Inspiriert von einer Spendenaktion im Radio entschied sich die Leiterin des Praxis-Zentrums Göppingen, Dr. Katrin Hofmann dafür, auch dem Tierheim in Göppingen 10 Säcke Hundefutter zu spenden. Frau Reyer vom Tierheim Göppingen nahm die Spendenübermittler am ?? Oktober zusammen mit Matze, dem dreijährigen Schmuse-Kangal, in Empfang und freute sich riesig über die Futterspende. „Hunde- und Katzenfutter können wir wirklich immer gebrauchen“, so die engagierte Tierheim-Angestellte. Als Dankschön gab es im Anschluss noch eine heißbegehrte Führung durchs Tierheim.

Am 17.10., auf dem Weg zur Arbeit hörte Frau Hofmann im Radio, dass die Neue 107.7 Hundefutter im Wert von 4000€ von einem Spender an Tierheime und bedürftige Organisationen verschenkt. Die tierverbundene Frau Hofmann war darüber sehr erfreut und bekam sofort die Idee, anstatt nach Futter für ihre Tiere, die im Praxis-Zentrum für tiergestützte Therapie zu Einsatz kommen, zu fragen, lieber selber Tier-Futter zu spenden und rief gleich beim Sender an. Die Radiosprecher Hannah Krauße und Christian Krack ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen und riefen umgehend bei ihr an und interviewten sie, wie sie denn auf die Idee käme (hierzu Mitschnitt MP3). Man verblieb am Ende des Gesprächs so, dass Frau Hofmann die Futtersäcke direkt im Tierheim Göppingen vorbeibringt. Dies hat sie zusammen mit einem Kollegen des Christophsbads und großem Hundefreund, Julian Lippmann, des sich ebenfalls an der Spende beteiligt hat, dann auch getan.

Neben ca. 25 Katzen, einem prächtig gelauntem Löwenkopf-Hasen, einigen zuckersüßen Babyhäschen, zwei Chinchillas sowie einem kleinen zugeflogenen Vögelchen, sind aktuell „recht wenige“ Hunde im Tierheim Göppingen. Bei Nachfrage, was denn „wenig“ bedeute, meinte Frau Reyer, „18 (!) Hunde“. Leider sind sehr viele Hunde dabei, die überwiegend erfahrene Hände benötigen und deshalb schwer zu vermitteln seien. Wer sich hier jedoch angesprochen und der Aufgabe gewachsen fühlt, darf sich gerne melden. „In den sanftmütigen Matze haben sich Julian und ich auf jeden Fall sofort verliebt und hätten ihn am liebsten eingepackt!“, so Dr. Katrin Hofmann.

Über das Praxis-Zentrum Göppingen (PZG)

Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie & Tiergestützte Therapie: Die 2015 neu renovierten Praxisräume des Praxis-Zentrums am Stadtrand von Göppingen verbinden moderne Behandlungsmöglichkeiten mit ländlichem Charme. Das vielfältige Angebot des hochqualifizierten Therapeuten-Teams zielt auf die Linderung von körperlichen und seelischen Beschwerden. Je nach Diagnose oder Verordnung des Arztes werden für Kunden jeden Alters logopädische, physio- und ergotherapeutische Anwendungen sowie psychomotorische und tiergestützte Maßnahmen genutzt. Mit der Besonderheit, dass gewisse Therapien auch im Freien im angrenzenden Park stattfinden können. Das Angebot des PET-Freihofs richtet sich an alle Mitglieder der gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie an Selbstzahler. Durch eine professionelle und möglichst individuelle Behandlung werden die Lebensqualität, die Vitalität und das Wohlbefinden aller Kunden gesteigert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG
Faurndauer Str. 6 – 28
73035 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 601-0
Telefax: +49 (7161) 601-511
https://www.christophsbad.de

Ansprechpartner:
Alma Przywara
Leiterin externe interne Kommunikation
Telefon: +49 (7161) 601-8473
Fax: +49 (7161) 601-9313
E-Mail: alma.przywara@christophsbad.de
Dr. Katrin Hofmann
Leiterin des Praxis-Zentrums
Telefon: +49 (7161) 601-9690
Fax: +49 (7161) 601-9696
E-Mail: pet@pz-goeppingen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.