Die Parkstrom GmbH mit Sitz in Berlin realisiert bundesweit erfolgreich 360°-Projekte für die unterschiedlichen Ladeinfrastruktur-Anforderungen im Bereich Elektromobilität. Mit langjähriger Lösungskompetenz bietet Parkstrom Beratung, Installation, Betrieb, die eich- und mess-rechtskonforme Abrechnung von Ladesäulen im öffentlichen und halböffentlichen Raum sowie die Integration dezentraler Energiegewinnungsanlagen mit intelligentem Lastmanagement an. Mit Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) als Partner wird die mobile Welt in die ganzheitlichen Konzepte integriert.

»Wir setzen uns seit 2012 für die Elektrifizierung der Mobilität durch eine intelligente und bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur für eine CO2-freie Zukunft ein«, so Stefan Pagenkopf-Martin, Geschäftsführer von Parkstrom: »Unsere Infrastruktur-Lösungen vom AC-Normal-Lader bis hin zum DC-Schnell-Lader, vom Betrieb bis zur Wartung, zeigen, wie das an sich komplexe Thema nutzerfreundlich umgesetzt werden kann:
Einfach Elektroauto laden!«

Auf der Leitmesse der europäischen Energiewirtschaft E-world energy & water hat Parkstrom die seit kurzem geschlossene Kooperation mit einem der führenden Spezialisten für Sensortechnik bekannt gegeben. Auf dem Gemeinschaftsstand präsentierten Parkstrom und Sensor-Technik Wiedemann was intelligentes Lastmanagement von morgen alles können muss und wie die einzelnen Komponenten so miteinander vernetzt werden, um den wechselnden Bedarf und das Angebot an Stromlasten intelligent und effizient steuern zu können.

»Dieser Technologieausbau der „Aufschlauung“ der Verteilnetze – und zwar über das Arealnetz hinaus – hat nun begonnen und stellt einen wichtigen und wesentlichen Schritt für ein intelligentes Lastmanagement und ein gesteuertes Laden für eine zunehmende Anzahl elektrisch betriebener Fahrzeuge dar«, erklärt Pagenkopf-Martin, der betont, dass »wir als Anbieter für Ladeinfrastruktur dafür Sorge zu tragen haben, dass vor allem auch in Zukunft eFahrzeuge einfach und zu jedem Zeitpunkt zuverlässig laden
können. Dazu müssen wir im Bedarfsfall in der Lage sein, Lasten bei Gleichzeitigkeiten im Netz messen, steuern und regeln zu können«.

»Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung sowie die Sicherstellung einer hohen System-Funktionalität bringt unsere Kernkompetenz auf den Punkt. Über die Kooperation mit Parkstrom können wir nun mit einem erfahrenen und in der Branche etablierten Partner das Geschäftsfeld Elektromobilität und Ladeinfrastruktur kontinuierlich im Sinne eines hohen Kundennutzens und einer erfolgreichen Mobilitätswende gemeinsam weiterentwickeln«, so Dr. Michael P. Schmitt, Geschäftsführer der STW.
Als international tätiges Unternehmen unterstützt STW seit über 30 Jahren ihre Kunden, die weltweit führenden Hersteller von mobilen Arbeits-, Nutz- und Sondermaschinen und deren Anwender, bei der Nutzung der neuen technischen Möglichkeiten durch Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung.

Weitere Informationen zu STW finden Sie auf der Webseite: www.stw-mm.com 

Weitere Informationen zu Parkstrom finden Sie auf der Webseite: www.parkstrom.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sensor-Technik Wiedemann GmbH
Am Bärenwald 6
87600 Kaufbeuren
Telefon: +49 (8341) 95050
Telefax: +49 (8341) 9505-55
http://www.stw-mm.com

Ansprechpartner:
Hans Wiedemann
Leiter Marketing
Telefon: +49 (8341) 9505-0
Fax: +49 (8341) 9505-55
E-Mail: info@sensor-technik.de
Stefan Pagenkopf-Martin
Parkstrom GmbH
Telefon: +49 (30) 919011-89
E-Mail: kontakt@parkstrom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.