Druckfrisch erschienen ist eine neue Ausgabe des gemeinsamen Kulturmagazins der Festivals, Museen und Schlösser in der Metropolregion Rhein-Neckar. Im Fokus der ersten von insgesamt drei Ausgaben für 2018 stehen die kulturellen Höhepunkte bis Juni – angefangen bei Top-Festivals wie dem Heidelberger Frühling (17.3. bis 21.4.) und den Schwetzinger SWR-Festspielen (27.4. bis 26.5.) über die laufenden Ausstellungen zu Richard Löwenherz (noch bis 15.4.) und Robin Hood (noch bis 3.6.) im Historischen Museum der Pfalz Speyer oder die Werkschau „Glanz und Gummistiefel“ des litauischen Fotografen Rimaldas Viksraitis im Mannheimer „Zephyr – Raum für Fotografie“ (noch bis 29.4.) bis hin zum Themenjahr „Von Tisch und Tafel“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Auf insgesamt 48 Seiten liefert das Magazin zudem viele weitere Veranstaltungstipps sowie spannende Hintergrundinfos. So erfährt der Leser, was es mit dem „Marchivum“ und der „Radiale – Kunst im Kreis“ (15.4. bis 10.6.) auf sich hat, wie zwei Musiker im Rahmen des wandernden Kunst- und Kulturprojekts „Matchbox“ den Sound von Ilvesheim suchen oder welche Stücke bei den Musikfesten in Hambach (30.5. bis 3.6.) und Speyer (28.6. bis 1.7.) zum Besten gegeben werden.

Das Kulturmagazin ist an vielen Stellen in der Metropolregion Rhein-Neckar kostenlos erhältlich und kann unter www.kultur-rhein-neckar.de heruntergeladen und kostenfrei bestellt werden. Zudem lag es unlängst der „Süddeutschen Zeitung“ bei und zahlt damit auf ein Ziel der „Kulturvision Rhein-Neckar“ ein: das Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz auch national als außergewöhnliche und starke Kulturregion bekannt zu machen. Herausgeber des Kulturmagazins (Auflage: 150.000 Stück) ist das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar in Kooperation mit den Netzwerken „Die Festivals“ und „Die Museen und Schlösser“.

Zum Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar

Das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar wurde im Jahr 2011 gegründet, um den Austausch zwischen Kulturschaffenden in der Region zu fördern und Rhein-Neckar überregional als herausragende und außergewöhnliche Kulturregion zu positionieren. Diesen Zielen dienen u.a. innovative Kulturprojekte wie „Matchbox“, aber auch das bundesweit vertriebene „Kulturmagazin der Festivals, Museen und Schlösser der Metropolregion Rhein-Neckar“. Den Rahmen für die Arbeit des Kulturbüros bildet die im Jahr 2016 verabschiedete „Kulturvision Rhein-Neckar“. Als gemeinsames Selbstverständnis beschreibt die Strategie die Leitlinien einer abgestimmten und langfristigen Kulturentwicklung im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz. Leiter des Kulturbüros ist Thomas Kraus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
M1, 4-5
68161 Mannheim
Telefon: +49 (621) 10708-0
Telefax: +49 (621) 10708-400
http://www.m-r-n.com

Ansprechpartner:
Florian Tholey
Pressereferent
Telefon: +49 (621) 10708-351
Fax: +49 (621) 10708-351
E-Mail: florian.tholey@m-r-n.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.