• Der beliebte Studentenwettbewerb Logistik Masters muss in diesem Jahr leider ausfallen.
  • Es fehlt an Sponsoren aus der Wirtschaft, die den Wettbewerb unterstützen.

Logistik Masters findet in diesem Jahr nicht statt. Der Wettbewerb für Logistikstudenten – der größte seiner Art im deutschsprachigen Raum mit zuletzt über 900 Teilnehmern – wird von der VerkehrsRundschau organisiert.

„Wir bedauern, den Wettbewerb für dieses Jahr absagen zu müssen“, sagte Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau. Denn die Studenten hätten die letzten Jahre nicht nur mit großem Engagement und großer Begeisterung an dem Wettbewerb teilgenommen. „Logistik Masters ist zudem eine ideale Plattform: für die Studenten, sich potentiellen Arbeitgebern zu präsentieren. Aber umgekehrt auch für Unternehmen, die Logistikstudenten suchen und hier auf einen großen Fundus an leistungswilligen und kompetenten Nachwuchskräften stoßen.“ Grünig wies daraufhin, dass dieser Wettbewerb auch an den Universitäten und Hochschulen ein hohes Ansehen genießt. So haben Hochschulen Logistik Masters in das Studium integriert und erhalten die Studenten für ein gutes Abschneiden bei Logistik Masters entsprechende Credits bei der Benotung.

Um den Wettbewerb mit dem Preisgeld für die Sieger, mit den Marketingaktivitäten und der Organisation finanzieren zu können, benötigt der Verlag Heinrich Vogel, in dem die VerkehrsRundschau erscheint, die Unterstützung von Sponsoren. Die war in diesem Jahr nicht ausreichend. Doch vollends zu Grabe getragen ist der Wettbewerb damit nicht. „Wir mussten schon mal für ein Jahr den Wettbewerb ausfallen lassen. Vielleicht gelingt es uns ja doch noch, Unternehmen aus der Wirtschaft für Logistik Masters und damit für den Logistiknachwuchs in Deutschland zu begeistern“, zeigte sich Grünig optimistisch.

Den Wettbewerb Logistik Masters gibt es bereits seit 2005. Seither haben über 10.000 Logistikstudenten teilgenommen. Mehr als 100 Logistikprofessoren aus Deutschland,
Österreich und der Schweiz haben den Wettbewerb mit anspruchsvollen Masterfragen unterstützt. Weitere Informationen unter www.logistik-masters.de.

VerkehrsRundschau

Die VerkehrsRundschau ist ein 14-tägig erscheinendes Magazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie informiert kritisch, kompetent und verlässlich.
Das Online-Profiportal VerkehrsRundschau plus bietet viele Vorteile: z.B. Weiterbildung online, vier extra Online-Zugänge für Mitarbeiter, eine Profi-Suchmaschine u.v.m.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de.

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten. Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen und touristische Dienstleister.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Laura Bader
Telefon: +49 (89) 203043-2603
E-Mail: laura.bader@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel