Nicht nur holländische Camper bevölkern besonders in den Sommermonaten mit ihren Wohnwagengespannen die Autobahnen. Auch immer mehr deutsche Urlauber nutzen die kostengünstige Möglichkeit, mit ihrer Ferienwohnung auf Rädern zu verreisen. Die Caravan-Zulassungen kletterten 2017 erstmals über die Marke von insgesamt 20.000 Registrierungen.

Doch für viele Wohnwagen-Nutzer ist die Fahrt zum Urlaubsort ein ungewohntes Unterfangen, das zahlreiche Gefahren birgt. Bei einem ungünstigen Gewichtsverhältnis zwischen Zugfahrzeug und Anhänger kann schon ein Windstoß oder ein ungünstiger Lenkimpuls zum gefährlichen Pendeln führen. AUTO-Technikexperte Thiemo Fleck rät: „Grundsätzlich gilt, dass ein im Vergleich zum Anhänger hohes Zugfahrzeuggewicht, eine im erlaubten Rahmen hohe Stützlast und ein kurzer Hecküberhang das Pendelrisiko mindern.“

Außerdem verhilft die moderne Technik zu mehr Fahrstabilität. Dazu zählen hydraulische Stoßdämpfer an der Anhängerachse oder Anhängersicherheitskupplungen mit Reibbelägen. In Verbindung mit einem serienmäßigen Anhänger-ESP bieten sie die größte Sicherheit beim Fahren mit einem Wohnwagengespann. Mit diesen Einrichtungen sind auch die Bedingungen für die Tempo-100-Regel erfüllt. Die genauen Bedingungen für das schnellere Reisen mit 100 km/h sind in der neuen Ausgabe von AUTO STRASSENVERKEHR ebenso aufgelistet wie die acht besten Tipps für Anhängerbremsen.

Weitere Tipps gibt es in der neuen Ausgabe 16/2018 von AUTO STRASSENVERKEHR.

AUTO STRASSENVERKEHR erscheint alle 14 Tage und gehört zur Redaktionsgruppe Automobil der Motor Presse Stuttgart. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neuheiten, Tests und Fahrberichte erschwingliche Modelle sowie lesernahe Kaufberatung und Service.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.