Jedes Jahr laden die „Landenberger Lerchen“ und das Kinderorchester Weimar in der Vorweihnachtszeit zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert in das Johannes-Landenberger-Förderzentrum ein.

In diesem Jahr ereilte sie kurz zuvor ein Hilferuf. Die Aktion „Antenne Thüringen Weihnachtsengel – Gemeinsam stark für das Kinderhospiz“ rief zu einer großen Benefiz-Spendenaktion auf.

Seit mehr als fünf Jahren kümmert sich das Kinderhospiz Mittelthüringen in Tambach-Dietharz um totkranke und schwerbehinderte Kinder und ihre Familien. Jedes Jahr werden 850.000 Euro benötigt, um die Versorgung und Begleitung der Familien in ihren schweren Lebenssituationen sicher zu stellen. Es kann im Leben immer sehr schnell gehen, dass man selbst betroffen ist. Dann ist man unendlich dankbar, dass es solche Einrichtungen gibt.

Auch aus der Landenberger Schule fahren jedes Jahr mindestens fünf betroffene Schüler*innen mit ihren Familien in ein Kinderhospiz. Sie genießen die gemeinsame Zeit, nehmen Abstand vom Alltag, kommen zur Ruhe, werden verwöhnt, erhalten Therapien und die notwendige Fürsorge und Pflege. Das Hospiz ermöglicht den Familien Unternehmungen, die ohne seine Unterstützung nicht denkbar wären. Hier kommen sie mit Anderen ins Gespräch und merken, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind.

Das Kinderhospiz ist Anlaufpunkt für Familien aus ganz Deutschland. Einige von ihnen haben die Einrichtung schon mehrmals besucht. Das zeigt, dass das Kinderhospiz als wahre „Herberge des Lebens“ von betroffenen Familien angenommen wird. Die Familien fahren immer wieder gern dorthin, denn hier hat Menschlichkeit einen Platz. Wer diese Einrichtungen besucht, braucht keinen Luxus.

Die Familien sind oft am Ende ihrer Kräfte und haben Angst vor dem nächsten Tag, der nicht nach 8 Stunden endet, sondern 24 Stunden dauert. Sie müssen immer bereit sein und reagieren. Die Auszeiten in einem Hospiz sind enorm hilfreich und dennoch ein Tropfen auf den heißen Stein. Der Bedarf ist daher sehr hoch, die Ansprüche an die Finanzierung somit nicht minder.

Deshalb haben die „Landenberger Lerchen“ nicht lange darüber nachgedacht und sofort ihre Zusage gegeben, bei dieser Benefiz-Spendenaktion mitzumachen. Auch das Kinderorchester Weimar war sofort dabei!

Zahlreiche Gäste waren vergangene Woche gekommen und lauschten den Klängen und dem Gesang der Kinder. Dank der kleinen und großen Künstler konnten sie sich für eine Stunde zurücklehnen und der teilweise hektischen Vorweihnachtszeit entfliehen.

Im Anschluss wurden zwei Spendenboxen herumgereicht, die sich schnell füllten. Ihre offizielle Übergabe findet im Januar 2019 statt. Bis dahin werden sie durch weiter Spendenaktivitäten der Schüler, Eltern und Lehrer weiter befüllt.

Die „Landenberger Lerchen“ und das Kinderorchester Weimar bedanken sich bereits jetzt ganz herzlich bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung und wünschen ein frohes Fest und ein gesundes neues Jahr!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Toskanaworld GmbH
Rudolf-Gröschner-Straße 11
99518 Bad Sulza
Telefon: +49 (36461) 92000
Telefax: +49 (36461) 92029
http://www.toskanaworld.net

Ansprechpartner:
Marco von Holwede
Marketingleiter
Telefon: +49 (36461) 91030
Fax: +49 (36461) 91013
E-Mail: vonholwedem@toskanaworld.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.