Elektromobilität ist nicht nur ein Megathema für den Consumer-Markt. Auch in mobilen Arbeitsmaschinen schreitet die Elektrifizierung stark voran. Am 13. und 14. November stand das Mobiltron-Seminar in Mannheim deshalb unter dem Motto „Die elektrische Mobile Arbeitsmaschine“. Die Veranstaltung wird von STW ausgerichtet und soll Kunden, Partner und Zulieferer des Experten für Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung zusammenbringen.

Netzwerken und Informieren

„Wir definieren gemeinsam mit unseren Partnern das Trendthema für das jeweilige Mobiltron-Seminar. Dieses Jahr steht die Elektrifizierung mobiler Arbeitsmaschinen im Fokus. Dies betrifft jedoch nicht nur den Antrieb, sondern die Vorträge beleuchten alle Komponenten wie Stecker, Steuerungen, etc. bis hin zur Batterielade-Infrastruktur. Wir wollen unseren Kunden und Zulieferern eine Plattform bieten, auf der sie sich über neueste Trends und Entwicklungen informieren können. Natürlich haben sie darüber hinaus auf dem Mobiltron auch die Möglichkeit, ihr Netzwerk auszubauen.“, erläutert Hans Wiedemann, Leiter Marketing bei STW, die Intention des Events.

Vom Zulieferer bis zum Betreiber

Zu den Vortragenden zählten Vertreter von Maschinenherstellern wie AGCO Fendt, von Forschungsstellen wie der TU Dresden oder dem Fraunhofer IVI bis hin zu Zulieferern aus allen relevanten Bereichen der E-Mobility. Auch Betreiber von Elektrofahrzeugen, z.B. aus der Logistikbranche, konnten ihre Erfahrungen teilen.

Insgesamt nahmen knapp 80 Teilnehmer am Mobiltron teil, das STW seit 1999 regelmäßig veranstaltet. Ein gemeinsames Dinner, Kaffee- und Mittagspausen lieferten ausreichend Gelegenheit das Netzwerk rund um die E-Mobility auszubauen.

Das STW-Portfolio wird sich auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vom 24. bis 26. November in Halle 7, Stand 150, begutachten lassen. Im Zentrum des Messeauftritts wird unter anderem die interACT Display-Generation, eine neue Steuerung der ESX-Familie und Zentralelektriken stehen. Für den Antrieb elektrischer Arbeitsmaschinen wird das Konzept des STW powerMELA Batterie-Management-Systems BMS zu sehen sein.

Von Peter Becker

 

 

www.mobile-maschinen.info/…

www.stw-mobile-machines.com/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sensor-Technik Wiedemann GmbH
Am Bärenwald 6
87600 Kaufbeuren
Telefon: +49 (8341) 9505-0
Telefax: +49 (8341) 9505-55
http://www.stw-mm.com

Ansprechpartner:
Margarita Günther
E-Mail: margarita.guenther@sensor-technik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel