„Tierschutz und Pelzmode sind kein Widerspruch“, sagt der Regensburger Pelzmodemacher Egon Samabor. Der Präsident des Zentralverbands des deutschen Kürschnerhandwerks will mit innovativen Ideen neue Pelzliebhaber gewinnen. Großes Potenzial sieht er in heimischen Fuchsfellen.

Es gibt kaum eine Mode, die so umstritten ist wie der Pelz. Seinem Erfolg tut das keinen Abbruch: Rund 800 Kürschnerbetriebe mit rund 7.000 Beschäftigten gibt es in der Bundesrepublik. An ihrer Spitze steht der Regensburger Pelz-Modemacher Egon Samabor. Der Präsident des Zentralverbandes des deutschen Kürschnerhandwerks hat eine Mission: das Image der flauschig-edlen Felle aufzupolieren und Vorurteile zu korrigieren, die viele Menschen mit den Pelzen verbinden. „Tierschutz und Pelzmode sind kein Widerspruch“, sagt Samabor. Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit würden bei deutschen Pelzmodemachern mittlerweile großgeschrieben. Der neueste Trend: Immer öfter macht Omas alter Nerz als „Fell-Bommel“ an der Strickmütze oder als Kapuze des neuen Wintermantels noch eine zweite Karriere.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Über die NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
93057 Regensburg
Telefon: +49 (941) 307410
Telefax: +49 (941) 3074114
http://www.newswork.de

Ansprechpartner:
Karl Städele
Vorstand
Telefon: +49 (941) 307410
Fax: +49 (941) 3074114
E-Mail: staedele@newswork.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.