Jeder Kilometer zählt, hieß es auch dieses Jahr wieder für das Bike Team der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH. Beim 24. Bike Marathon in Albstadt galt es, 83 Kilometer und 2.000 Höhenmeter zu meistern – für den guten Zweck. Denn mit jedem gefahrenen Kilometer spendete das Unternehmen einen Euro an das Projekt „Retten macht Schule”. Ziel der Aktion ist es, Schülern den Umgang mit Defibrillatoren beizubringen und sie damit zu Lebensrettern auszubilden. ASSA ABLOY war nicht nur Sponsor der sportlichen Spendenaktion, sondern schickte am 7. Juli auch selbst 27 Teilnehmer ins Rennen. Gemeinsam erradelten sie 2.158 Kilometer.

„Wir sind ASSA ABLOY für die großzügige Spende sehr dankbar”, freute sich Melanie Schraml, Leiterin von „Retten macht Schule”, einem Programm der Björn Steiger Stiftung. Das Geld fließe in die Projektarbeit und trage somit unmittelbar dazu bei, junge Menschen zu Lebensrettern auszubilden.

Im Rahmen der Aktion schulen zunächst Stiftungsmitarbeiter Lehrkräfte darin, Herz-Lungen-Wiederbelebungen durchzuführen und Automatisierte Externe Defibrillatoren (AED) zu bedienen. Danach geben die Lehrer ihr neues Wissen an ihre Schüler weiter. Denn eine Studie der Uniklinik Rostock belegt, dass bereits junge Menschen ab der siebten Klasse in der Lage sind, einen Erwachsenen zu reanimieren. Und da bei Herzversagen jede Sekunde zählt, kann es lebensrettend sein, wenn sich die Schüler mit dem AED auskennen. „Außerdem wissen wir, dass sie weniger Berührungsängste bei dem Thema haben als Ältere”, so Schraml.

Geschätzt seien inzwischen über 200.000 junge Menschen für das Thema Rettung von Leben sensibilisiert. Um das Projekt auch weiterhin aufrechzuerhalten und junge Lebensretter auszubilden, sei jede Spende wichtig, betont Schraml. Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH entschied deshalb, den diesjährigen Bike Marathon dem Programm „Retten macht Schule” zu widmen. Für die finanzielle Unterstützung trat das ASSA ABLOY Bike Team kräftig in die Pedale und konnte am Ende des Tages der Stiftung stolze 2.158 Euro übberreichen.

Über die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist weltweit der kompetente Partner für mechanische und elektromechanische Sicherheitslösungen für Schutz, Sicherheit und Komfort im Gebäude. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter den traditionsreichen Marken IKON, effeff, KESO, ASSA und Yale qualitativ hochwertige Produkte und vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

ASSA ABLOY ist der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, die den hohen Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Mit 47.500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von 7,9 Milliarden Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bildstockstraße 20
72458 Albstadt
Telefon: +49 (7431) 123-0
Telefax: +49 (7431) 123-240
http://www.assaabloy.de

Ansprechpartner:
Bernadette Rodens
Kommunikation
Telefon: +49 (7431) 123-536
Fax: +49 (7431) 123-833
E-Mail: bernadette.rodens@assaabloy.de
Annette Rauhaus
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644669
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: ETTE.RAUHAUS@RUESS-GROUP.COM
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.