Die Region Hannover bietet Jugendlichen, die im Sommer zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, die Möglichkeit an einem deutsch-israelischen Austauschprogramm teilzunehmen. Vom 16. bis 25. Juli sind die israelischen Jugendlichen zu Gast in Deutschland, bevor es dann am 25. Juli gemeinsam für zehn Tage nach Israel zum Gegenbesuch geht. Die Rückreise ist für den 4. August geplant. Interessierte Jugendliche können sich bis zum 2. März 2018 bewerben. Im Anschluss erfolgt ein Auswahlverfahren. Insgesamt stehen zehn Plätze zur Verfügung. 

Durch den Austausch  lernen die Jugendlichen die jeweils andere Kultur kennen und können Freundschaften knüpfen. Ein Wochenende wird jeweils in der Familie des Austauschpartners verbracht. In Deutschland erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm in der Region Hannover und ein zweitägiger Kurztrip nach Berlin. In Israel geht es an faszinierende und geschichtsträchtige Orte wie Jerusalem, das Tote Meer und zur Gedenkstätte Yad Vashem. 

Die Teilnahme kostet 600 Euro pro Person. Im Preis sind Unterkunft und Vollpension in Hannover, Berlin und Israel, Hin- und Rückflug nach Israel, Rahmenprogramm inklusive  Eintrittsgeld und Transfers sowie eine Gruppenreiseversicherung enthalten. Für die deutschen Jugendlichen startet das Austauschprogramm mit einem ersten Kennenlernen an einem Vorbereitungswochenende am 23. und 24. Juni.  

Die Partnerschaft zwischen der Region Hannover und der Region Unter-Galiläa in Israel besteht seit 1981. Seitdem haben mehrere hundert Jugendliche an Schul- und Jugendaustauschen teilgenommen. Bei Sport, Spielen und Ausflügen lernen sich die jungen Menschen kennen und können mögliche Vorurteile abbauen. Interessenten wenden sich an Claudia Matschofsky, Telefon (0511) 616 – 22202, E-Mail partnerschaften@region-hannover.de. Weitere Informationen mit Bewerbungsbogen gibt es unter www.hannover.de/partnerschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Christina Kreutz
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 61622-488
E-Mail: christina.kreutz@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.