Der BR-Rundfunkrat hat die Führungsspitzen zweier BR-Programmbereiche im Amt bestätigt: Bettina Ricklefs wurde für weitere fünf Jahre bis 30. April 2026 als Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie wiederberufen, Stefan Maier bis 31. März 2026 als

Leiter des Programmbereichs Bayern 2. Die Befassung fand per Videokonferenz in der Rundfunkratssitzung am 17. Dezember 2020 statt und wurde in einem nun abgeschlossenen schriftlichen Wahlverfahren bestätigt.

Bettina Ricklefs leitet den Programmbereich Spiel-Film-Serie seit 2011. Unter ihrer Verantwortung entstanden ausgezeichnete Filme mit gesellschaftsrelevanten Inhalten wie "NSU – Terror in Deutschland", "Gift – Tödliche Medikamente" oder "Play". Neben den BR-Beiträgen zum "Tatort", zuletzt zum 50-jährigen Jubiläum und zum "Polizeiruf 110" sowie der Etablierung der neuen Krimi-Reihe aus Passau wurde das serielle Erzählen forciert – mit Produktionen wie "Das Verschwinden", "Bonusfamilie" oder dem Event "Oktoberfest 1900" im Ersten und mit erfolgreichen jungen bayerischen Serien wie "Servus Baby", "Hindafing" und "Das Institut – Oase des Scheiterns" im BR-Programm. Hinzu kommen preisgekrönte Dokumentarfilme wie "Walchensee Forever" sowie herausragende Kino-Koproduktionen wie "Werk ohne Autor" (Oscarnominierung 2019). Des Weiteren steht der Programmbereich Spiel-Film-Serie für bayerische Kino-Erfolge wie die Eberhofer-Krimis sowie programmprägende BR-Regelsendungen wie "Dahoam is Dahoam", die "Lebenslinien" und das Filmmagazin "kinokino". Bettina Ricklefs ist Mitglied der ARD-Gemeinschaftsredaktion Vorabend, der Arbeitsgruppe "Digitaler FilmMittwoch" im Ersten und BR-Beauftragte für die Drehbuchwerkstatt München. Seit 2018 vertritt sie die ARD im Gremium Grand Accord Arte zur Förderung herausragender europäischer Kinoproduktionen.

Bettina Ricklefs wurde 1967 in Edinburgh geboren. Nach dem Abitur studierte sie in Nürnberg und München Medienwissenschaften, Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Kommunikations-wissenschaften und absolvierte 1989 ein Gaststudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Nach verschiedenen Funktionen und Stationen u.a. beim Südwestrundfunk kam sie zum Bayerischen Rundfunk, wo sie ab 2004 zunächst vier Jahre als Redakteurin in der Redaktion Fernsehfilm/Fernsehdirektion tätig war. 2008 wurde sie Leiterin der Redaktion Fernsehfilm und stellvertretende Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie. Bereits in dieser Zeit sammelte sie mit ihren Fernsehfilmen und Kino-Koproduktionen zahlreiche nationale und internationale Preise.

Stefan Maier verantwortet seit 2016 als Leiter des BR-Programmbereichs Bayern 2 das hochwertige Wortprogramm im Hörfunk mit Kultur, Wissen, Bildung und Politik. Zu den Markenzeichen gehören die Sendungen "radioWelt", "Notizbuch", "Tagesgespräch", "Eins zu Eins – Der Talk", "Nahaufnahme" und "Zündfunk". Im Zuge der trimedialen Neuausrichtung des gesamten BR wurde Bayern 2 in den vergangenen Jahren unter Stefan Maier erfolgreich vernetzt: zum einen mit Fachredaktionen aus anderen BR-Programmbereichen, die Sendungen zum Bayern 2-Programm beisteuern, zum anderen mit Partnern wie dem Nachrichtenangebot BR24, für das Bayern 2 regelmäßig Inhalte zuliefert.

Ein weiterer Schwerpunkt war die kontinuierliche Weiterentwicklung des Programms und die Anpassung an sich ändernde Nutzungsbedürfnisse durch neue digitale Angebote wie etwa Podcasts. Neben einer Tagesreichweite von 4,8 Prozent Marktanteil und durchschnittlich 590.000 Hörerinnen und Hörern täglich (media analyse Audio 2020 II) erreicht Bayern 2 dadurch erfolgreich auch neue Zielgruppen.

Stefan Maier wurde 1963 in München geboren. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule München war schon während seines Studiums der Geschichte und der Politischen Wissenschaft freier Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks. 1991 begann Stefan Maier als Redakteur bei

B5 aktuell, danach arbeitete er in den Abteilungen Politik und Landespolitik. 2006 übernahm er bei Bayern 2 die Leitung der Redaktion Radiowelt, zum 1. April 2016 seine heutige Position als Programmbereichsleiter Bayern 2.  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bayerischer Rundfunk
Rundfunkplatz 1
80335 München
Telefon: +49 (89) 5900-01
Telefax: +49 (89) 5900-3282
http://www.br-online.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel