In der EU ist alles geregelt und Verbraucherinnen und Verbraucher können sich darauf verlassen, dass Produktinformationen stimmen:
Von der Mischung des Stoffs aus dem das T-Shirt ist, dem Stromverbrauch der Waschmaschine bis zur Zusammensetzung von Hunde- und Katenfutter.
Für alles gibt es Normen und Einheiten, die Transparenz schaffen und für alle Hersteller verbindlich sind.
Nur bei der mobilen Beleuchtung, also Taschenlampen oder Kopflampen, schläft der Verbraucherschutz nachweislich seit Jahren.
So werden u.a. Taschenlampen im Handel angeboten, die mit geradezu wahnwitzigen Technischen Daten protzen: Leuchtstärke, Leuchtweite und Laufzeiten sind hier meist nur reine Werbung und haben leider überhaupt nichts mit den realen Werten zu tun.
Was im rechtlichen Sinne eigentlich Betrug ist, kann üble Folgen für die Anwenderinnen und Anwender haben, besonders wenn diese Lampen beruflich eingesetzt werden.
Im Haus- oder Hobbybereich kann es ja noch fast egal sein, ob eine Taschen- oder Kopflampe wirklich eine Stunde durchhält oder man tatsächlich nach nur zwanzig Minuten buchstäblich im Dunkeln steht.
Bei beruflichen Anwendern wie Polizeibeamten z.B. kann so eine falsche Technische Angabe unter Umständen lebensgefährlich werden: bei einem Einsatz in einer Tiefgarage, dem Wald oder bei der Suche nach Einbrechern im Keller unverhofft im Dunkeln zu stehen, weil man sich auf die Laufzeiten-Angaben verlassen hat, ist schlicht gefährlich.

Was also tun? Selber nachmessen? Dazu braucht es Messgeräte wie eine teure Ulbricht-Kugel und quasi Laborbedingungen. Die Lösung ist ganz einfach und besteht aus vier Buchstaben: ANSI.
Der Taschenlampen-Hersteller NEXTORCH setzt seit 2010 auf diesen verbindlichen Standard, der maximale Transparenz und Sicherheit garantiert.
So ist es auch kein Wunder, das NEXTORCH Produkte gerade bei professionellen Anwendern rund um den Globus weit verbreitet sind. Wenn in den Technischen Date der NEXTORCH-Lampen steht, dass die Taschenlampe in der höchste Leuchtstufe mit einem frisch aufgeladenen Akku über 2 Stunden in der höchsten Leuchtstufe durchhält, dann können sich Einsatzkräfte unter allen Bedingungen darauf verlassen. NEXTORCH hat sich selbst verpflichtet, um diese Sicherheit zu garantieren.

Aber was ist ANSI eigentlich? Im Jahr 2009 brachte das American National Standards Institute (ANSI) zum ersten Mal die ANSI FL1 “Flashlight Basic Performance”-Norm heraus. Was eigentlich nur für die USA geplant war, wurde schnell zur ersten weltweiten Taschenlampen-Norm mit genauen Begriffsdefinitionen und Testmethoden für die Taschenlampen-Messung und den dazugehörigen Kennzeichnungen. Diese eindeutig definierten Testmethoden und Kennzeichnungsregeln helfen dem Handel und Anwendern, die Technischen Angaben zu verstehen und klar vergleichen zu können. Mit Hilfe von Piktogrammen werden Werte wir Laufzeit, Wasserdichtigkeit und vieles Weitere einfach dargestellt und sind für die Hersteller verbindlich. Schummeln gilt nicht, die Daten werden regelmäßig durch Stichproben des American National Standards Institute überprüft. Bei Abweichungen zum Nachteil der Kundinnen und Kunden droht sogar ein sofortiger Rauswurf und ein Verbot mit der ANSI-Kennzeichnung weiter zu verkaufen.

Hier nur mal die Wichtigsten:

Lichtstrom / Lumen
Gesamtlichtleistung in Lumen gemessen.
Lumen ist die am häufigsten verwendete Maßeinheit für die Gesamtlichtleistung in tragbaren Beleuchtungsgeräten. Die Wattleistung dagegen ist ein Maß für den Stromverbrauch, nicht für die Lichtleistung. Mit der heutigen effizienten LED-Technologie ist es sehr gut möglich, eine LED-Taschenlampe mit niedriger Wattleistung und einer höheren Lichtleistung als eine andere Taschenlampe mit einer höheren Wattzahl zu haben. Dies ist der Grund, warum Lumens zur besten Vergleichsmethode geworden ist.

Leuchtweite
Die in Metern gemessene Entfernung, bei der das Licht eine nützliche Lichtmenge projiziert, gemessen bei 0,25 Lux.
(0,25 Lux entspricht ungefähr dem Licht, das von einem Vollmond „in einer klaren Nacht in einem offenen Feld“ abgegeben wird.)

Laufzeit
Wird 30 Sekunden nach Einschalten der Lampe mit neuen Batterien oder frischen Akkus getestet, bis die Lichtleistung 10% der ursprünglichen Messung erreicht.
Dies ist die Gesamtzeit des nutzbaren Lichts, bevor die meisten Verbraucher die Batterien wechseln oder die Akkus wieder auflädt.

Fallhöhe
Die in Meter gemessene Höhe, von der die Lampe auf ausgehärteten Beton fallen kann und trotzdem einwandfrei funktioniert. Diese Prüfung wird abgeschlossen, indem das Produkt 6 mal aus Richtungen fällt, die sich an jede Seite eines Würfels annähern. Gefallene Proben dürfen keine sichtbaren Risse oder Brüche aufweisen und müssen voll funktionsfähig bleiben. Das Produkt muss ein Minimum von 1 Meter Fallhöhe einhalten um diese Einstufung zu erhalten.

Wasserdichtigkeit
Tauchtiefe im Wasser, gemessen in Metern. Dieses Icon gibt mindestens eine IPX7-Einstufung an. Dies bedeutet, dass die Probe 30 Minuten lang mindestens 1 Meter tief untergetaucht wird. Bei IPX8 mindestens 2 Meter Tauchtiefe. IP68 – Schutz gegen Staub und mindestens 2 Meter Tauchtiefe im Wasser. Dieser Test wird nach Abschluss der Schlagfestigkeitstests durchgeführt, um die Wasserdichtheit unter realen Bedingungen sicherzustellen.

Das Unternehmen NEXTORCH steht wegen der „ehrlichen“ Angaben oft im Abseits, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher sich auf die Technischen Angaben von Herstellern verlassen, die nicht dem ANSI-Standards entsprechen. Auf den ersten Blick erscheinen die Angaben zu Leuchtweite, Leuchtstärke oder Laufzeiten bei NEXTORCH nämlich zu gering. Bei anderen Herstellern gibt es auf den ersten Blick viel mehr für das Geld . . . genauer betrachtet wird hier meist leider gelogen und betrogen. Was bei T-Shirts, Waschmaschinen und Tiernahrung in der EU selbstverständlich ist, gilt eben leider nicht für die mobile LED-Beleuchtung. Die NEXTORCH Deutschland GmbH empfiehlt deswegen bei der Beschaffung von Taschenlampen der Kopflampen einfach auf die vier Buchstaben ANSI oder die Piktogramme zu achten, um eben nicht unverhofft im Dunkeln zu stehen. Neben der Sicherheit bei den Technischen Angaben garantiert NEXTORCH die einwandfreie Funktionalität aller LED-Produkte auch noch für 5 Jahre und gibt außerdem eine Ersatzteilversorgungs-Garantie von 10 Jahren.

Video zum Thema: https://youtu.be/tx9sZ6rySM8

Infos über ANSI: https://de.wikipedia.org/wiki/American_National_Standards_Institute

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NEXTORCH Deutschland GmbH
Schallbruch 14
42781 Haan
Telefon: +49 (2129) 91099-30
Telefax: +49 (2129) 91099-36
http://www.nextorch.de/

Ansprechpartner:
Tatjana Neudorff
Marketing-Leitung
Telefon: +49 (2129) 91099-30
Fax: +49 (2129) 91099-36
E-Mail: tn@nextorch.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel