Savoir vivre – In Karlsruhe werden Genuss und Gaumenfreude großgeschrieben. Durch seine besondere Lage in der sonnigen Rheinebene spiegeln sich französische, schwäbische und schweizerische Einflüsse in der badischen Küche wieder. Zudem weiß jeder in Karlsruhe, dass zu einem gelungenen Abend nicht nur ein fantastisches Essen gehört, sondern auch ein passendes Ambiente. In der Fächerstadt laden zahlreiche Lokalitäten in schön gelegenen Nebenstraßen, Höfen und Plätzen ein, ihre Köstlichkeiten zu genießen und punkten zudem mit architektonischen Besonderheiten.

Im Restaurant „erasmus“ trifft Slow Food auf die Architekturform des Bauhaus-Stils. In dem 1928 entworfenen Haus, das nach den strengen Prinzipien des Neuen Bauens gestaltet wurde, wird die Philosophie des Slow Food mit hohen Ansprüchen gelebt. Ganz in diesem Sinne bieten die Besitzer Andrea und Marcello Calotti in ihrem Restaurant den Gästen faires, sauberes und gutes Essen. Dies gilt zudem für die Produkte in dem angrenzenden Feinkostladen. Erstklassige, moderne und saisonale Gerichte, werden von der italienischen, französischen und deutschen Küche geprägt. Hier werden regionale Zutaten verwendet und es ist dem Koch ein besonderes Anliegen, dass bei der Verwendung von Fleisch das ganze Tier verwendet wird.

Im „Kesselhaus“ werden ebenfalls qualitativ hochwertige Zutaten und Produkte verwendet sowie Slow Meat. Die Küche des Kesselhauses wird geführt von Sternekoch Sven Hemmann, der es erlaubt zwischen Bistroflair und Sterneküche im Restaurant „Le Salon“ zu wählen. Die denkmalgeschützte Textilfabrik, die 1910 gebaut wurde, verbindet die vergangene Industriearchitektur mit einem modernen Interieur. Geprägt durch den hohen Raum mit einem beeindruckenden Gewölbe, stählerner Empore, Backsteinfassaden und einem Fabrikschlot, entsteht im Kesselhaus eine einzigartige Atmosphäre.

Eine weitere Besonderheit für Gaumen und Augen ist „Anders auf dem Turmberg“. Das Restaurant des Meisterkochs Sören Anders befindet sich auf dem Karlsruher Hausberg, der mit seinen malerischen Wanderwegen ein beliebtes Ausflugsziel der Region ist. Anders verwöhnt seine Gäste in entspannter Atmosphäre mit Geschmackszitaten aus der ganzen Welt, welche mit jahreszeitlichen Akzenten versehen sind. Es werden hauptsächlich regionale Produkte verwendet. Eine Besonderheit auf dem Turmberg ist die mit dem Hugo-Häring-Architekturpreis ausgezeichnete Aussichtsterrasse. Mit ihrem spektakulären Blick über die Fächerstadt und das Rheintal beeindruckt sie alle Besucher. Wenn das Wetter mitspielt ist es sogar möglich, die Gipfel der Nordvogesen zu betrachten. 

Karlsruhe gehört zu den sonnigsten Städten Deutschlands. Gern verbringen die Karlsruher ihre Abende im Freien und genießen bei einem guten Essen die angenehmen Temperaturen. Daher finden sich in der Fächerstadt zahlreiche Plätze, die von Restaurants umgeben sind. Eine besondere Location ist dabei der Ludwigsplatz, der Treffpunkt zum Sehen und Gesehen-werden. Während man beispielsweise in dem Außenbereich des „Aposto“ oder des „Ludwig´s“ sitzt und das Essen genießt, sieht man den von Friedrich Weinbrenner entworfene Brunnen direkt im Zentrum des Platzes. Zudem lohnt es sich die umliegenden Häuser mit ihren markanten Fassaden zu betrachten, z.B. das Krokodil-Gebäude im Jugendstil oder das Erhardt-Gebäude mit seiner beeindruckenden Fassadenmalerei.

Umfangreiche Informationen über das kulinarische Angebot der Stadt erhalten Sie unter: 
https://www.karlsruhe-tourismus.de/erleben/kulinarik-nachtleben 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
Kaiserstr. 72-74
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 602997-580
Telefax: +49 (721) 602997-900
http://www.karlsruhe-tourismus.de

Ansprechpartner:
Yvonne Halmich
Pressereferentin Marketing/PR
Telefon: +49 (721) 3720-2303
Fax: +49 (721) 372099-2303
E-Mail: yvonne.halmich@karlsruhe-tourismus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.