Nach mehr als 16 Jahren an der Spitze der Erzgebirgischen Philharmonie Aue wird GMD Naoshi Takahashi im März nächsten Jahres das Erzgebirge verlassen, um in Japan einen neue Wirkungsstätte zu übernehmen.

Naoshi Takahashi war im August 2004 als Dirigent nach Annaberg-Buchholz und Aue gekommen und wurde 2006 zum Generalmusikdirektor der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH und zum Musikalischen Leiter der Erzgebirgischen Philharmonie Aue und des Musiktheaters des Eduard-von-Winterstein-Theaters Annaberg-Buchholz ernannt.

In den vierzehn Jahren als Generalmusikdirektor hat Naoshi Takahashi die musikalische Ausstrahlung von Philharmonie und Theater intensiv geprägt. Unter seiner Leitung hat die Erzgebirgische Philharmonie mit Gastkonzerten an vielen Stellen in Deutschland, mit Rundfunk- und CD-Aufnahmen und vor allem mit einer breiten Konzerttätigkeit im Erzgebirge Aufmerksamkeit und hohe Anerkennung gewonnnen. Mit dem Musiktheaterensemble des Eduard-von-Winterstein-Theaters hat er eine Reihe von Wiederentdeckungen vergessener Opern des 19. und frühen 20. Jahrhunderts präsentiert und über viele Jahre hinweg ein breites Opernrepertoire zwischen Mozart und Richard Strauss gepflegt. Daneben ist die Erzgebirgische Philharmonie zu einer deutschlandweit einzigartigen Pflegestätte japanischer Orchestermusik und zu einem außerordentlich wichtigen Träger der Musikvermittlung für Kinder und Jugendliche im Erzgebirge geworden.

GMD Naoshi Takahashi hat mit hoher Musikalität, stringenter Orchesterkultur und dem intensiven Willen zum Weitertragen des Funkens der Musik das kulturelle Leben im Erzgebirge über viele Jahre hin geprägt.

Naoshi Takahashi ist seit 2010 Botschafter des Erzgebirges und seit 2015 Träger der Brückenehrennadel der Stadt Aue. Mit dem 6. Philharmonischen Konzert der Erzgebirgischen Philharmonie am 20. Februar 2021 in Aue und am 22. Februar 2021 in Annaberg-Buchholz wird sich Naoshi Takahashi vom Erzgebirge verabschieden, um in Japan neue musikalische Aufgaben zu übernehmen.

Die Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH und das ganze Erzgebirge sind Herrn Generalmusikdirektor Naoshi Takahashi zu hohem Dank verpflichtet und wir freuen uns noch auf ein halbes Jahr intensiver musikalischer Zusammenarbeit.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH
Bambergstrasse 9
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: +49 (3733) 1407-0
Telefax: +49 (3733) 1407-114
https://www.winterstein-theater.de

Ansprechpartner:
Chris Brinkel
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (3733) 1407-130
Fax: +49 (3733) 1407-140
E-Mail: brinkel@winterstein-theater.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel