Raritäten im Konzertsaal: Orchester des Fördervereins der Dresdner Philharmonie widmet sich (zu) selten gespielten Werken von Mendelssohn Bartholdy, Bruch und Nicodé

Mit Werken von Mendelssohn Bartholdy, Max Bruch und Jean Louis Nicodé widmet sich das Orchester des Fördervereins der Dresdner Philharmonie in seinem Konzert am 8. März 2020 christlichen und jüdischen Aspekten der deutschen Musikgeschichte. Auch im Konzert zu erleben: der ARD-Preisträger Friedrich Thiele und der Dresdner Schauspieler Ahmad Mesgarha. In seiner oratorischen Kantate Lauda Sion […]

Weiterlesesn

Schmelztigel Istanbul – Das türkische Taksim Trio im Kulturpalast

Das Taksim Trio vereint drei der bekanntesten türkischen Musiker. In ihrer Musik verschmelzen sie Jazz, Klassik und Flamenco mit Gipsy-Klängen vom Bosporus. Am 29. Februar 2020 ist das Trio aus Istanbul auf Einladung der Dresdner Philharmonie im Kulturpalast zu erleben. Schon der Name lässt aufhorchen. Taksims sind eigentlich Soloimprovisationen, doch im Taksim Trio bringen gleich […]

Weiterlesesn

Streichquartett und Sinfonie in einem Konzert

Den Auftakt ihrer Konzerte im Beethovenjahr gibt die Dresdner Philharmonie mit einer ungewöhnlichen Kombination: Die Vierte Sinfonie wird eingerahmt von zwei Streichquartetten Ludwig van Beethovens – alle Werke stammen aus derselben Schaffensperiode und laden dazu ein, Bezüge zwischen ihnen zu entdecken. Zwar waren es die Wiener Klassiker gewohnt, die Gattungen Streichquartett und Sinfonie sorgfältig voneinander […]

Weiterlesesn

Das „Jerusalem Quartett“ mit Hila Biaggio in der „Herkuleskeule“

Mit dem israelischen „Jerusalem Quartet“ eröffnet die Dresdner Philharmonie eine Reihe von Kammerkonzerten auf der Bühne des Kabarett-Theaters „Die Herkuleskeule“ im Kulturpalast. Zusammen mit der israelischen Sopranistin Hila Baggio erkundet das Streichquartett den prägenden Einfluss jüdischer Komponisten und Musiktraditionen auf die europäische Musik des 20. Jahrhunderts. Passend zur Kammermusikbühne des Kabarett-Theaters im Kulturpalast wird auch […]

Weiterlesesn

„Die Zukunft des Hörens“ – Symposium und moderiertes Konzert zum Auftakt des Jubiläumsjahres der Dresdner Philharmonie

Wie hört man im Konzert und im Livestream? Was bedeutet "geführtes Hören" für Konzertgänger? Welche neuen Ansätze des Hörens und der Sprachentwicklung gibt es in der Musikvermittlung? Hält Musikhören gesund? Diesen und anderen Fragen wirdmet die Dresdner Philharmonie das Werkstattwochenende "Die Zukunft des Hörens". In Vorträgen von Musikwissenschaftlern, Komponisten und Medizinern werden am Samstag verschiedene […]

Weiterlesesn

Marek Janowski dirigiert Brahms-Requiem zum Dresdner Gedenktag

Die Dresdner Philharmonie setzt unter ihrem Chefdirigenten Marek Janwoski ihre langjährige Tradition der Konzerte zum Dresdner Gedenktag am 13. Februar fort. In diesem Jahr kommt unter seiner Leitung „Ein Deutsches Requiem“ von Johannes Brahms zur Aufführung. Christina Landshamer übernimmt die Sopran-Partie, Markus Eiche ist als Bariton zu erleben. Mit dieser Aufführung knüpft die Dresdner Philharmonie […]

Weiterlesesn

Die Dresdner Philharmonie geht mit guter Bilanz ins Jahr ihres 150-jährigen Bestehens und macht historische Programmhefte und Aufnahmen online zugänglich

Gestiegene Auslastung, höhere Besucherzahlen, mehr Veranstaltungen – die Dresdner Philharmonie blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019. Insbesondere im Bildungsbereich zeigen die Zahlen, dass eine stark gestiegene Zahl an Angeboten auch auf eine entsprechende Nachfrage trifft. Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie: „Der neue Konzertsaal im Kulturpalast und die Dresdner Philharmonie sind für mich nach wie […]

Weiterlesesn

Bilanz 2019, 150 Jahre Dresdner Philharmonie und Digitalisierung (Pressetermin | Dresden)

Wir als Dresdner Philharmonie blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Im Jahr 2020 feiern wir unser 150-jähriges Bestehen. Und wir sind in Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) einen großen Schritt auf dem Weg der Digitalisierung vorangekommen. Über unsere Bilanz, unsere Vorhaben im Jubiläumsjahr und über unsere neuen digitale […]

Weiterlesesn

„Dem Andenken eines Engels“ – Frank Peter Zimmermann spielt Bergs Violinkonzert. Marek Janowski dirigiert Bruckners Siebte Sinfonie

In seinem Violinkonzert schrieb Alban Berg die Wiener musikalische Tradition des 19. Jahrhunderts unter gewandelten Bedingungen im 20. Jahrhundert fort. Frank Peter Zimmermann ist als Solist zu erleben. Chefdirigent Marek Janowski leitet dieses Konzert ebenso wie die Aufführung von Anton Bruckners Sinfonie Nr. 7 E-Dur. An Alma Mahler, deren Tochter Manon 1935 an Polio verstarb, […]

Weiterlesesn