Im August kommt es unter anderem zu einem Leak bei Intel und das Fuhrpark Dienstleistungsunternehmen der Bundeswehr sowie die neuseeländische Börse werden gehackt. Vor dem Hintergrund der Präsidentschaftswahl in den USA rückt auch der US-amerikanische Social-News-Aggregator Reddit in den Fokus von Hackern.

Von einem ungeschützten Server beim US-amerikanischen Chiphersteller Intel wurden über 20 GByte an Daten geleaked. Die Dateien stammen anscheinend aus dem Intel-Resourceand- Design-Center, in dem Informationen zur Verwendung durch Kunden, Partner und andere externe Parteien gespeichert sind, die sich für den Zugriff registrieren müssen. Enthalten sind u. a. Chipsatz-Firmware, Dokumentationen zu Intels Management Engines und Quellcodeteile.

Unbekannte Hacker haben sich Zugang zum IT-Netz der BwFuhrparkService GmbH, das Fuhrpark-Dienstleistungsunternehmen für die Bundeswehr, verschafft. Die Gesellschaft gehört zu 75,1 Prozent dem Verteidigungsministerium und zu 24,9 Prozent der Deutschen Bahn AG. Sie übernimmt auch den Fahrdienst des Deutschen Bundestags. Alle Netzverbindungen nach außen und in Richtung der Kunden – Verteidigungsministerium, Bundeswehr, Deutscher Bundestag wurden daraufhin unterbrochen. Das IT-Netz wurde zunächst per E-Mail mit dem Erpressungstrojaner „Emotet“ infiziert. Dieser hat dann den Erpressungstrojaner „QakBot“ und die Schadsoftware „Cobalt Strike“ nachgeladen.

Wenige Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA gerät der Hack des US-amerikanischen Social-News-Aggregator Reddit in die Schlagzeilen. Auf der Website, auf der registrierte Benutzer Inhalte einstellen bzw. anbieten können, wurden mehrere Konten von Moderatoren diverser Sub-Reddits von Unbekannten gekapert. Offenbar waren diese Konten nicht durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt. So war es den Angreifern möglich, über diese Konten für die Wiederwahl des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump zu werben.

Unbekannte Angreifer haben die Server der einzigen neuseeländischen Börse, New Zealand Exchange (NZX), mit Hilfe von DDoS-Attacken lahmgelegt. Der Handel wurde mehrfach ausgesetzt. Der neuseeländische Geheimdienst wurde eingeschaltet.

Über die QGroup GmbH

1993 als Systemhaus gegründet, hat sich die QGroup GmbH seit 2000 zusätzlich als Hersteller von (Hoch-) Sicherheitsprodukten etabliert. Als Kompetenzzentrum für Hochverfügbarkeit und IT-Sicherheit bietet das Frankfurter Unternehmen heute unter dem Label QGroup Security Multifaktor-Authentifizierungslösungen mit Biometrie und Multilevel-Security Appliances, Erstellung und Umsetzung von ganzheitlichen Sicherheitskonzepten, Security Audits und Penetrationstest sowie Multilevel-Security- und Trusted-Computing-Konzepte an. Ergänzt wird das Portfolio durch Beratungsangebote und Workshops. Zu den Kunden der QGroup zählen neben Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen auch Behörden, militärische Einrichtungen und internationale Organisationen. Die Leistungsfähigkeit der QGroup Lösungen hat 2013 auch das Land Hessen überzeugt, das sich seither an dem Unternehmen beteiligt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

QGroup GmbH
Berner Str. 119
60437 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 175363-00
Telefax: +49 (69) 905059-29
http://www.qgroup.de

Ansprechpartner:
Dipl.-Des. Lars Bothe
Marketing Manager
Telefon: +49 (69) 175363014
E-Mail: l.bothe@qgroup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel