• Erste Bauphase schafft auf 10.000m2 Raum für 500 Büroarbeitsplätze sowie Werkstätten und Labors.
  • Der neue Altran Campus Wolfsburg wird die Zusammenarbeit mit dem Volkswagen-Konzern weiter vertiefen.
  • Fertigstellung der ersten Bauphase im ersten Quartal 2021 geplant.

Die Technologie- und Innovationsberatung Altran baut ihren neuen Campus am Standort Wolfsburg. Am 13. Juni erfolgte der Spatenstich durch Werner Ferreira, Group Senior Vice President Europe Central Cluster Altran und CEO von Altran Deutschland. Für die erste Phase des Baus ist eine Fertigstellung im ersten Quartal 2021 geplant

Der Altran Campus Wolfsburg wird das neue Hauptquartier des Unternehmens für sämtliche Aktivitäten im Großraum Wolfsburg. Der Komplex wird neben Büroflächen auch Labore und Werkstätten umfassen. Der neue Standort ermöglicht es Altran, den Volkswagen Konzern in den Bereichen Vehicle Engineering, Electrics/Electronic (Infotainment), Elektrifizierung, Fahrautomatisierung und Digital Engineering/PLM noch besser zu unterstützen. Insgesamt wird das neue Gebäude Platz für über 1.000 Kolleginnen und Kollegen bieten, welcher in drei Bauabschnitten entsteht. In der der ersten Phase wird dabei Raum für 500 Mitarbeiter entstehen.

Zum Neubau gehören auch eine eigene Kantine sowie ein Parkhaus für die Mitarbeiter. Insgesamt werden Flächen von über 10.000 m2 geschaffen. Die Räume sind nach modernsten Standards ausgestattet und zeichnen sich durch eine helle, freundliche und flexible Architektur aus. Die Büros lassen sich ideal an individuellen Projektanforderungen anpassen und ermöglichen optimale Formen der Zusammenarbeit.

Das neue Grundstück umfasst ca. 21.000 m2 und liegt im Stadtteil Wolfsburg-Warmenau – direkt an der B188. Es befindet sich in der Nähe der Technischen Entwicklung (TE) sowie der Volkswagen Zentrale. Zu den unmittelbaren Nachbarn gehören die Volkswagen R-GmbH, das Volkswagen TE Logistik Zentrum sowie weitere Ingenieurdienstleister. Volkswagen hat Erweiterungen der TE in der Nähe angekündigt. Werner Ferreira betont: „Wir konnten uns hier in Wolfsburg ein Grundstück in zukunftsträchtiger Lage sichern. Mit dem neuen Campus sind wir noch besser in der Lage, den VW Konzern bei den aktuellen technologischen Herausforderungen zu unterstützen.  Speziell in Wolfsburg ist es unser Ziel, weiter an das Unternehmen VW heranzurücken, um ein noch besserer Partner zu werden. Neben dem weiteren Ausbau unserer Kompetenzen vor Ort braucht es dazu auch die richtigen Anlagen und Einrichtungen und – ganz wichtig – ein angenehmes, modernes Arbeitsumfeld. Mit dem neuen Campus stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.“

Die Grundsteinlegung erfolgt im September 2019 unter Teilnahme von Vertretern aus Regierung und Verwaltung.

Über die Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG

Altran ist nach der Übernahme von Aricent der unangefochtene Weltmarktführer für Engineering- und F & E-Dienstleistungen (ER & D). Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein unvergleichliches Preis-Leistungs-Verhältnis, um ihre Anforderungen an Transformation und Innovation zu erfüllen. Altran arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen: von der ersten Idee bis zur Umsetzung, um so die Produkte und Dienstleistungen von morgen zu erfinden. Seit über 30 Jahren bietet das Unternehmen Expertise in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Verteidigung, Energie, Finanzen, Life Sciences, Eisenbahn und Telekommunikation. Die Übernahme von Aricent erweitert diese Führungsposition auf Halbleiter, digitale Xperience swie Design-Innovation. Zusammen erwirtschafteten Altran und Aricent 2017 einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro mit rund 45.000 Mitarbeitern in mehr als 30 Ländern.

www.altran.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG
Frankfurter Ring 81
80807 München
Telefon: +49 (89) 930800
Telefax: +49 (89) 930139
http://www.altran.com/de

Ansprechpartner:
Peter Fintl
Telefon: +49 (89) 93080134
E-Mail: peter.fintl@altran.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.