Reisewarnungen, Risikogebiete, Hygienekonzepte: In dieser Saison kämpft die Touristik-Branche mit ständig wechselnden Herausforderungen in nie gekanntem Ausmaß. Wie das neue Reisen im Sommer 2021 aussehen kann, welche Angebote Reisebüros ihren Kunden machen können, worauf Airlines und Hotels achten werden: Das ist Thema der neuen Live Roadshow von Travel&Experts®.

Reisen neu definiert: Die Live Roadshow bringt Reisebüros und Travel Industry zusammen

Touristische Unternehmen stehen in dieser Saison reihenweise vor dem finanziellen Ruin. Nach rund sechs Monaten mit ständig wechselnden Beschränkungen, einbrechenden Buchungszahlen und aufwändigen Hygienekonzepten zeichnet sich klar ab, dass es für die Reisebranche kein Zurück zum vorherigen Zustand geben wird.

Auch in der kommenden Saison, dem Sommer 2021, werden immer neue dynamische Entwicklungen die Arbeit der ganzen Travel Industry prägen. Buchungswillige Kunden sind verunsichert durch tägliche News auf allen Kanälen. Einbrechende Buchungszahlen gefährden Hunderttausende von Jobs im Tourismus. In dieser Situation ist es wichtig sich gegenseitig zu informieren und das am besten persönlich.

Mit insgesamt zehn Stopps in deutschen Großstädten bringt das Unternehmen Hotels, Airlines, Veranstalter, Destinations-Agenturen und die Mitarbeiter aus den Reisebüros zusammen.
Die Live Roadshow vermittelt Informationen darüber, welche Reisen in der folgenden Saison angeboten werden können, welche Airlines zu welchen Bedingungen fliegen werden. Welche Hotels haben geöffnet und wie sieht die Lage vor Ort, in den Destinationen rund um die Welt, aus? Diese Fragen bewegen Reiseanbieter und Agenturen gleichermaßen.

Wer in diesen stürmischen Zeiten bestehen und sich auf der touristischen Landkarte halten will, der braucht kurz-, mittel- und langfristig Konzepte für das neue Reiseangebot in Zeiten nach Corona. Wie dringend nötig Beratung und Information in der Branche gefragt sind, bringt CEO Christian Balzer auf den Punkt: „Bisher haben wir die Roadshow noch nicht aktiv beworben, aber wenn sich innerhalb weniger Tage über 300 Mitarbeiter aus den Reisebüros anmelden, dann unterstreicht das den Bedarf an persönlichen Gesprächen und kommt einem Hilferuf an die Travel Industry gleich. Wenn ich dann die Umfrage der Internationalen Hochschule IUBH mit dem ADAC sehe, dann wäre es grob fahrlässig, wenn die Travel Industry diese Chance nicht nutzt. Zusammen mit unserem Portal expipoint.com bieten wir die perfekte Plattform für die Kommunikation vor, während und nach dem Event“

Bereits angemeldet sind Travel Industry Partner wie Malta Tourism Authority, ProColombia, Viva Wyndham und Jardín Tecina.

Die Roadshow findet wie folgt statt:
09.11. Stuttgart / 10.11. Frankfurt / 11.11. Köln / 12.11. Nürnberg / 13.11. München 16.11. Bremen / 17.11. Hannover / 18.11. Dresden / 19.11. Leipzig / 20.11. Berlin

Für Mitarbeiter von Reisebüros ist die Teilnahme kostenlos.

Events für die Touristik: Travel&Experts® und expipoint.com bringen die Branche zusammen

Mit ihren Roadshows und Live Events verbindet die Firma Travel&Experts® die Anbieter und Organisatoren der Touristik. Seit zehn Jahren und mit Hunderten von organisierten Events hat das Unternehmen ein dichtes Netzwerk für Reiseanbieter und Destinationen, für Airlines, Hotels und Fremdenverkehrsämter geschaffen.

Expipoint.com bringt die traditionelle Reisemesse ins nächste Jahrhundert: Mit nachhaltigen Online-Konzepten, aktuellen Trends und News, Live Events sowie einem dicht gewobenen Netz aller Beteiligten im und um den Tourismus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Travel & Experts
Harbertssteg 3
12685 Berlin
http://www.travelandexperts.de/

Ansprechpartner:
Daniel Wolf
E-Mail: info@travelundexperts.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel