Die Weihnachtszeit ist traditionell Familienzeit – doch fast überall auf der Welt gibt es Jugendliche, die dieses Jahr Weihnachten mit einer ganz besonderen Familie erleben: Sie verbringen als Austauschschüler einige Zeit in einem anderen Land und feiern mit ihrer Gastfamilie. So erleben sie hautnah die Weihnachtstraditionen des Gastlandes und ihrer Gastfamilie.

Ein Schüleraustausch ist eine gute Gelegenheit, in die bunte und leuchtende Weihnachtszeit in den USA einzutauchen. So erzählt Gia, die das Schuljahr 2017-18 in den USA verbrachte: „Man kommt sich fast so vor wie in einem Film, wenn man durch einige Nachbarschaften fährt und alle Häuser und deren Gärten rundum mit tausenden Weihnachtslichtern dekoriert sind.“ In den USA, Irland und vielen anderen Ländern wird Weihnachten am 25. Dezember gefeiert und nicht wie bei uns am 24. Lorena, Austauschschülerin 2017-18 in Irland, berichtet vom „Christmas Day“ in ihrer Gastfamilie: „Abends am 24. fragte mich meine Gastschwester, wann ich aufstehen werde und ich antwortete, dass ich normal wie immer aufstehen werde. Sie war richtig schockiert, da sie immer ganz früh morgens, um spätestens sieben Uhr aufstehe, um die Geschenke auszupacken. Ich dachte eigentlich, sie meinte das nur als Scherz – aber es war nicht so: Um sechs Uhr morgens rief mich mein Gastvater und sagte, ich solle runter kommen.“

Wer auch im nächsten Schuljahr ganz besondere Feiertage erleben möchte, kann sich jetzt für einen Schüleraustausch ab Sommer 2019 bei der gemeinnützigen Austauschorganisation Experiment e.V. bewerben. Experiment e.V. bietet Aufenthalte ab 3 Monaten bis zu einem Schuljahr in 24 Ländern auf sechs Kontinenten an. Als neues Programmland sind für das Schuljahr 2019-20 die Niederlande dazu gekommen.

Alle wichtigen Informationen zum Schüleraustausch sowie aktuelle Preise und  Stipendienausschreibungen gibt es auf der Internetseite von Experiment e.V.: www.experiment-ev.de/schueleraustausch-weltweit. Ansprechpartnerin in der Bonner Geschäftsstelle für interessierte Jugendliche und ihre Eltern ist Sabine Stedtfeld (stedtfeld@experiment-ev.de, 0228/95722-15).

Über den Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 85 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2017 reisten 2.288 Teilnehmende mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Experiment e.V.
Gluckstrasse 1
53115 Bonn
Telefon: +49 (228) 95722-0
Telefax: +49 (228) 358282
http://www.experiment-ev.de

Ansprechpartner:
Meike Schmidt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 95722-23
E-Mail: schmidt@experiment-ev.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.