• bundesweiter Aktionstag am 25. September 2020
  • eine gesunde, ausgewogene Ernährung stärkt Mund- und Zahngesundheit

Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. Das Motto zielt auf unsere Essgewohnheiten: Denn unsere Nahrung kann das Entstehen von Krankheiten innerhalb der Mundhöhle beschleunigen. Ein Beispiel: Durch übermäßige Zufuhr von Kohlenhydraten in Form von Zucker kann Karies befördert werden. Aber auch eine vitamin- und mineralstoffarme Ernährung kann Zahnfleisch und Zähnen schaden.

„Die Bundesregierung hat jüngst entschieden, die Nährwert-Ampel Nutri-Score einzuführen. Es ist zu hoffen, dass viele Lebensmittelhersteller davon Gebrauch machen und die Verbraucher dadurch zu einer gesünderen und zuckerärmeren Alltagsernährung angehalten werden“, erklärt Dr. Michael Brandt, Präsident der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein, und ergänzt: „Patienten mit Diabetes haben im Vergleich zu gesunden Menschen ein deutlich erhöhtes Risiko, an Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) zu erkranken. Und Typ-II-Diabetes ist oftmals keine Alterserscheinung, sondern tritt auch bei vielen jungen Menschen als Folge von Übergewicht durch falsche Ernährung und Bewegungsmangel auf.“

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung bestehend aus frischem Obst und Gemüse sowie Ballaststoffen ist die Grundvoraussetzung, um den Körper gesund und fit zu erhalten. „Gesundes Essen mit vielen Vitaminen und Spurenelementen beugt auch vielen Allgemeinerkrankungen vor. Zusätzlich empfehlen wir fluoridiertes Speisesalz als wichtige Nahrungsergänzung zur Zahnschmelzhärtung, so Dr. Martina Walther, Vorstand Prävention der Zahnärztekammer.

Der Verein für Zahnhygiene (VfZ), der den Tag der Zahngesundheit initiiert hat, sieht insbesondere bei Kindern und Jugendlichen Handlungsbedarf. Eine Grundregel für die mund- und zahngesunde Ernährung lautet: Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke sollte es nur in geringen Mengen und idealerweise nach bzw. zu den Hauptmahlzeiten geben. Danach heißt es, Zähne putzen mit einer fluoridierten Zahnpasta.

Mehr über mund- und zahngesunde Ernährung und über Mundgesundheit gibt es unter www.zahnhygiene.de.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zahnärztekammer Schleswig-Holstein
Westring 496
24106 Kiel
Telefon: +49 (431) 260926-0
Telefax: +49 (431) 260926-15
http://www.zaek-sh.de

Ansprechpartner:
Michael Fischer
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (431) 26092630
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel