Der Trend hin zum Tagen in außergewöhnlichen Orten mit Nachhaltigkeitsaspekt, in einer Kleinstadt mit unmittelbarem Zugang zu Naturräumen sowie hin zu einprägsamen Incentive-Erlebnissen inmitten einer beeindruckenden Landschaft abseits der Massen zeichnete sich bereits vor Pandemiebeginn deutlich ab. Umso höher gestaltet sich nun die Nachfrage nach solchen besonderen Rückzugsorten in der MICE-Branche. Die südöstliche Provinz Gyeongsangnam-do befindet sich nur 40 Kilometer entfernt von der Metropole Busan. Ob im Museum oder in den Bergen − die vielfältige Region bietet zahlreiche hochmoderne Veranstaltungsorte in und rund um die Hauptstadt Changwon sowie attraktive Incentive-Programme auf den über 400 naturbelassenen Inseln, abgelegenen Berglandschaften, UNESCO-Weltkulturerbestätten und in verschiedenen Nationalparks. Wir stellen euch drei außergewöhnliche Orte vor:

 

Zwischen grünen Hügeln und Kreamik − Clayarch Gimhae Museum

Das Clayarch Gimhae Museum befindet sich umgeben von Bergen in der Stadt Gimhae, die während des alten Königreichs Gaya das Zentrum der Keramikproduktion darstellte. Dort machen sich Teilnehmer auf die Spuren der traditionellen Keramikherstellung und bekommen Kunstwerke von Keramikkünstlern aus der ganzen Welt zu sehen. Das Museum selbst besteht aus mehreren Gebäuden und bietet mit einer Gesamtfläche von rund 12.000 Quadratmetern verschiedene Räumlichkeiten für MICE-Veranstaltungen. Das Kuppelhaus des Clayarch Gimhae Museums, das mit 5.000 Kacheln des Künstlers Shin Sang-ho bedeckt ist, bietet eine mit Tageslicht beleuchtete zentrale Halle, die für einen Empfang oder eine Standing-Party mit rund 300 Personen vorgesehen ist. Das weitläufige Gelände mit zahlreichen Gärten kann für Veranstaltungen im Freien genutzt werden. In der Clay Academy nehmen Eventteilnehmer an Programmen zur Herstellung von Keramik teil, die von der Gimhae Cultural Foundation angeboten werden.

 

Meditatives Incentive-Erlebnis in den Bergen – Haeinsa-Tempel

Tief in den bewaldeten Bergen von Gyeongnam im Gayasan-Nationalpark befindet sich der Haeinsa-Tempel. Der buddhistische Tempel beherbergt die Tripitaka Koreana − ein erstellter buddhistischer Kanon, der in 6.000 Bänden mit 81.258 Holzdruckstöcken gedruckt wurde und als eine der ältesten noch existierenden buddhistischen Schriften gilt – sowie 15 öffentliche Kulturdenkmäler und rund 200 private Kunstschätze, die im Dezember 1995 auf die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurden. Teilnehmer einer Incentivereise machen dort eine besondere Erfahrung. Bei verschiedenen Templestay-Programmen lernen sie sowohl den Tempelalltag eines buddhistischen Mönchs als auch die Ausübung des koreanischen Buddhismus kennen. Dabei nehmen sie an Zeremonien, Zen-Meditationen und den 108 Kniefällen teil und probieren sich beim Tempelmahl oder bei einer Teezeremonie durch die vielfältige Tempelküche.

 

Ein Stück Natur in der Stadt − Changwon Exhibition Convention Center

Umgeben von einer hügeligen Naturlandschaft, befindet sich das Changwon Exhibition Center in Changwon. Durch die schnelle Entwicklung und Modernisierung hat sich die Hauptstadt der Provinz in den letzten Jahren zu einem Zentrum für Schwerindustrie, Maschinenbau und verarbeitende Industrie entwickelt und beherbergt neben der Solarindustrie auch den Sitz zahlreicher Unternehmen wie Hyundai Wia, eine Tochter der Hyundai Motor Group. Auf einer Gesamtfläche von rund 43.000 Quadratmetern besteht das Changwon Exhibition Convention Center aus mehreren Innen- und Außenausstellungsräumen, einem großen Konferenzraum, sowie aus kleinen und mittelgroßen Konferenzräumen, einer Kongresshalle und einem Support-Zentrum für kleinere Meetings. Der Kongresssaal ist ein Mehrzwecksaal, der sich für internationale Tagungen, Seminare, Bankette und andere Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Personen eignet und zur optimalen Nutzung in drei Räume unterteilt werden kann. Des Weiteren gibt es acht Räume, darunter Lobby, VIP-Raum, Vorbereitungsraum, Simultanübersetzungsräume, die alle mit DLP-Projektoren, elektrischen Leinwänden, modernster Beleuchtung und Audioanlagen ausgestattet sind. Der Hauptkonferenzsaal mit einer Kapazität für 400 Personen kann in zwei Räume unterteilt werden und ist mit sechssprachigen Simultandolmetschersystemen, Projektoren und motorisierten Leinwänden ausgestattet. Sieben kleine und mittelgroße Konferenzräume können je nach Eventformat geteilt oder kombiniert werden. Das Kongresszentrum erreichen Teilnahme in eineinhalb Stunden aus Busan.

Weitere Informationen zu Südkorea unter www.koreaconvention.org.

 

Über Korea Tourism Organization

Traditioneller Charme und visionäre Trendsetter – eine unschlagbare Kombination, die Korea auszeichnet. Die Destination war in der Vergangenheit Gastgeber beachtlicher Veranstaltungen, von groß angelegten Konferenzen wie der Rotary International Convention mit mehr als 44.000 Delegierten bis hin zu hochrangigen Meetings. Darüber hinaus gilt das Land als besonders innovativ und punktet mit renommierten Branchenexperten und Pionieren, die MICE-Gruppen für inspirierende Keynotes auf ihrer Veranstaltung hinzuziehen können. Über eine gute Fluganbindung in rund elf Stunden aus westeuropäischen Großstädten erreichbar, bietet Korea vor Ort eine exzellente Infrastruktur, darunter kostenloses Wi-Fi in öffentlichen Bereichen mit einer der schnellsten Internetverbindungen weltweit. Veranstaltungsplaner auf Locationsuche wählen aus einer Vielfalt an Konferenzzentren sowie modernen oder traditionellen Veranstaltungsorten aus. Ein sicheres und auf Nachhaltigkeit fokussiertes Umfeld sowie abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse für attraktive Rahmenprogramme ergänzen das MICE-Angebot der Destination Korea.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Korea Tourism Organization
Baseler Str. 35 – 37
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 233226
Telefax: +49 (69) 2535-19
http://www.koreaconvention.org/

Ansprechpartner:
Katja Broschart
Lieb Management & Beteiligungs GmbH
Telefon: +49 (160) 8994-182
E-Mail: katjab@lieb-management.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel