mehrere Konferenz- und Besprechungsräume ausgestattet oder mit Touchdisplays modernisiert hat.

Große Konferenzräume benötigen Präsentationsflächen mit viel Fläche und Licht, damit auch in den letzten Reihen die dargestellten Inhalte deutlich erkennbar sind. Die beiden Videowalls von Delta haben eine Bilddiagonale von 137,5 Zoll, was einer Fläche von etwa 3 x 1,71 Metern entspricht. Roland Fischer, Geschäftsführer von ROFI AV Mediensystemhaus, orderte die Delta LED-Module «Delta Full HD FE15» beim AV-Spezialisten Luxion. Des Weiteren kommen vier Delta DC-600 Controller zum Einsatz, um die Inhalte exakt auf der Videowall zu positionieren. Die Fine Pitch Indoor LED-Module der FE-Serie zeichnen sich durch hervorragende Bildqualität und Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung aus und wurden entwickelt, um auch in Räumen mit viel Umgebungslicht gestochen scharfe und helle Bilder zu liefern. Die Auflösungen der beiden Videowalls betragen Full HD im 16:9 Format. Der Pixelpitch, also der Abstand zwischen den einzelnen LEDs, beträgt lediglich 1,58 mm und gewährleistet damit scharfe Bilder aus allen Betrachtungsentfernungen.

Eine große Herausforderung war, die LED-Module so zu installieren, dass sie einerseits exakt ausgerichtet sind und andererseits keine Stege bei den Modulübergängen zu erkennen sind. Die Lösung waren Rahmen von B-Tech. Sie lieferten die benötigte Präzision und sind werksseitig schon so vorkonfiguriert, dass bei der Endmontage viel Zeit eingespart werden konnte. Die Hauptkomponenten der beiden Rahmen wurden auf dem Boden zusammengesetzt, bevor sie anschließend mit Schwerlastschrauben so an der Wand befestigt wurden, dass sie bündig mit den Schrankwänden abschließen. Eine Anforderung von Hannover Rück war, dass Videowalls und Schränke optisch harmonisch miteinander verbunden sind.

Es war das erste Mal, dass Roland Fischer eine Videowall-Lösung von Delta installiert hat, und es war auch das erste Mal, dass die LED-Module mit B-Tech Rahmen verwendet wurden. Alles passte nahtlos zusammen und funktionierte reibungslos. Roland Fischer war begeistert von der Professionalität und dem Service der Delta-Monteure, die bei der Installation unterstützten. Die Realisierung des Projektes dauerte von der Beauftragung bis zur Installation lediglich fünf Wochen. Die Kalibrierung der Videowalls erfolgte einen Tag vor Abnahme nachts, da sie unter gleichmäßigen Helligkeitsbedingungen stattfinden sollte, die im Tagesverlauf nicht gewährleistet werden konnten.

Claus Rudolf, Facility Manager bei der Hannover Rück, zeigte sich äußert zufrieden mit der Ausführung und der Zuverlässigkeit des Projekts: «Wir sind stolz auf unseren Konferenzraum. Die beiden LED-Walls von Delta liefern den optimalen technischen Rahmen für wichtige Tagungen. Das Zusammenspiel zwischen Möblierung und Videowalls ist perfekt gelungen und entspricht dem Stil unseres Hauses.»

«Wir sind beeindruckt von der Qualität der Bilder, die die Videowall liefert», sagt Roland Fischer. «Hervorragend sind auch der Support und das Preis-/Leistungsverhältnis mit der Delta am Markt agiert. Unsere erste Installation mit Delta LED-Modulen funktionierte reibungslos und war ein voller Erfolg.»

Weitere Informationen unter www.deltadisplays.eu

Über Vivitek:

Vivitek, ein Unternehmen der Delta Group, ist Hersteller einer umfangreichen Linie von audiovisuellen Präsentationsprodukten. Die Produktpalette in den Bereichen der digitalen Projektion und Präsentation verbindet neueste Innovationen und Technologien, um den Anforderungen in den Bereichen Education, Business, Home-Cinema und Großveranstaltungen gerecht zu werden. Erfahren Sie mehr über Vivitek auf www.vivitek.eu.

Über Delta Electronics (Netherlands) B.V.

Delta wurde 1971 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von Strom- und Wärmemanagementlösungen. Das Unternehmen ist zudem ein Hauptakteur in verschiedenen Produktionssegmenten wie Industrieautomatisierung, Displays und Netzwerktechnik. Das Unternehmensleitbild, "innovative, saubere und energieeffiziente Lösungen für eine bessere Zukunft anzubieten", betont die Rolle bei der Bekämpfung zentraler Umweltprobleme wie dem weltweiten Klimawandel. Als Anbieter energiesparender Lösungen mit den Kernkompetenzen in der Leistungselektronik sowie innovativer Forschung und Entwicklung gehören neben der Leistungselektronik auch Automatisierungs- und Infrastrukturlösungen zu den Geschäftsbereichen von Delta. Das Unternehmen verfügt weltweit über 163 Vertriebsniederlassungen, 64 FuE-Zentren und 39 Produktionsanlagen.

Im Laufe seiner Geschichte hat Delta viele internationale Preise und große Anerkennung für seine Geschäftserfolge, innovative Technologie und soziale unternehmerische Verantwortung erhalten. Seit 2011 wurde Delta nun schon das sechste Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindex, den Dow Jones Sustainability™ World Index (DJSI World) aufgenommen. Im Jahr 2016 wurde Delta vom CDP (ehemals Carbon Disclosure Project) aus 5800 Großunternehmen für seine tragende Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels ausgewählt.

Ausführliche Informationen zu Delta finden Sie unter: www.deltaww.com und www.delta-emea.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Delta Electronics (Netherlands) B.V.
Zandsteen 15
2132MZ Hoofddorp
Telefon: +31 (20) 8003900
Telefax: +31 (20) 8003999
http://www.delta-emea.com/

Ansprechpartner:
Yalin Tsai
Delta
Telefon: +31 (20) 80039-56
E-Mail: yalin.tsai@deltaww.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.