.
– Verband BGL und NürnbergMesse setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit langfristig fort
– Startschuss für die nächste GaLaBau vom 14. bis 17. September 2022 mit den Zukunftsthemen Digitalisierung und E-Mobilität

NürnbergMesse und der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) setzen in ungewöhnlichen Zeiten ein starkes Zeichen: Sie verlängern ihre Zusammenarbeit für die im zweijährigen Turnus stattfindende GaLaBau, Internationale Leitmesse für Planung, Bau und Pflege von Urban- und Grünräumen, Sportplätzen, Golfanlagen und Spielplatzbau, um weitere fünf Veranstaltungen bis mindestens ins Jahr 2030: „Dieser langfristige Vertrag ist ein starkes Signal und ein großer Vertrauensbeweis – gerade in Zeiten wie diesen. Wir danken unserem langjährigen Partner BGL und werden die gute Zusammenarbeit voller Elan fortsetzen, um die Spitzenposition der GaLaBau gemeinsam weiter auszubauen“, so Peter Ottmann und Dr. Roland Fleck, CEOs der NürnbergMesse Group. Bereits seit 1986 findet die GaLaBau auf dem Gelände der NürnbergMesse statt. „Die GaLaBau Messe hier in Nürnberg ist ein sehr erfolgreiches Format. Zusammen mit unserem Partner, der NürnbergMesse, sind wir über die Jahrzehnte gewachsen. Hier geht man auf unsere Wünsche und Zukunftspläne ein. Unsere Aussteller und Fachbesucher kennen und schätzen den Standort“, so Lutze von Wurmb, Präsident Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.

Zum ursprünglichen Termin der GaLaBau im September 2020 sind im Messezentrum und online kleinere Zusammenkünfte der grünen Branche geplant. So hält beispielsweise der BGL seinen Verbandskongress im Messezentrum ab – natürlich unter Beachtung der Hygienevorkehrungen. Ebenso muss auf ein beliebtes Highlight auf dem Gelände nicht verzichtet werden: Das Finale und somit die Deutsche Meisterschaft des Landschaftsgärtner-Cups, des Berufswettbewerbs unter den Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau, findet im Messepark statt – und wird live in den Social-Media-Kanälen übertragen.

Für die nächste GaLaBau im September 2022 im Messezentrum Nürnberg startet bereits im März 2021 die Anmeldung. Die Zukunftsthemen für den Garten- und Landschaftsbau werden dann unter anderem die Bereiche Digitalisierung, E-Mobilität und Klimaschutz sein.

Über die NürnbergMesse GmbH

Die NürnbergMesse Group ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Sie setzt sich zusammen aus der NürnbergMesse GmbH sowie deren 15 Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Über 1.000 Mitarbeiter sind an elf Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Italien, Griechenland, Österreich und den USA für das Unternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von Auslandsvertretungen, die in über 100 Ländern aktiv sind. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse in analoger, hybrider oder digitaler Form. Jährlich beteiligen sich bis zu 35.000 Aussteller (Internationalität 44 %) und bis zu 1,5 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 26 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
90471 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 8606-0
Telefax: +49 (911) 8606-8640
http://www.nuernbergmesse.de

Ansprechpartner:
Dr. Ulf Santjer
Telefon: +49 (911) 860680-28
E-Mail: ulf.santjer@nuernbergmesse.de
Maximilian Hensel
Telefon: +49 (911) 860685-15
E-Mail: maximilian.hensel@nuernbergmesse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel