• Neben Werkstätten profitieren auch Teilehändler, Fuhrparkbetreiber und ZF Servicepartner von den vielen Features des ZF Aftermarket Portals
  • Neueste Funktion ist der Online-Produktkatalog mit vielfältigen Suchmöglichkeiten
  • Partner des Werkstattkonzepts ZF [pro]Tech können OE-Informationen zu Rückrufen und Serviceaktionen für sämtliche Fahrzeugkomponente abrufen

ZF hat sein Aftermarket Portal komplett überarbeitet und mit zahlreichen neuen Funktionen ergänzt. Die Website aftermarket.zf.com dient dem Kontakt mit allen Marktbeteiligten von Kfz-Werkstätten bis hin zum Großhandel und dem ZF-eigenen Servicenetzwerk. In ihrem persönlichen Login-Bereich können die Nutzer auf zahlreiche technische Informationen und andere relevante Dienstleistungen zugreifen.

Alle Marktteilnehmer auf dem automobilen Ersatzteilemarkt sind auf topaktuelle technische Informationen angewiesen. Wer noch zu Papierkatalogen und gedruckten Einbauanleitungen greift, der verschwendet nicht nur wertvolle Arbeitszeit, sondern läuft auch Gefahr, veraltete Informationen zu nutzen oder falsche Teile zu bestellen. ZF stellt deshalb Teilehändlern und Werkstattbetreibern, aber auch vielen anderen Interessenten alle Informationen, die sie für die tägliche Arbeit brauchen, im Internet bereit. 

Das Unternehmen hat sein Aftermarket Portal jüngst nutzerorientiert weiter optimiert und mit zahlreichen neuen Funktionen ergänzt. Eine Reihe dieser Funktionen steht übrigens allen Besuchern der Website zur Verfügung. Für angemeldete Nutzer steigt die Informationstiefe. Wer sich auf dem Aftermarket Portal registriert, der erschließt sich einen persönlichen Partnerbereich mit integrierter Kommunikationsplattform für den Know-how-, Daten- und Informationsaustausch mit ZF.

Den vollen Zugriff sowie Kontakt zu ihrem persönlichen Ansprechpartner genießen die Partner des Werkstattkonzepts ZF [pro]Tech: Sie können Einbauanleitungen und Reparaturinformationen einsehen und bekommen Mitteilungen zu den Serviceaktionen und Rückrufen der Autohersteller – und das nicht nur bezüglich der im Fahrzeug verbauten ZF-Produkte, sondern für das gesamte Fahrzeug. Diese Informationen sind die Voraussetzung dafür, dass auch freie Werkstätten Inspektionen und Wartungen nach Herstellervorgaben anbieten können und die Garantie des Fahrzeugs erhalten bleibt.

Unter der Rubrik „Technische Informationen“ findet der Nutzer Video-Anleitungen zur Montage, Wissenswertes zu Material- oder Konstruktionsänderungen, technische Unterstützung beim Ein- und Ausbau von Ersatzteilen, Produktinformationen (zum Beispiel Arbeitsschutz-Datenblätter oder Schmierstofflisten), Support bei der Fahrzeugdiagnose, Tipps zur Vermeidung von Produktschäden und vieles mehr. Diese Informationen sind nach einer kostenlosen Registrierung zugänglich.

Zur Komplett-Datenbank für alle Aspekte des Werkstattgeschäfts wird das Aftermarket Portal von ZF durch seine vielen weiteren Funktionen ergänzend zum Technik-Bereich. Dazu gehören etwa:

  • die Anmeldung zum Partnerprogramm proPoints
  • die Möglichkeit, Schulungen zu buchen, 
  • eine Suchmöglichkeit nach Teilehändlern und Servicepartnern in der Region,
  • ein Newsletter, ein Blog und andere Informationsformate,
  • ein Shop für Marketingprodukte (für ZF [pro]Tech-Partner)

Neuer Katalog mit umfangreichen Suchfunktionen

Für alle Nutzer offen ist der neue intelligente Online-Katalog. Er macht eine Suche nach Teilenummer oder über Hersteller- und Typschlüsselnummer des Fahrzeugs möglich. Im Online-Katalog findet der Nutzer nicht nur das gesuchte Teil, sondern auch die EAN-Nummer, die OE-Teilenummer sowie andere Vergleichsnummern, er sieht Fotos des Bauteils und erfährt, in welche anderen Fahrzeuge das Ersatzteil ebenfalls eingebaut werden kann. Zudem gibt ihm der Katalog, wenn nötig, Hinweise auf Spezialwerkzeuge, die zum Einbau gebraucht werden. Sogar Einbauanleitungen können für sämtliche Ersatzteile der Marken ZF, Lemförder, Sachs und TRW heruntergeladen werden. 

Informationsplattform für viele andere Player im Aftermarket

Das neue ZF Aftermarket Portal dient indes nicht nur der Kommunikation mit den Kfz-Werkstätten, sondern hier findet jede Nutzergruppe ihre individuelle Datenbasis mit abgestimmten Inhalten und Funktionen. Für die Direktkunden hat ZF beispielsweise einen Onlineshop integriert, der ihnen die Bestellungen deutlich vereinfacht. 

Auch die ZF-Servicestandorte und -Servicepartner – ein Netz von 650 konzerneigenen sowie vertraglich gebundenen Betrieben in der ganzen Welt, die sich auf die Reparatur und Wiederaufarbeitung von ZF-Produkten spezialisiert haben – bekommen ihre Informationen über das Portal. Und Betreiber von Flotten und Fuhrparks finden hier den Link zu Konnektivitätslösungen.

Dass die Website sich an alle digitalen Endgeräte anpasst und auf dem Smartphone genauso bequem bedient werden kann wie am PC, versteht sich heutzutage von selbst. Außerdem bekommt jeder Nutzer abhängig von seinem Anmelde- und Partnerstatus eine personalisierte Ansicht des Portals zu sehen – mit genau den Informationen und Bausteinen, die für ihn wichtig sind. 

Für die Kfz-Betriebe hat ZF mit seinem optimierten Aftermarket Portal eine digitale Informationsplattform für die tägliche Nutzung geschaffen, die sich ausdrücklich nicht nur an ZF [pro]Tech Partner sowie ZF Servicepartner, sondern an alle Kfz-Betriebe richtet – und die schon bald für viele ein unentbehrliches Arbeitsmittel sein dürfte.  

Über die ZF Friedrichshafen AG

ZF ist ein weltweit aktiver Technologiekonzern und liefert Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen und Industrietechnik. ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln: In den vier Technologiefeldern Vehicle Motion Control, integrierte Sicherheit, automatisiertes Fahren und Elektromobilität bietet ZF umfassende Lösungen für etablierte Fahrzeughersteller sowie für neu entstehende Anbieter von Transport- und Mobilitätsdienstleistungen. ZF elektrifiziert Fahrzeuge unterschiedlichster Kategorien und trägt mit seinen Produkten dazu bei, Emissionen zu reduzieren und das Klima zu schützen.
Das Unternehmen, das am 29. Mai 2020 die WABCO Holdings Inc. übernommen hat, ist nun mit weltweit 160.000 Mitarbeitern an rund 260 Standorten in 41 Ländern vertreten. Im Jahr 2019 haben die beiden damals noch selbstständigen Unternehmen Umsätze von 36,5 Milliarden Euro (ZF) und 3,4 Milliarden US-Dollar (WABCO) erzielt.
Die Division Aftermarket der ZF Friedrichshafen AG sichert mit integrierten Lösungen sowie dem kompletten ZF-Produktportfolio die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit von Fahrzeugen über deren gesamten Lebenszyklus. Die Kombination aus etablierten Produktmarken, digitalen Innovationen, bedarfsgerechten Angeboten und einem weltweiten Servicenetzwerk macht ZF zu einem gefragten Partner und der Nummer zwei im weltweiten Automotive Aftermarket. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZF Friedrichshafen AG
Löwentaler Straße 20
88046 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 77-0
Telefax: +49 (7541) 77908000
http://www.zf.com

Ansprechpartner:
Jessica Seufert
Aftermarket Kommunikation D-A-CH,
Telefon: +49 (9721) 4756-728
E-Mail: jessica.seufert@zf.com
Fabiola Wagner
Leitung
Telefon: +49 (9721) 4756-110
Fax: +49 (9721) 4755-658
E-Mail: fabiola.wagner@zf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel