• Das branchenweit erfolgreichste offene Ökosystem expandiert in die Disaggregation von Datennetzen
  • Alpha Networks, Delta, Edgecore Networks und UfiSpace treten dem Partnerprogramm bei
  • Alle neuen Mitglieder bieten Hardware, die zuverlässig mit dem Carrier-Grade-NOS von ADVA zusammenarbeitet

ADVA (FWB: ADV) gab heute die Erweiterung seines Ensemble Harmony Ecosystems um disaggregierte Datennetze bekannt. Alpha Networks, Delta, Edgecore Networks und UfiSpace haben sich dem offenen Multi-Vendor-Programm angeschlossen. Alle neuen Mitglieder bieten leistungsstarke Hardware-Plattformen an, die nachweislich mit ADVAs Ensemble Activator zusammenarbeiten, einem Netzbetriebssystem (Network Operating System, NOS) in Carrier-Qualität, das speziell für sogenannte White-Box-Switches entwickelt wurde. Das Ensemble Harmony Ecosystem trägt dazu bei, die Wertschöpfung durch Software und Virtualisierung zu beschleunigen, indem es Kommunikationsdienstanbietern und Unternehmen Zugang zum branchenweit umfassendsten Portfolio an flexiblen und disaggregierten Netzwerktechnologien bietet. Durch die Erweiterung um Anbieter von White-Box-Switches bietet es nun einen noch größeren Mehrwert für Kunden und trägt dazu bei, den Übergang zu softwaregesteuerten Netzen weiter zu vereinfachen.

„Seit der Einführung von NFV (Network Function Virtualization) ist unser Ensemble Harmony Ecosystem führend und bietet eine beispiellose Vielfalt und Auswahl an eingebundenen virtuellen Netzfunktionen (Virtual Network Functions, VNFs). Jetzt öffnen wir diese einzigartige Multi-Vendor-Umgebung für einige der innovativsten Hardware-Anbieter der Branche und gewährleisten so einfache Interoperabilität und eine noch bessere Zusammenarbeit bei der schnellen Entwicklung zukünftiger Dienste“, sagte James Buchanan, GM, Edge Cloud, ADVA. „Diese neuerliche Erweiterung von Ensemble Harmony wird dazu beitragen, dass mehr Kunden den wahren Wert von Virtualisierung und disaggregierten Datennetzen als Katalysator für Offenheit, komponentenbasierte Systeme und Innovation mit der Geschwindigkeit von Software nutzen können. Die Einführung von White-Box-Switches und -Servern und softwaregesteuerten Netzen ist jetzt einfacher und kosteneffizienter als je zuvor. ADVA ist nun der klare Marktführer bei Netzbetriebssystemen für White Boxes.“

Mit der Aufnahme von führenden Hardware-Anbietern bietet ADVAs offenes Ensemble Harmony Ecosystem alles, was Kommunikationsdienstanbieter und Unternehmen benötigen, um die Leistungsfähigkeit von disaggregierten Netzen optimal auszuschöpfen. Jedes der neuen Unternehmen bietet hocheffiziente White-Box-Technologie an, die nachweislich erfolgreich mit ADVAs Ensemble Activator, dem ersten NOS, das für Bare-Metal-Switches entwickelt wurde, zusammenarbeitet. Ensemble Activator wurde bereits erfolgreich bei mehreren globalen Mobilfunknetzbetreibern getestet, darunter Telefónica und Vodafone, und ist das vielseitigste Betriebssystem auf dem Markt für disaggregierte Cell Site Gateways. In Kombination mit der Hardware der Ensemble Harmony-Partner bietet es ein neues Maß an Flexibilität und Offenheit für einen kosteneffizienten Massen-Rollout von 5G-Diensten über Multi-Vendor-Netze mit einer sehr großen Abdeckung.

„Wir freuen uns, zu den ersten Hardware-Partnern zu gehören, die im Ensemble Harmony Ecosystem willkommen geheißen werden. Es ist eine Gemeinschaft, die unser Bestreben nach Offenheit und Interoperabilität teilt. Gemeinsam können wir noch besser die Beschränkungen von proprietären Lösungen eines einzelnen Anbieters beseitigen“, kommentierte George Tchaparian, CEO, Edgecore Networks. „Die heutigen Kunden weigern sich, die Zwänge, die Komplexität und die Kosten geschlossener Hardware- und Softwaresysteme zu akzeptieren. Sie verlangen die Möglichkeit, eine skalierbare, kosteneffiziente Infrastruktur auf Basis von erstklassigen offenen Produkten und Lösungen aufzubauen. Deshalb arbeiten wir eng mit den Software-Partnern von Ensemble Harmony zusammen und helfen Betreibern, den Übergang zu einer virtualisierten Netzinfrastruktur zu schaffen und die Vorteile von Offenheit und Disaggregation zu nutzen.“

„Das Ensemble Harmony Ecosystem von ADVA ist eine wesentliche Unterstützung für offene Systeme. Diese Plattform passt perfekt zu unserem Fokus auf Disaggregation und offene Netze. Darüber hinaus können wir durch die Zusammenarbeit mit ADVA den Wert unserer Innovationen steigern und die Markteinführung für unsere Kunden beschleunigen“, sagt Vincent Ho, CEO, UfiSpace. „Mit unseren disaggregierten White-Box- und Netzwerk-Cloud-Lösungen in Carrier-Qualität haben wir die nächste Generation von offenen Netzlösungen vorangetrieben. Jetzt, als Teil von Ensemble Harmony, können wir noch mehr Kunden die Möglichkeit geben, aus einer breiten Palette von integrierten Software- und Hardware-Technologien zu wählen und die ideale disaggregierte Lösung für ihre Anforderungen auszuwählen.“

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel