Die aktuelle Corona-Verordnung bringt die erneute Schließung der Gastronomien mit sich. Viele Gastronomen sehen sich gezwungen, neue Wege zu gehen. Der eigene Lieferdienst ist eine der Maßnahmen, die Unternehmer nun treffen. Für viele ist das eine maximale Umstellung, bei minimaler Vorbereitungszeit. Ein Unternehmen aus Stuttgart hilft nun bei der schnellen Digitalisierung der Lieferfahrzeuge.

Einen Lieferdienst aufzubauen ist nicht mal eben so erledigt. Angebotspräsentation, Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern, sowie die Personalplanung sind hier nur beispielhaft zu nennen. Leider bleibt vielen Gastronomen mit der Zwangsschließung keine Zeit für einen langfristigen Projektplan. Schnelle Lösungen müssen her. So wird auch in Kauf genommen, dass im Zweifel gar nicht messbar ist, wie effektiv oder gewinnbringend die Aktion am Ende war. Dabei gibt es eine einfache Komponente in der gesamten Kette, die viele der offenen Fragen beantworten kann.

Das Lieferfahrzeug als Bindeglied

Dass der Gast nicht im Restaurant sitzt, sondern Zuhause auf sein Essen wartet, ist logischerweise der Ursprung für viele offene Fragen. Sowohl von Unternehmer-, als auch von Kundenseite. Der aktuelle Standort des Lieferfahrzeuges ist dabei besonders wichtig. Die voraussichtliche Lieferzeit, die dem Kunden genannt wird, ist sein individueller Richtwert. Wir alle kennen hier die klassische „Halbe bis Dreiviertelstunde“. Wie aber soll man dem Kunden einen klaren Zeitpunkt nennen, wenn man nicht einmal weiß, ob auf dem Hof ein Fahrzeug steht bzw. wann eines von der aktuellen Lieferung zurückkommt?

Vor vielen Jahren ist die Fahrzeugortung mit dieser Frage zu einem essenziellen Teil professioneller Lieferdienste geworden. Für einen optimal ausgerichteten Lieferdienst ist die GPS-Ortung nicht mehr wegzudenken, denn sie hat viele Kennzahlen mitgebracht, die ideal in dieses Geschäftsmodell hineinpassen:

  • Routenverfolgung
  • Streckenvergleiche
  • Dynamische Reports
  • Fuhrparkmanagement
  • Elektronische Fahrtenbücher
  • Alarmierungen und Diebstahlschutz
  • und vieles mehr

Zu kompliziert, zu teuer, zu aufwändig

Falsch! Inzwischen sind Systeme zur Fahrzeugortung weder mit hohen Kosten, noch mit einer aufwändigen Montage verbunden.

Die Fleetize GmbH bietet ein Abo-Modell an. Hier wählt man einfach ein Paket, das zu einem passt und erhält wenig später seinen persönlichen Tracker. Keine Einmalkosten, keine komplizierte Einrichtung. Das Fahrzeug muss auch nicht mehr in die Werkstatt. Der FLEETIZE-Tracker wird einfach eingesteckt und los geht´s.

Jeder PKW ab Baujahr 2001 (Benziner) und 2003 (Diesel), sowie LKW ab Baujahr 2005 sind mit der sogenannten OBD2-Schnittstelle ausgestattet. Diese befindet sich im Cockpitbereich. In wenigen Minuten ist das Fahrzeug online und kann ab sofort immer live geortet werden.

Im Paket enthalten ist der FLEETIZE-Tracker mit gewähltem Tarif, die verbaute SIM-Karte zur Datenübertragung (Telekom), eine zeitlich unbeschränkte Geräte-Garantie und die deutschsprachige Kundenbetreuung.

Wieso muss der Einsatz bei Lieferdiensten messbar sein?

Ohne Dokumentation und Auswertung des Lieferdienstes wird es nahezu unmöglich sein zu entscheiden, wie die ideale Personaleinsatzplanung aussieht. Außerdem kann man nicht klar sagen, ob man weitere Fahrzeuge benötigt oder lieber welche abgeben sollte, ob diese zu Privatzwecken missbraucht werden oder vielleicht kreuz und quer auf unsinnigen Routen durch die Stadt fahren. So erübrigen sich schon viele Anrufe bei den Fahrern.

Wie soll außerdem nach dem Lockdown entschieden werden, ob das Fortführen des Lieferdienstes eventuell sogar eine großartige Idee wäre. Jeder wird hierzu eine Entscheidung treffen können. Die Frage ist, ob Sie auf Bauchgefühl oder auf Fakten basiert.

COVID-19 Starterpaket – Der Sondertarif für Gastronomen

Mit FLEETIZE DELIVERY erhalten Gastronomen einen Aktionstarif, der speziell auf die aktuelle Situation ausgelegt ist. Ein stark vergünstigter Preis, der einen einfachen Einstieg ermöglicht. Dazu ein Leistungspaket, das auf die Koordination der Fahrzeuge spezialisiert ist. Live-Fahrzeugortung, Routenverfolgung und Archivierung sind die Schlüsselelemente.

FLEETIZE DELIVERY erhalten Betreiber von Gastronomien als All-Inclusive-Paket bereits für 0,42€ am Tag pro Fahrzeug (12,95€ mtl., zzgl. MwSt).

Mit der Zufriedenheitsgarantie können Unternehmer, die feststellen, dass FLEETIZE nicht ihren Vorstellungen entspricht, das Paket ganz einfach innerhalb der ersten 14 Tage zurücksenden.

Persönliche Beratung

Bereits über 2.500 Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen der Gastronomie vertrauen FLEETIZE. Somit haben wir viele Erfahrungswerte, mit denen wir behilflich sein können. Für alle weiteren Fragen zu FLEETIZE DELIVERY stehen Ihnen die FLEETIZE Experten zur Seite.

Kontakt
help@fleetize.com
071152030770 (Mo – Fr, 10 – 18 Uhr)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FLEETIZE GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 14
71334 Waiblingen (Hegnach)
Telefon: +49 (711) 52030770
http://www.fleetize.com

Ansprechpartner:
Can Oektem
Telefon: +49 (711) 52030770
E-Mail: help@fleetize.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel