Nichts ist so faszinierend, so polarisierend und so umstritten wie das Mode- und Luxussegment. Sich der Mode gänzlich zu verweigern, funktioniert nicht. Niemand scheint ihr zu entkommen. Auch wenn wir versuchen, sie zu meiden, dennoch nutzen wir sie. Spätestens beim morgendlichen Griff in den Kleiderschrank treffen wir die weitreichende modische Entscheidung, wie wir uns nach außen repräsentieren. Doch was verbirgt sich hinter der Mode und der Bedeutung des äußeren Erscheinungsbildes?

Mode ist Kommunikation

Mode offenbart viel über unsere Einstellung, unser Lebensgefühl, unsere Position und unseren Charakter. Kleider machen Leute: Mode ist Bewusstsein. Man zeigt, was man denkt, wer man ist, was man fühlt, was man ausdrücken will. Der Kleidungsstil eines Menschen scheint uns innerhalb von Bruchteilen von Sekunden eine Nachricht zuzurufen. Die verschiedenen Möglichkeiten dieser impliziten Botschaft sind bunt wie ein Strauß Blumen, wie z.B.:

Ich bin seriös.

Ich bin professionell.

Ich bin cool.

Ich bin jung.

Ich gehöre dazu.

Ich bin reich.

Ich bin gefährlich.

Ich bin anders.

Mode ist Identität

Die kommunikative Relevanz von Mode ist enorm wichtig. Denn jedes Styling vermittelt eine Botschaft. Mit dem, was der Träger anzieht, sendet er eine Botschaft und transportiert seine Identität. Eine Botschaft kann natürlich auch gesendet werden, indem man sich ganz bewusst nicht modisch kleidet oder strikt gegen die Mode geht.

Teilweise kann Mode aber auch Schutz sein, nicht nur vor Kälte, sondern vor allem einen emotionalen Schutz oder bewusste Abgrenzung darstellen. Ob wir uns für Mode und Luxus interessieren oder nicht; für viele Menschen bedeutet Mode Identität. Natürlich besteht eine Unterscheidung, was den Dresscode im Privaten oder im Business angeht. Der Spielraum wird geschäftlich enger als im privaten Bereich, verrät aber gerade deswegen viel über die Persönlichkeit, den gewählten Beruf oder die Zugehörigkeit.

Masse vs. Macht

Mode, die unsere Erscheinung gestaltet, kann dazu verwendet werden, Images zu verbessern, abzumildern, aufzubauen oder extrem zu verändern.

Getragen wird diese Botschaft aber von der Identität einer kraftvollen Marke. Das Image der Marke wirkt anziehend. Diese Macht hinter jeder hochwertigen Mode- oder Luxusmarke wird dazu benutzt, die eigene persönliche Botschaft und den Charakter zu vermitteln und zu unterstreichen. Menschen wollen sich von der Masse unterscheiden. Prominente haben sich längst angewöhnt, Kleider nicht mehr nur ihrer Qualität oder aufgrund ihres Schnittes wegen zu tragen. Mode ist ein Statement. Bedeutende, vor allem teure Marken verkörpern Individualität und Macht für den Träger und vermitteln dessen Botschaft.

Der Code der Individualität

Die Individualität einer Modemarkt speist sich aus dem intensiven Gefühl des Modeschöpfers, des Designers oder Gründers der Marke. Die Wahrnehmung entspringt letztendlich dessen tiefer Überzeugung und Lebenseinstellung. Mode ist für den Designer Kunst. Es ist der sichtbare Ausdruck eines Schöpfungsakts, dem eine Botschaft zugrunde liegt, die für das Unternehmen steht. Ob wir es sehen oder nicht: Hinter jeder echten Modeschöpfung steckt eine klare Botschaft, ein Code des Urhebers.

Wir können den Sinn dahinter nicht erkennen, wenn wir uns nur auf das Geschaffene, die Oberfläche konzentrieren. Mode ist etwas Geheimnisvolles, ein Code, hinter welchem eine große Bedeutung, viele Werte und eine starke Ideologie stehen. Marken mit nachhaltiger Story, glaubwürdiger spiritueller oder schriller-gesellschaftskritischer Natur, sind daher am einprägsamsten.

Die Repräsentanten der Modebranche

Und wer sind die Menschen, die hinter dieser Botschaft stehen? Ihnen haftet oft die Attitüde des Oberflächlichen an. Werfen wir doch einen Blick hinter die Kulissen der Unternehmen, in denen die Spitzenkräfte der Mode arbeiten.

Die Kommunikation einer Modemarke können wir deutlich daran erkennen, welche Persönlichkeiten in einem Unternehmen zusammenkommen. Wer arbeitet z.B. bei Porsche Design? Und wie unterscheiden sich diese Persönlichkeiten von dem Team bei adidas?

Wer seine eigene ehrliche Antwort vor Augen hat, bemerkt, dass diese selbsterklärend ist. Sie zeigt, dass wir alle unsere vorgefertigten Muster einer Marke im Kopf haben. Sie beweist aber auch, dass eine starke Marke ihre Werte meist genau in den Menschen widerspiegelt, die für das Unternehmen arbeiten.

Der Großteil dieser Charaktere verkörpert das Ideal des Unternehmens, sie repräsentieren die Marke mit ihrer Kleidung, ihrem Verhalten, ihrer Einstellung. Sie sind die Botschafter, die für die Marke leben, sie verkörpern und ein Unternehmen mit seinem Image wirksam am Leben erhalten.

Was braucht die Mode?

Die Mode verändert sich, weil sich Werte und Menschen verändern. In der Führungsriege werden immer mehr flexible Kandidaten benötigt, die einerseits das Fashion-Gen besitzen, aber andererseits auch eine klare Struktur und Management-Erfahrung mitbringen. Die Mode braucht vor allem Menschen, die diese Faszination im Inneren haben. Wie und wo findet man genau diese Führungspersönlichkeiten? Innerhalb des Unternehmens sind einer weit ausgebreiteten Suche nach genau der richtigen Person auf der Management-Etage Grenzen gesetzt. Hierfür können Personalberater aus der Branche genau die Köpfe finden, die diese Strahlkraft besitzen und dieses Gefühl verkörpern.

Tatsächlich haben große Marken Einfluss und verkaufen ihre Produkte mithilfe ihrer Botschaft. Dieser Code der Mode muss vor allem erst einmal verstanden, übermittelt und weitergetragen werden, um weiter erfolgreich zu sein und nicht nur leblosen Stoff zu verkaufen. Es geht nicht nur um Konsum, es geht um ein Statement, eine Überzeugung, ein Manifest, damit Mode und Luxus weiterhin so faszinierend bleiben.

Vita Simone Brzoska

Simone Brzoska bringt bei SELECTEAM als Head of Marketing, Executive Management Consultant und Coach ihre internationale Marketing- und Vertriebserfahrung aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Retail ein. Ihre Basis ist die Dreier-Kombination eines Studiums aus BWL, IT und Design. Die Kenntnisse um die erfolgreiche Positionierung von Unternehmen erwarb sie über ihre akademischen und beruflichen Stationen bei Porsche Design, adidas und in Schweizer Konzernen. Nach 15 Jahren Erfahrung im Handel sowie im Produkt- und Lizenzmanagement, im internationalen Retail Management sowie als Personalberaterin für Modefirmen und Fashion-Manufakturen ist ihre Tätigkeit für sie nach wie vor nicht nur Beruf, sondern innere Berufung.

Über die SELECTEAM Deutschland GmbH

1981 gegründet, zählt die SELECTEAM DEUTSCHLAND GmbH mit Hauptsitz in München heute zu den ältesten Beratungshäusern in Personalfragen. Durch die bundesweit verteilten Standorte in München, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Stuttgart betreut SELECTEAM heute nationale und internationale Mandanten zu allen Themen im HR Business.

Der Bereich Executive Search stellt den größten Bereich von SELECTEAM dar. Eine professionelle, ausgefeilte Methodik und die etablierten persönlichen Beziehungen zu hochkarätigen Führungspersönlichkeiten gewährleisten auch bei schwierig zu besetzenden C-Level-Positionen eine 99-prozentige Besetzungsquote. Dafür ist SELECTEAM 2017 und 2018 mit dem "Headhunter Of The Year " – Award in der Kategorie "Executive Search – Large Players" ausgezeichnet worden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SELECTEAM Deutschland GmbH
Arabellastraße 30a
81925 München
Telefon: +49 (89) 614656-30
Telefax: +49 (89) 614656-41
http://www.selecteam.de

Ansprechpartner:
Simone Brzoska
PR
Telefon: +49 (89) 614656-40
E-Mail: s.brzoska@selecteam.de
Dr. Alfried Große
GBS-Die PublicityExperten
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.