Olympus bietet Prüfern mit der Einführung der WeldSight PC-Begleitsoftware für das OmniScan X3 Prüfgerät leistungsstarke Werkzeuge, mit denen Fehlerdarstellung und Fehlergrößenbestimmung ein neues Niveau erreichen. Die Software ist mit Prüfdaten kompatibel, die mittels konventionellen Ultraschalls (UT), Phased-Array (PA) und Laufzeitbeugung (TOFD) erfasst wurden, und ermöglicht gründliche Analysen nach der Prüfung, die den strengen Validierungsanforderungen internationaler Normen und Standards entsprechen.

Optimale Analysewerkzeuge für komplexe Schweißnahtprüfungen

Erfahrene Prüfer von Schweißnähten mittels PAUT können mithilfe der Softwareanalysewerkzeuge eine erweiterte Validierung von Indikationen durchführen. Mit den leistungsstarken Prüffunktionen lässt sich wertvolle Zeit sparen, außerdem entfällt die Notwendigkeit einer Kreuzvalidierung. Fehler können selbst in komplexen Geometrien schneller dargestellt und ausgerichtet werden. Hierzu werden mehrere Prüfdatendateien zusammengeführt und die Schweißnaht wird von allen Seiten mithilfe mehrerer Ansichtsoptionen detailliert untersucht.

Die WeldSight Software verfügt zudem über eine innovative, geometrieabhängige Schweißnaht-Blende, mit der ein C-Bild nur mit Daten aus dem Inneren der Schweißnaht erstellt wird. Diese und andere exklusive Funktionen nach der Prüfung bieten Prüfern die Möglichkeit, erfasste OmniScan X3 Daten vollständig auszureizen und präzise abzugleichen, um Prüfbereiche genau zu lokalisieren und Fehler genau abzumessen und darzustellen.

Flexibel und anpassbar

Um die Anforderungen eines spezifischen Verfahrens, einer bestimmten Anwendung oder Norm zu erfüllen, können Prüfer die Prüfdatenanzeigen der Software mit Drag-and-Drop verschieben, um eine benutzerdefinierte Vorlage zu erstellen. Die Datenintegrität kann außerdem mit Statistiken zu fehlenden Daten, einstellbaren Blenden und Weggeberkalibrierungswerkzeugen überprüft und optimiert werden.

Weiter Informationen über die WeldSight Software finden Sie unter www.olympus-ims.com/phasedarray/omniscan-x3/.

Über die Olympus Deutschland GmbH

Olympus entwickelt Lösungen für die medizinische, biowissenschaftliche und Industriegeräteindustrie sowie für Kamera- und Audio-Produkte. Seit mehr als 100 Jahren bemüht sich Olympus, das Leben der Menschen gesünder, sicherer und sinnvoller zu machen, indem das Unternehmen dabei hilft, Krankheiten zu erkennen, zu verhindern und zu behandeln, die wissenschaftliche Forschung voranzutreiben, die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten und Bilder von der Welt zu erfassen.

Der Bereich Lösungen für die Industrie von Olympus umfasst industrietaugliche Mikroskope und Videoskope für zerstörungsfreie Prüftechnologien und RFA-Analysatoren. Diese Produkte werden häufig für Qualitätskontrollen, Prüfungen und Messungen eingesetzt. Die Technologien von Olympus richten sich an Kunden im Bereich der Herstellung, Wartung, Umweltuntersuchung und natürlichen Ressourcen und sie tragen zur Qualität der Produkte und zur Sicherheit der industriellen Infrastruktur und von Anlagen bei. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.olympus-ims.com.

Olympus…True to You. True to Society. True to LIFE.

Olympus, das Olympus Logo, Omniscan und WeldSight sind Warenzeichen der Olympus Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Olympus Deutschland GmbH
Amsinckstrasse 63
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 23773-0
Telefax: +49 (40) 23773-4654
http://www.olympus.de

Ansprechpartner:
Kristin Schaeffer
Public Relations Manager
Telefon: +49 (610) 973-2400
E-Mail: kristin@klunkmillan.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel