ADVA (FWB: ADV) hat heute bekannt gegeben, dass TReNT, ein führender Anbieter von Netzdiensten in den Niederlanden, ADVAs Advanced Link Monitoring (ALM) Lösung zur Überwachung der Glasfaser in seinem Dark-Fiber-Netz implementiert hat. Diese Technik überwacht die Infrastruktur vor TReNT in Echtzeit und liefert kontinuierlich Informationen zur Qualität des Netzes, um die Serviceverfügbarkeit zu maximieren. Dank der anwenderfreundlichen und intuitiven grafischen Nutzeroberfläche erhält TReNT durch die ADVA ALM Lösung in übersichtlicher Weise umfassende Informationen zum Zustand des Glasfasernetzes. So kann das Unternehmen Kosten durch überflüssige Instandhaltungs- und Überwachungsdienstleistungen von externen Partnern vermeiden und zugesicherte SLAs zuverlässig erfüllen. TrueCom, ein niederländischer Experte für Übertragungstechnik und Partner von ADVA, war ebenfalls an der Bereitstellung und Implementierung der Lösung beteiligt.

"ADVA ALM hilft uns, das Potenzial unseres Glasfasernetzes maximal auszuschöpfen und unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Mit dieser Überwachungslösung können unsere Mitarbeiter im Netzbetrieb Probleme in Sekundenschnelle erkennen. Es wird keine wertvolle Arbeitszeit mehr mit Fehlersuche oder überflüssigen Reparaturarbeiten verschwendet, und die Instandhaltungsprozesse werden insgesamt einfacher", so Harmen ten Kate-Busschers, Projektmanager bei TReNT. "Wir bei TReNT wollen hoch-verfügbare Glasfaserdienste anbieten. Die ADVA-Lösung erlaubt es uns, das Risiko von Ausfällen weiter zu reduzieren und somit unseren Kunden noch bessere SLAs anzubieten. ADVA ALM ist sehr viel einfacher anzuwenden als andere Überwachungssysteme, die wir in der Vergangenheit getestet haben. Diese Lösung ermöglicht erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse, da die Überwachung von uns selbst durchgeführt werden kann und jedes Netzproblem sekundenschnell erkannt wird. Wir können Probleme von vornherein vermeiden und müssen uns nicht erst im Fehlerfall auf die Suche nach der Ursache machen."

ADVA ALM ist eine Plug-and-Play-Lösung zur kontinuierlichen Überwachung von Glasfasernetzen mit einer intuitiven Nutzeroberfläche. Bediener werden sofort über Fehler oder mögliche Probleme in der Infrastruktur benachrichtigt. Diese Echtzeitdaten sind für die Bereitstellung von erstklassigen Dark-Fiber-Diensten und für die Einhaltung der zugesagten SLAs durch kurze Reparaturzyklen unerlässlich. Darüber hinaus erfolgt der Betrieb der Lösung ohne Beeinträchtigung der über die Glasfaser übertragenen Nutzerdaten. ADVA ALM kann selbst unter schwierigen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden und gewährleistet jederzeit eine Ende-zu-Ende-Sichtbarkeit der Glasfaserstrecken bei geringen Kosten. Dank standardisierter offener Managementschnittstellen konnte die Technologie zudem mühelos in die Betriebsführungssysteme von TReNT integriert werden. 

"ADVA ALM ist wirklich die einfachste und kosteneffizienteste Lösung, mit der Dark-Fiber-Anbieter wie TReNT den Wert ihrer Netze und der angebotenen Dienstleistungen maximieren können. Mit proaktiver Echtzeitüberwachung der Glasfaserstrecken profitiert das Unternehmen von Informationen über das gesamte Netz", kommentiert Yann Evain, Sales Director, Benelux, ADVA. "Gemeinsam mit TrueCom haben wir TReNT geholfen, Ausfällen vorzubeugen und die Zufriedenheit des Kunden erheblich zu verbessern. Unser kleines, energieeffizientes Gerät bietet enorme Wettbewerbsvorteile. TReNT und seine Kunden profitieren von geringeren Kosten und Zeitersparnis durch Vermeidung unnötiger Maßnahmen. Die Energieeinsparungen durch effizientere Betriebsabläufe leisten auch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz."

"ADVA ALM ist nicht nur die effektivste Glasfaserüberwachungslösung, sondern auch die kompakteste und kosteneffizienteste Lösung auf dem Markt. Die Installation und Integration in das GIS-System von TReNT war problemlos möglich, sodass die Lösung binnen weniger Stunden in Betrieb genommen werden und einen Mehrwert generieren konnte. Durch die Technologie konnte TReNT seine betrieblichen Abläufe deutlich verbessern. Das Team plant nun, die Lösung in weiteren Bereichen des Netzes einzusetzen. Auch diesen Ausbau werden wir in jeder Phase unterstützen", so Dhieradj Ramanand, Sales Connectivity and Security, TrueCom. "Wir sind stolz auf unsere erfolgreichen Partnerschaften mit Dienstleistern wie TReNT, die hohe Anforderungen an die in ihrem Netz eingesetzte Technik stellen. Dank innovativster Technologie und kontinuierlicher kompetenter Beratung sind wir der bevorzugte Partner für Informations- und Kommunikationslösungen in den Niederlanden."

Im folgenden Video stellen wir Ihnen die ADVA ALM-Lösung und das Echtzeit-Glasfaser-Monitoring vor: https://youtu.be/hFxLkAuT1iI

Weitere Details finden Sie in dieser Broschüre: http://adva.li/alm-brochure.

Über Truecom

TrueCom ist seit Ende der 80er Jahre in den Beneluxländern im Bereich der Faser- und Kabellos-Kommunikationstechnologie, des Performance Managements und spezieller ICT-Systeme tätig. Von unserem Büro in Naarden aus bieten wir ein aktuelles Produktangebot von international führenden Technologiepartnern. Diese Angebotspalette wird ergänzt durch hochinnovative und teilweise unkonventionelle Lösungen für Kunden, die Wettbewerbsvorteile erzielen möchten. TrueCom pflegt enge Partnerschaften mit führenden IT- und Dienstanbietern, die aus ihren Netzwerkgeräten den größtmöglichen Nutzen ziehen möchten. Wir streben nach hoher Qualität und sehr gutem Service. Von daher gesehen haben sich bereits viele Unternehmen und Institutionen für unsere Lösungen und Dienstleistungen entschieden. Als eigenständige Organisation haben wir auch eine eigene Serviceabteilung, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr arbeitet. Für weitere Informationen, wie wir Ihnen helfen können, besuchen Sie uns bitte unter: www.truecom.com.

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA Optical Networking. Seit über zwei Jahrzehnten macht unsere Technologie Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu generieren. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.