Die 48. INNATEX findet vom 31. Juli bis 2. August 2021 im Messecenter Rhein-Main in Hofheim-Wallau statt. Über 200 Labels haben sich für die internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien angemeldet. Nach einer langen Phase, in der jegliches Branchentreffen COVID-19 zum Opfer fiel, ist die Sommermesse ein erstes Angebot für die Branche.

"Die Community braucht endlich wieder einen Handelsplatz mit persönlichen Begegnungen", so Projektleiter Alexander Hitzel von der veranstaltenden MUVEO GmbH.

"Den Tenor haben wir in den vielen Gesprächen mit Partner:innen und Aussteller:innen während der letzten Monate wahrgenommen." Mode und Textilien definieren sich laut Hitzel stark über die Haptik und das direkte Erlebnis. Entsprechend sei das Interesse an der Sommermesse groß.

Das Publikum erwarten auf der Messe mehrere Premieren

Die Pandemie-Phase konnte genutzt werden, um neue Projekte für die baldige INNATEX anzustoßen. Darunter eine Sonderfläche in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die den Fokus auf afrikanische Designer legt.

13 Labels aus Äthiopien, Kenia, Ruanda, Südafrika, Tansania und Uganda präsentieren ihre Ideen für nachhaltige Textil- und Modeprodukte.

Yambee Baby, ein Kids-Label aus Ruanda, erarbeitet Designs wie etwa die Anlehnung an Tribal-Muster mit lokalen Künstler:innen. Shimena aus Äthiopien setzt auf traditionelles Kunsthandwerk und unterstützt mit der Produktion der Schals sowie Ponchos die regionale Community.

Ausgangspunkt für die Sonderfläche ist die Konzeption einer virtuellen Messe im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die GIZ realisiert das Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit mehreren Partner:innen und findet seine begehbare Erweiterung auf der INNATEX.

"Den afrikanischen Kontinent scheint die Öffentlichkeit vor allem mit dem Anbau von Baumwolle und der Produktion anderer Rohstoffe zu assoziieren", so Jens Frey, Geschäftsführer MUVEO GmbH. "Dass sich aber viel in der Mode- und Textilindustrie bewegt, wird weniger wahrgenommen. Der digital-analoge Hybrid soll unter anderem auf die außerordentliche Kreativität, Experimentierfreude und Vielfalt über die Kontinente hinweg aufmerksam machen sowie Geschäftsfelder entlang der Lieferkette ermöglichen."

Das Aussteller-Spektrum umfasst bekannte Pioniere sowie junge Neuzugänge Der Internationale Verband für Naturtextilien (IVN) und Schirmherr der INNATEX gestaltet einen eigenen Bereich in Form eines Pop-Up-Showrooms. Dort präsentiert der Verband die Vielfalt und die Besonderheiten der Mitglieder nach eigener Kuratierung. Ziel ist es, diese Fläche zukünftig gemeinsam mit dem Veranstalter zu einer wachsenden Concept-Area auszuweiten um den Besucher:innen die Präsentationsmöglichkeiten von Green Fashion aufzuzeigen.

Neben dem IVN sind von den Standardgebern der Global Organic Textile Standard, der Grüne Knopf und Fairtrade vertreten. Eine Sonderaktion liefert die junge Initiative "Frankfurt Fashion Movement" mit ihrer Ausstellung "Fashion im Kiez" über die Zusammenhänge in der Modeindustrie. Zu den Labels, die erstmals auf der Messe ausstellen, gehören Active Wear von Klitmøller Collective aus Dänemark, Organic Fashion von Bibico aus Großbritannien und die italienische Sneaker-Marke ACBC.

Die INNATEX hielt den Einflüssen von Corona bereits vor einem Jahr stand

Auch wenn sich die COVID19-Situation Ende Juli möglicherweise geändert hat, wird die MUVEO GmbH in der Lage sein, Sicherheits- und Hygienemaßnahmen auch kurzfristig an die aktuellen Regelungen anzupassen. Dass das bisherige Konzept funktionieren kann, erwies sich bereits auf der INNATEX im Sommer vergangenen Jahres. Die digitale Anmeldung vorab ist für alle Besucher:innen obligatorisch.

Weitere Infos:
FAQ zu COVID-19: innatex.muveo.de/covid-19-faq
Ausstellerverzeichnis INNATEX 48: innatex.muveo.de/besucher/ausstellerliste

INNATEX | Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien:

Die INNATEX ist die weltweit einzige internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien, die neben dem klassischen Bekleidungssektor auch zahlreichen weiteren textilen Produktgruppen wie Accessoires, Schuhen, Heimtextilien, Stoffen und Spielzeug eine Vertriebsund Kommunikationsplattform bietet. Die Fachbesuchermesse findet seit 1997 zweimal im Jahr jeweils im Winter und im Sommer in Hofheim-Wallau bei Frankfurt am Main statt. Seit Herbst 2014 ergänzen Showrooms in Bern (Schweiz) und in Salzburg (Österreich) das Portfolio des Messeveranstalters MUVEO GmbH.

Web: innatex.de | Facebook: facebook.com/innatex | Instagram: instagram.com/innatex

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MUVEO GmbH
Stresemannallee 35 – 37
60596 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 630092-0
Telefax: +49 (69) 630092-29
https://www.muveo.de

Ansprechpartner:
Maike Thalmeier
UBERMUT GbR
Telefon: +49 (179) 7543292
E-Mail: innatex@ubermut.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel