Das Leben ist kein Wunschkonzert, so viel steht fest. Eine Menge Raum für persönliche Präferenzen bietet hingegen das neu entwickelte Programm des jährlich stattfindenden HDT-Seminars „Induktives Laden – Kontaktlose Energieübertragung“. Ab sofort können die Teilnehmenden aus zahlreichen Modulen wählen und sich so ihr eigenes Programm für den 5. Oktober 2021 zusammenstellen. Der individuelle Nutzen wird hierdurch nochmals vergrößert. Unverändert und typisch HDT ist der hohe Praxisbezug der erfolgreichen Veranstaltung, die dieses Mal als Online-Seminar angeboten wird.

Induktives Laden ist eine zentrale Schlüsseltechnologie, die zunehmend den Alltag erobert. Ihre Anwendungsfelder reichen von der Industrieautomation über die Medizintechnik bis hin zu erneuerbaren Energien und Elektromobilität. „Durch den Verzicht auf mechanische Kontakte zur Übertragung von elektrischer Energie ist es möglich, mechatronische Systeme zu konstruieren, die sich durch eine höhere Lebensdauer und Verlässlichkeit auszeichnen“, erläutert HDT-Fachbereichsleiter Dipl.-Ing. Bernd Hömberg. Besonders nutzbringend ist diese Technologie bei bewegten Einheiten. Hierdurch fallen beispielsweise störende Schleppkabel oder ähnliche Lösungen weg. Das erhöht die Sicherheit, vergrößert die Dynamik und schafft neue Freiheitsgrade.

Über Methoden und physikalische Grundlagen, aktuelle Forschungstätigkeiten sowie unterschiedliche Praxisfälle informiert wie immer ein namhaftes Team aus erfahrenen HDT-Referenten, das nicht zuletzt die notwendigen Fähigkeiten vermittelt, um ein induktives System selbstständig auszulegen. Unterstützt wird die Weiterbildung mittels eines realen Aufbaus, an dem sich das erlernte Wissen praktisch nachvollziehen lässt.

Dank HDT-Streaming-Studios springt der Funke auch online über

Zusätzlich zu den festen Programmpunkten kann in diesem Jahr erstmals aus einer Vielzahl optionaler Module ausgewählt werden. Das erhöht den Reiz der in Zusammenarbeit mit dem Institut für Elektrische Energiewandlung (IEW) der Universität Stuttgart aufgelegten Veranstaltung noch einmal ganz wesentlich. Von Vorteil ist in der momentanen Situation außerdem, dass das Seminar am 5. Oktober 2021 online durchgeführt wird.

„Dass wir ausgerechnet zu Fragen der kontaktlosen Energieübertragung ein Online-Seminar konzipiert haben, entbehrt nicht einer gewissen Ironie“, kommentiert Michael Graef, im HDT verantwortlich für die Unternehmenskommunikation, und ergänzt: „Trotz der fehlenden räumlichen Zusammenkunft erwartet die Teilnehmenden erneut ein lebendiges und spannendes Event.“ Dafür sorgt unter anderem die hervorragende Ausstattung von Deutschlands ältestem technischen Weiterbildungsinstitut, das mit den HDT-Streaming-Studios über modernste Aufnahmetechnik inklusive Greenscreen-Technik verfügt. „So wird gewährleistet, dass der Funke auch online regelmäßig überspringt“, erklärt Michael Graef.

Detaillierte Informationen zum Online-Seminar „Induktives Laden – Kontaktlose Energieübertragung“ am 5. Oktober 2021 finden Interessierte auf der Website des HDT:

https://www.hdt.de/induktives-laden-kontaktlose-energieuebertragung-h010052741

Über den Haus der Technik e.V.

Das HDT begleitet Menschen und Unternehmen individuell in die wissensbasierte Arbeitswelt von morgen. Mit professionellem Praxis-Know-how und beraterischer Expertise gibt Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut seit über 90 Jahren die richtigen Impulse, um im Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Als die gefragte Plattform für Innovation durch Wissenstransfer bietet das HDT ein beispielhaft breit gefächertes Weiterbildungsprogramm an, das sich von fachspezifischen Seminaren und Inhouse-Workshops über interdisziplinäre Tagungen bis hin zu zertifizierten Lehrgängen und Bildungsabschlüssen erstreckt. Dabei arbeitet das HDT traditionell eng mit ausgesuchten Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland zusammen.

Unter der Marke hdt+ bündelt das HDT seit einiger Zeit sein digitales Weiterbildungsangebot. Hochwertige Online-Seminare sowie Hybridformate, bei denen sich Teilnehmer online live zu einem Seminar oder einer Tagung dazuschalten können, liefern exklusiv sofort anwendbares Praxiswissen aus erster Hand – direkt bis an den Arbeitsplatz. Der digitale Campus hdt+ bietet gegenüber gegenüber klassischen Seminaren und sonstigen konventionellen Weiterbildungsmaßnahmen viele messbare Vorteile. Der Wegfall von Reise- und Übernachtungskosten ist nur einer davon.

Als bedeutendes Kongresszentrum bildet das Stammhaus des HDT, das Essener Haus der Technik, darüber hinaus seit Jahrzehnten den perfekten Rahmen für Firmenveranstaltungen, Betriebsversammlungen, Messen und Roadshows. Räume unterschiedlichster Größe mit bis zu 600 Sitzplätzen, eine 500 m² große Multifunktionsfläche sowie Ausstellungsflächen von 300 m² warten mit modernster Medien- und Beleuchtungstechnik auf. Organisation und Service inklusive Top-Catering lassen keine Wünsche offen und machen jedes Event zum unvergesslichen Ereignis.

Weitere Informationen:
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Tel.: +49 (201) 1803-1
E-Mail: hdt@hdt-essen.de

oder online unter www.hdt.de bzw. www.hdt-cc.de

Unternehmenskommunikation:

Michael Graef
E-Mail: m.graef@hdt.de
Tel.: +49 (0) 201 1803-366

Für regelmäßige News, Stories und Updates zum HDT besuchen Sie unser HDT-Journal oder folgen Sie uns bei Facebook oder Twitter:
https://www.hdt.de/hdt-journal/
https://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell/
https://twitter.com/HDT_Aktuell

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Michael Graef
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (201) 1803-366
E-Mail: presse@hdt.de
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg
Fachbereichsleiter
Telefon: +49 (201) 1803-249
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: b.hoemberg@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel