Die neuen Fernverkehrszüge „ECx“ sollen ab 2023 die Fahrzeugflotte der Deutschen Bahn verstärken. Die nahezu komplett barrierefreien Züge werden echten ICE-Komfort mit WLAN, Bordbistro und Fahrgastinformation mit Echtzeitdaten bieten. Geliefert werden die Züge vom spanischen Hersteller Talgo.

Der erste Abruf von 23 Zügen im Wert von 550 Millionen Euro ist Teil eines Rahmenvertrags über bis zu 100 Mehrsystemloks und Reisezugwagen. Die Dinslakener SBRS GmbH hat den Zuschlag für die Lieferung der Fahrereinstiegstritte für die Loks und Steuerwagen erhalten.

Die Lieferung von vier Vorserienfahrzeugen ist bereits für April 2021 geplant.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SBRS GmbH
Hünxer Straße 149
46537 Dinslaken
Telefon: +49 (2064) 602-0
Telefax: +49 (2064) 602-266
http://www.schaltbau-refurbishment.de

Ansprechpartner:
Kerstin Wersin
Telefon: +49 (2064) 602-382
E-Mail: kerstin.wersin@schaltbau-refurbishment.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel