Ein Lichtblick aus der Hotelbranche in diesen Zeiten: Am 16. Oktober 2020 öffnet das La Mamounia nach fünfmonatiger, umfassender Renovierung erneut seine Pforten für Luxus- und Gourmetliebhaber aus aller Welt. Unter den Pariser Interieur-Designern Patrick Jouin und Sanjit Manku erhielten die Zimmer und öffentlichen Bereiche ein modernes Facelift mit neuem, zeitgemäßem Konzept, während der traditionelle Charme des Grand Hotels erhalten blieb. „Ein Hotel sollte immer innovativ und zeitgemäß sein”, so Pierre Jochem, seit fast sieben Jahren Geschäftsführer des La Mamounia. Umso mehr freue er sich nun, dass der Spagat zwischen Moderne und dem Erbe aus 95 Jahren Hotelgeschichte gelungen ist.

Das spannende Nebeneinander beider Welten – modernes Design und traditionelle Riads – hat auch Modepäpste aus aller Welt immer wieder nach Marrakech gezogen. Designgrößen wie Yves Saint Laurent, Versace, Kenzo, Valentino oder Jean Paul Gaultier suchten sich ein zweites Zuhause in den geheimnisvollen Gassen der Altstadt, nachdem sie den Zauber dieses Ortes bei einem Aufenthalt im La Mamounia erlebt hatten. Marrakeschs Magie ist ungebrochen: Der „Ambiente-Tourismus“, also das pulsierende Leben vor exotischen Kulissen, sorgt für immer neue Fans im Kreis der anspruchsvollsten Gäste weltweit. Für Persönlichkeiten von Franz Beckenbauer bis Thomas Gottschalk und von Nicole Kidman bis Madonna besitzt die marokkanische Märchenstadt in Verbindung mit dem La Mamounia einen unwiderstehlichen Reiz. Marrakesch ist das alt bekannte und immer wieder neue Mekka der High-Society.

Das Trenddomizil wird im Zuge der Wiedereröffnung um zwei kulinarische Highlights des international renommierten Chefkochs Jean-Georges Vongerichten ergänzt. Der französische Koch ist für seine Liebe zu außergewöhnlichen Zutaten bekannt. Im La Mamounia wird Jean-Georges Vongerichten seinen Stil und sein Gefühl für Innovation auf zwei ganz unterschiedliche Weisen umsetzen: In einer italienischen Trattoria sowie in einem Restaurant mit neuem asiatischem Konzept, das sich von den kulinarischen Einflüssen Südostasiens inspirieren lässt. So wird das Palast-Hotel den sich stetig weiterentwickelten Wünschen seiner Gäste gerecht und setzt gleichzeitig ein klares Zeichen für die bleibende Lust am Reisen und Genießen in einzigartigem Ambiente.

Über La Mamounia

Nach einer umfassenden Renovierung gemeinsam mit den Pariser Innenarchitekten Patrick Jouin und Sanjit Manku öffnet das La Mamounia am 16. Oktober 2020 erneut seine Pforten. Elf Jahre zuvor wurde das geschichtsträchtige Hotel bereits vom international anerkannten Innenarchitekten Jacques Garcia rundum erneuert und aus dem Dornröschenschlaf geholt. Mit 136 stilvollen Gästezimmern, 71 Suiten, darunter sieben Signature Suiten und drei Riads, jeweils mit drei Schlafzimmern, marokkanischen Salons und einer privaten Terrasse mit einem Ozon-Pool zählt es zweifelsohne zu den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt. Es begrüßt regelmäßig das "Who is Who" des internationalen Königshauses, Politiker, Berühmtheiten und den Jet-Set. Das ursprünglich im Jahr 1923 eröffnete Palasthotel steht symbolisch für die traditionelle marokkanische Gastfreundschaft, ist ein klassisches Beispiel für die große Zeit der Grand Hotels und wurde von Premierminister Winston Churchill als "der schönste Ort der Welt" bezeichnet. Mehr Informationen im Internet unter www.mamounia.com sowie in den sozialen Netzwerken auf Facebook und Instagram.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

La Mamounia

F Marrakesch
Telefon: +33 (1) 53666-444
http://www.mamounia.com

Ansprechpartner:
Anja Eder
Wilde & Partner Communications GmbH
Telefon: +49 (89) 179190-37
Fax: +49 (89) 179190-99
E-Mail: anja.eder@wilde.de
Ute C. Hopfengärtner
Wilde & Partner Public Relations
Telefon: +49 (89) 179190-0
E-Mail: info@wilde.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel