Die ECOC Exhibition ist bereits seit 25 Jahren ein Besuchermagnet, wenn es um Glasfaser- und Kommunikationstechnik geht. In diesem Jahr öffnet die Messe mit begleitendem Kongress im September in Bordeaux ihre Pforten. Auch Aerotech präsentiert wieder seine innovativen Laser- und Motion-Control-Lösungen für die Optik- und Photonik-Branche. Gezeigt werden die hochpräzisen Manipulatoren erstmals mit der neusten Aerotech-Steuerung Automation1. 

„Bedingt durch die weltweite Pandemie wurde einmal mehr deutlich, wie wichtig eine digitale Infrastruktur heutzutage ist. Deshalb freien wir uns, mit der ECOC eine ideale Plattform für den Austausch mit Kunden, Anwendern wie auch Partnern im Umfeld der Glasfasertechnologie zu haben“, betont Norbert Ludwig, Geschäftsführer der Aerotech GmbH in Fürth. Die ECOC (www.ecocexhibition.com) ist die wichtigste Kongressmesse für Zulieferer und Experten rund um die Glasfaserkommunikation und -technologie aus der ganzen Welt. Im Fokus stehen wichtige Weiterentwicklungen bei Glasfasernetzen, die Integration von 5G in die Photonik sowie digitale Silizium-Photonik.

„Optisches Gerät ist nicht gleich optisches Gerät“, weiß Norbert Ludwig aus zahlreichen Praxisanwendungen. „Wer hier Wettbewerbsvorteile erzielen will, sollte schon genau hinschauen, welche Peripherie seine Anforderungen optimal unterstützt beispielweise Positioniersystemen.“ Am Messestand von Aerotech können sich Fachbesucher bspw. die automatisierte Dual-Plattform für die optische Justierung ansehen. „Wir zeigen, wie sich Glasfaserkomponenten mit zwei 3-Achsen-Ausrichtungsstufen und Firmware-basierten Ausrichtungsalgorithmen auf Submikrometergenauigkeit ausrichten lassen.“

Ausrichtungsplattform für die Optoelektronik

In den Mittelpunkt des Messeauftritts rückt Aerotech deshalb die hochpräzisen, optischen Ausrichtungssysteme und Abtastvorrichtungen am Beispiel des mehrachsigen Photonik-Ausrichtsystem FiberMaxHP. Das Bewegungssystem basiert auf den bewährten Hochleistungs-ANT-Nanopositionierern. FiberMaxHP dient in der großvolumigen Fertigung zum Ausrichten und Prüfen von optoelektronischen Geräten und Photonik-Komponenten mit Submikrometer-Toleranzen. Die Präzisionsmechanik ist mit dem A3200-Controller von Aerotech gekoppelt, also einem Bewegungsregler mit niedriger Latenz und vorgeschriebenen optischen Ausrichtungsalgorithmen. Damit lassen sich sämtliche Automatisierungsprozesse über eine einzige Steuerungsschnittstelle programmieren. „Während die Ausrichtungstoleranzen mit neuen Silizium-Photonik-Geräten abnehmen, gewinnt die Ausrichtung bei hoher Geschwindigkeit und Genauigkeit an Bedeutung“, erläutert Norbert Ludwig. „Wir positionieren uns mit der Photonik-Ausrichtungsplattform FiberMaxHP bei Anwendungen im Nanobereich, sowohl in Forschungs- als auch Industrieumgebungen.“ Die berührungslose Direktantriebstechnologie sorgt für eine äußerst präzise Ausrichtung mit minimalen Inkrementbewegungen bis zu 2 nm bei Geschwindigkeiten bis zu 400 mm/s, ohne dass darunter Produktionsdurchsatz leidet. Anwender, deren Prozesse eine wiederholbare und hochgenaue Ausrichtung der optischen Komponenten erfordern, finden laut Aerotech in der Ausrichtungsplattform die ideale Ausrüstung dafür.

Neue Steuerung mit an Bord

Erstmals ist das System auch mit der aktuellen Aerotech-Steuerung Automation1 ausgestattet, die zudem im Februar ein neues Release bekam. Der Vorteil für den Anwender: über ein integratives Portalsteuerungsschema lassen sich bspw. ETM-Module wie auch weitere Peripherie nahtlos in die Prozesse einbinden. Mit der „Automation1 Precision Machine- und Motion Control-Plattform“ revolutionierte Aerotech vor gut zwei Jahren den gesamten Markt für Präzisionsbewegungs- und Maschinensteuerungen.

„Automation1 fungiert als komplette Maschinensteuerung mit sämtlichen Komponenten und bietet somit deutlich mehr als eine reine "Bewegungssteuerung", so Norbert Ludwig. Die Plattform verfügt über einen eigenen Software-basierten Bewegungscontroller, der die Steuerung unterschiedlicher Positioniersysteme wie auch verbundener Komponenten komfortabel möglich macht. Einsatzgebiete sind bspw. Automatisierungssysteme, Präzisionslaserprozesse sowie Test- und Inspektionsprozesse. Ein digitaler Ausgang für die optische Leistungsverteilung gekoppelt mit einer hochauflösenden Kamera visualisiert den Justiervorgang in Echtzeit.

Über die AEROTECH GMBH

Aerotech – Dedicated to the Science of Motion

Die Aerotech Inc. mit Firmenstammsitz in Pittsburgh, USA, ist ein privates, familiengeführtes mittelständisches Unternehmen. 1970 von Stephen J. Botos gegründet, entwickelt und fertigt Aerotech die weltweit leistungsstärksten Motion-Control- und Positioniersysteme für Kunden in Industrie, Wissenschaft und Forschung. Nach wie vor legen die Inhaber ganz im Sinne eines Familienbetriebs äußersten Wert auf einen offenen und vertrauensvollen Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern wie auch den Beschäftigten. In Deutschland ist das mittelständische Unternehmen durch eine eigene Tochtergesellschaft, die Aerotech GmbH mit Sitz im fränkischen Fürth, vertreten. Neben Vertriebs- und Service-Aktivitäten erfolgt in Fürth die kundenindividuelle Konfektionierung der Positioniersysteme für den europäischen Markt.

Die innovativen und hochpräzisen Bewegungslösungen erfüllen dabei sämtliche kritischen Anforderungen, die für die anspruchsvollen Anwendungsbereiche von heute erforderlich sind. Sie werden überall dort eingesetzt, wo ein hoher Durchsatz gefordert wird – u.a. in der Medizintechnik und Life Science-Anwendungen, bei der Halbleiter- und Flachbildschirmproduktion, in den Bereichen Photonik, Automotive, Datenspeicherung, Laserbearbeitung, Luft- und Raumfahrt, Elektronikherstellung, sowie beim Prüfen und Testen bis hin zur Montage.

Dank moderner Analyse- und Diagnosekapazitäten stellt Aerotech weltweit einen erstklassigen technischen Support und Service bereit. Falls ein Standardprodukt nicht für einen individuellen Anwendungsbereich geeignet ist, vermag der Hersteller auf Grundlage seiner jahrelangen Kompetenz und Erfahrung Spezialbewegungskomponenten und -systeme zu liefern. Die Fertigungskapazität für kundenspezifische Anwendungen wird zusätzlich durch Erfahrungen bei der Lieferung von Systemen für den Vakuum- und Reinraumbetrieb ergänzt.

Zu Aerotech gehören Full-Service Niederlassungen in Deutschland (Fürth), Vereinigtes Königreich (Ramsdell), China (Shanghai City) und Taiwan (Taipei City). Weltweit beschäftigt Aerotech aktuell ca. 500 Mitarbeiter. http://de.aerotech.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AEROTECH GMBH
Gustav-Weißkopf-Str. 18
90768 Fürth
Telefon: +49 (911) 967937-0
Telefax: +49 (911) 967937-20
http://www.aerotech.com

Ansprechpartner:
Uwe Fischer
Telefon: +49 (911) 967937-18
E-Mail: ufischer@aerotech.com
Ralf M. Haaßengier
PRX Agentur für Public Relations GmbH
E-Mail: ralf.haassengier@pr-x.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel