Ab sofort unterstützt Equinix (Nasdaq: EQIX) Google Cloud Partner Interconnect, den neuen Service von Google Cloud. Das gab Equinix, globaler Anbieter von Interconnection– und Rechenzentrumsdienstleistungen, heute bekannt. Mithilfe von Google Cloud Partner Interconnect erhalten Kunden über Partner ortsunabhängig Zugriff auf die Google Cloud Platform. Zudem kündigt Equinix an, private Verbindungen zu Googles Dedicated Interconnect Cloud Service nun auch in München, Stockholm und Sydney anzubieten. Mit den beiden neuen Metros beläuft sich die Anzahl der IBX-Rechenzentren, in denen Equinix Zugang zu Google Dedicated Interconnect bereitstellt, weltweit nun auf 20. Durch die verbesserte Anbindung an die Google Cloud Platform eröffnet Equinix Unternehmen weitere Interconnection-Möglichkeiten und hilft ihnen, ihre digitalen Geschäfte über eine dynamische Rechenzentrums- und Interconnection-Plattform zu skalieren.

Partner Interconnect ist ein neues Produkt der Google Cloud Interconnect-Familie. Es erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Google Cloud Platform, indem es Kunden die Anbindung über Partner-Channels – darunter Equinix Cloud Exchange Fabric™ (ECX Fabric™) – ermöglicht. Mithilfe der On-Demand-Plattform ECX Fabric™ können Equinix-Kunden von jedem beliebigen Equinix-Standort aus eine Verbindung zu anderen Kunden herstellen. Somit sind auch Remote Verbindungen zu Google Cloud Platform möglich.

Unternehmen, die Googles Partner Interconnect nutzen, profitieren nicht nur von der On-Demand-Nutzung, sondern können darüber hinaus auch aus einer Vielzahl von Schnittstellen-geschwindigkeiten zwischen 50 MBit/s und 10 GBit/s wählen.

Mit Dedicated Interconnect, das Google im vergangenen September vorstellte, bietet das Unternehmen schnellere und kostengünstigere Konnektivität als VPN und präsentiert somit eine Hochleistungslösung für die Verbindung lokaler Rechenzentren mit der Cloud.

Die direkte und private Anbindung an Cloud-Plattformen ist zu einem elementaren Bestandteil der IT-Infrastruktur vieler Unternehmen geworden. Dank des leistungsstarken, direkten Zugriffs auf die Google Cloud Platform in Equinix Rechenzentren profitieren Kunden von einer konsistenten, zuverlässigen, sicheren und skalierbaren Cloud-Performance.

Highlights / Wichtige Fakten
 

  • Als einer der ersten Partner bietet Equinix weltweit direkten und bedarfsgerechten Zugriff auf Google Cloud-Dienste: In der EMEA-Region (Amsterdam, Frankfurt, London, München, Stockholm), in Amerika (Atlanta, Chicago, Dallas, Los Angeles, New York, São Paulo, Silicon Valley, Seattle, Toronto, Washington, D.C.) sowie in der APAC-Region (Hong Kong, Osaka, Singapur, Sydney, Tokyo).
  • Das globale Netzwerk von Equinix, das derzeit mehr als 200 IBX-Rechenzentren in 52 Märkten umfasst, ermöglicht es Cloud-Service-Providern wie Google, ihre Plattformreichweite auszuweiten und Unternehmenskunden auf der ganzen Welt, deren Anwendungen flexible und hybride Multi-Cloud-Architekturen erfordern, sichere Konnektivität anzubieten.
  • Die Nutzung einer privaten und direkten Anbindung zur Google Cloud Platform ist ideal für Unternehmenskunden, die die Vorteile des gesamten Google-Portfolios cloud-basierter Lösungen nutzen möchten: Kontrolle und Berechenbarkeit einer dedizierten Verbindung stehen dabei im Vordergrund. Für Kunden mit großen Datenmengen erschließt sich durch die Partnerschaft mit Google auch der Zugriff auf skalierbare Speicherlösungen, einschließlich Google Cloud Storage.
  • Bereits seit 2014 arbeiten Equinix und Google zusammen, um Zugang zur Google Cloud Platform über Google Cloud Interconnect (GCI) anzubieten. Diese Zusammenarbeit wird nun intensiviert, um flächendeckend Verbindung zu den neuesten Cloud-Zugangs-diensten von Google mit schnellster Durchsetzung zur Google Cloud Platform anzubieten.
  • Immer mehr führende Unternehmen, setzen auf private Interconnection, um digitale Geschäftsabläufe abzuwickeln. Laut Global Interconnection Index, einer von Equinix veröffentlichten Marktstudie, soll die Kapazität für den privaten Datenaustausch zwischen Unternehmen bis 2020 das öffentliche Internet überholen. Dabei wächst die Interconnection Bandbreite fast doppelt so schnell und soll bis 2020 beinahe das Sechsfache des weltweiten IP-Verkehrs umfassen.

 

Zitate

 

  • Donald Badoux, Managing Director, Equinix Germany

„Nachdem unsere Kunden in Frankfurt in der Vergangenheit schon von der direkten Verbindung zur Google Cloud profitiert haben, freuen wir uns, diesen Service nun auch unseren Kunden in München anbieten zu können. Für den Standort Deutschland ist dies natürlich ein enormer Zugewinn und unterstreicht Deutschlands Bedeutung im internationalen Vergleich.“

 

  • John Veizades, Produktmanager, Google Cloud:

Partner Interconnect bietet Google Cloud Kunden noch mehr Anschlussmöglichkeiten für hybride Umgebungen. Gemeinsam mit Equinix machen wir es unseren Kunden einfacher, ihre lokale Infrastruktur auf die Google Cloud Platform auszudehnen.“

 

  • Brian Lillie, Chief Product Officer, Equinix:

Indem wir Zugang zu den Dedicated Interconnect und Partner Interconnect Cloud Services von Google bieten und diese Angebote auf weitere Märkte auf der ganzen Welt ausweiten, helfen wir Unternehmen, das Netzwerk von Google zu nutzen und ihre hybriden Cloud-Strategien standortübergreifend zu beschleunigen. Dank umfangreicher Verbindungsoptionen und verbesserter Anbindung an Google Cloud eröffnet Equinix seinen Kunden verschiedene Möglichkeiten, Anforderungen an Interconnection gerecht zu werden und mühelos die Cloud-Infrastruktur ihrer Wahl aufzubauen.“

Zusätzliche Ressourcen  

 

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

 

Über die Equinix (Germany) GmbH

Equinix, Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet führende Unternehmen mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern über seine Hochleistungsrechenzentren mit dem weltweit größten Interconnection-Angebot. Bei Equinix kommen Unternehmen in 52 Märkten auf fünf Kontinenten zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten wahrzunehmen, ihren Erfolg zu steigern und IT- und Cloud-Strategien auszubauen. Weitere Informationen zu Equinix sind online abrufbar unter: http://www.equinix.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Equinix (Germany) GmbH
Kleyerstr. 88-90
60326 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 92042-250
Telefax: +49 (69) 92042-599
http://www.equinix.de

Ansprechpartner:
Laura Reiner
APCO Worldwide
Telefon: +49 (30) 5900020-46
E-Mail: lreiner@apcoworldwide.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.