Schon lange vor der industriellen Revolution wurde Wasser aus den Flüssen und Bächen der Region für das Handwerk genutzt, und auch heute noch sind viele Betriebe von der Energiegewinnung bis zur Papierherstellung auf die lokale Wasserversorgung angewiesen. Anders als früher muss das Wasser für die modernen Prozesse jedoch aufbereitet werden, damit es die notwendigen Anforderungen in puncto Qualität, Sicherheit und Prozesseignung erfüllt.

Die nrw Anlagentechnik GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Hückelhoven ist spezialisiert auf die Herstellung von Edelstahlprodukten für die Wasser- und Abwasseraufbereitung für die unterschiedlichsten kommunalen und industriellen Anwendungen. Das Unternehmen hat Siebrechen entwickelt, die das Problem des Feststoffeintrags bei der Wassergewinnung aus Flüssen lösen.

Natürliches Flusswasser enthält eine Vielzahl an Stoffen, von Algen und Pflanzenmaterial bis hin zu Wassertieren. All dies kann durch Filtration entfernt werden, was jedoch die Aufbereitungsanlage zusätzlich belastet, Energie verbraucht und einen zu entsorgenden Abfallstrom erzeugt. Wesentlich besser ist es, wenn derartige Stoffe gar nicht erst in die Aufbereitungsanlage gelangen.

Die nrw Anlagentechnik erreicht dieses Ziel mithilfe von Lochsiebblechen, die im Wasser vor der Entnahmestelle Feststoffe ab einer bestimmten Größe zurückhalten. Je nach Anwendungsfall kommen hierbei Lochgrößen zwischen 1 mm und 20 mm Durchmesser zum Einsatz. Damit sich die Siebe im Laufe der Zeit nicht zusetzen, werden sie von rotierenden Polypropylenbürsten freigehalten, die die Feststoffe kontinuierlich zurück ins Wasser befördern.

Seit vielen Jahren setzt die nrw Anlagentechnik für den Antrieb dieser Bürstensysteme auf Getriebemotoren von Bauer. Die Bauer-Getriebemotoren sind kompakt, robust und zuverlässig im Betrieb. Außerdem können sie die geforderte niedrige Drehzahl – typischerweise weniger als 2 Umdrehungen pro Minute – ohne zusätzliche Komponenten im Antriebsstrang liefern.

Bei der Flusswasserentnahme kommt es zudem darauf an, dass das Motorsystem den anspruchsvollen Umweltbedingungen gewachsen ist. Nicht nur, dass die Getriebemotoren so dicht über der Wasseroberfläche allen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind: manche Standorte sind zudem hochwassergefährdet, sodass die gesamte Installation jahreszeitlich bedingt immer wieder einmal unter Wasser steht.

Hierfür liefert Bauer, ein Unternehmen der Altra Industrial Motion Corporation, spezielle Motorausführungen mit Schutzklasse IP68, die unter Wasser betrieben werden können und vollständig wasser- und staubdicht sind. Für eine Anlage in Süddeutschland hat der Kunde beispielsweise drei Motoren von Bauer Gear Motor mit einer Nennleistung von 0,12 kW spezifiziert. Die Motoren wurden in der IP68-Ausführung und mit einer speziellen Lackierung geliefert, die dem britischen Normenpaket namens „Water Industry Mechanical and Electrical Specification“ (WIMES) entsprechen.

Über die Bauer Gear Motor GmbH

In seiner 90-jährigen Geschichte hat sich Bauer Gear Motor zu einem weltweit bevorzugten Anbieter hochwertiger, extrem zuverlässiger Getriebemotoren entwickelt. Im Lauf der Jahrzehnte hat sich viel Wissen angesammelt, das stetig ergänzt und weitergegeben wird. Bauer war der Wegbereiter für viele neue Getriebemotorenlösungen und wird dies auch zukünftig sein. Unsere Ingenieure entwickeln technisch fortschrittliche Lösungen, die energieeffiziente Motoren mit optimalen Getrieben kombinieren, um unseren Kunden die geringstmöglichen Betriebskosten bieten zu können. Es hat schon seine Gründe, warum die Marke Bauer weltbekannt wurde, denn unsere Getriebemotorenlösungen sind die treibende Kraft in der Antriebstechnik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bauer Gear Motor GmbH
Eberhard Bauer Straße 37
73734 Esslingen
Telefon: +49 (711) 3518-0
Telefax: +49 (711) 3518-381
http://www.bauergears.com

Ansprechpartner:
Philip Crowe
Marketing Manager
Telefon: +49 (711) 3518-276
E-Mail: info@bauergears.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.