Mehr Bundesbürger verbringen jedes Jahr ihren Urlaub in den knapp zwei Dutzend deutschen Mittelgebirgs-Ferienregionen als in Frankreich, Spanien und Italien zusammen. Künftig wollen die Destinationen gemeinsam stärker von sich reden machen. Der Vorstand des Tourismusverbands Ostbayern ist neuer Präsident des Bundesverbands.

Sie sind die heimlichen Champions unter den beliebtesten Ferienregionen im eigenen Land und weit darüber hinaus: die deutschen Mittelgebirge. Zählt man die Übernachtungszahlen der knapp zwei Dutzend Destinationen von der „Grimmheimat“ Nordhessen bis hin zum Bayerischen Wald zusammen, gehören sie mit ihren jährlich mehr als 34 Millionen Übernachtungsgästen sogar zu den zehn beliebtesten Urlaubszielen weltweit. Was kaum einer weiß: Mehr Bundesbürger verbringen dort jedes Jahr ihren Urlaub als in Frankreich, Spanien und Italien zusammen. Zukünftig wollen die 22 im Bundesverband Deutsche Mittelgebirge zusammengeschlossenen Regionen noch stärker an einem Strang ziehen — und ihren Interessen eine stärkere Stimme geben. Das ist das erklärte Ziel des neuen Verbandspräsidenten Dr. Michael Braun. Bei der diesjährigen Jahresversammlung der Organisation in Weißenstadt im Fichtelgebirge wählten die Mitglieder den Vorstand des Tourismusverbandes Ostbayern in das neue Amt.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Über die NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
93057 Regensburg
Telefon: +49 (941) 307410
Telefax: +49 (941) 3074114
http://www.newswork.de

Ansprechpartner:
Karl Städele
Vorstand
Telefon: +49 (941) 307410
Fax: +49 (941) 3074114
E-Mail: staedele@newswork.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.